Warum habe ich Dehungsstreifen auf dem Hintern und Brüste?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Du musst nichts tun und das ist auch nicht nötig - alles völlig normal.

 Dehnungsrisse / Dehnungsstreifen entstehen meistens durch zu schnelle körperliche Veränderungen wie durch Sport, Gewicht oder Wachstum.

Die Haut macht schnelle Veränderungen von Körperteilen / Muskeln nicht mit, es entstehen Risse im Gewebe. Du bist noch jung, die Dehnungsstreifen werden bis zur Unkenntlichkeit verblassen. Und lass Dich nicht verleiten völlig unsinnige Produkte zu kaufen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt vom schnellen Wachstum. Da kommt die Haut nicht richtig mit.

Es hilft, die Haut zu unterstützen: Z.B. Von Alverde (dm-Drogerie) Arnika Massageöl nehmen (das hilft gut) und täglich zwei mal gut einmassieren´, mit kreisenden Bewegungen. Das hilft der Haut, sich schneller dehnen zu können.

Auch hilft es abwechselnd kalt und warm zu duschen. Das fördert die Durchblutung. Damit heilt die Haut besser. Dann bilden sich keine so großen Streifen.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhu du hast deine Frage selbst beantwortet!:)
Durch schnellen Wachstum in kurzer Zeit entstehen dehnungsstreifen. Die Haut kommt nicht so schnell mit und reißt.. Nicht äußerlich aber innerlich. Man merkt das nicht. Aber dehnungsstreifen sind Narben.

Später wenn sie "verheilt" sind, dann sind die Streifen nur noch ein bisschen zu sehen und sind weiß.. Wie halt Narben so sind..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die vorhandenen Dehnungsstreifen gehen nie wieder weg, werden aber im Laufe der Jahre verblassen.

Du kannst dich eincremen / einölen, angeblich soll Bi Oil (oder so ähnlich) helfen, damit keine neuen Streifen dazu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?