Warum gucken manche Menschen einen des öfteren an und dann wieder weg (und das die ganze Zeit)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aha! Neu hier? Willensschwache Menschen halten einem starren Blick nicht Stand!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man irgendwo sitzt und steht, dann schaut man sich um, das ist vollkommen normal. Es starrt doch keiner dauernd auf den Boden, da bekommt er ja Knickstarre. Und wenn alle die Augen zumachen wuerden, das waere doch auch komisch.

Wenn ich irgendwo bin und dort sitze oder warte, dann schaue ich die Leute auch an. Man schaut, was die Leute anhaben, ergruendet ihren Gesichtsausdruck und schaetzt die Leute ein. Geht der noch zur Schule? Hat er es eilig? Wie alt ist die Person usw.

Ist das denn so furchtbar schlimm? Was wuerdest du denn vorschlagen, dass die machen sollen. Nur noch auf das Handy starren und nicht mehr aufschauen, nur um Blickkontakt zu vermeiden? Ist ja auch doof, oder? Aber das ist im Zeitalter des Smartphone wohl so, dass man es komisch findet, wenn einer nicht auf den Bildschirm starrt, sondern seine Umwelt wahrnimmt.

Wenn du ein schlechtes Gewissen hast, dann bist du das, die sich einbildet, oefter angestarrt zu werden, du fuehlst dich einfach ertappt, dafuer koennen die anderen nichts. Die merken davon nichts, ausser vielleicht, dass du total unsicher bist.

Da gibt es fuer dich nur zwei Moeglichkeiten, entweder du bekommst mehr Selbstbewusstsein und lernst, mit den Blicken anderer zu leben oder du schliesst dich zu Hause ein und machst alles ueber den Bildschirm, um ja jeden Menschenkontakt zu vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke einfach ansprechen und mal nachfragen warum man angestarrt wird. Vlt ist es ja ein mädchen das interesse an dir hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lollyyy98 25.11.2015, 18:26

Die ist weiblich😁

0
Lollyyy98 25.11.2015, 18:27

Haha dein Ernst? 15 fragen und es ist gerade mal Abend

0

Was möchtest Du wissen?