Warum grunzt und röchelt meine 6 Wochen alte Tochter nach dem Stillen, wenn man sie hinlegt?

6 Antworten

Manche Kinder müssen öfter Bäuerchen machen.Dann nimmt man sie noch mal hoch und nach dem Bäuerchen kann man sie dann wieder hinlegen.Manchmal sogar 2-3 mal .

Ich denke eher, dass es für das Kind sehr anstrengend ist, genügend Milch zu bekommen! Deshalb auch manchmal das Schreien, wenn sie noch hungrig ist, oder das Einschlafen wenn sie zu erschöpft ist!

Nee, ich kenne das nicht. Mein erster Gedanke war, daß vielleicht noch Milch hochkommt. Aber das wird sich die Hebamme mit dem Hochlegen bestimmt auch gedacht haben. Weißte was? Mit so nem kleinen Wurm sollte man nicht herumexperimentieren. geh zum Arzt. Notfalls einmal umsonst, na und? Besser als andersrum! Alles Gute!

Tagsüber schläft mein Baby nicht im Bett, sondern nur bei mir i Arm

Mittlerweile ist mein Sohn ein halbes Jahr alt. Nach dem Stillen (+ wickeln + Bäuerchen) schläft er meistens im Arm ein. Wenn ich ihn dann (nach ca.  Min.) in sein Bettchen lege, dauert es nicht lange, bis er schreit und herausgenommen werden will, um dann wieder in meinem Arm (oder auch auf dem Oberkörper) einzuschlafen. Das macht er schon eine ganze Weile so, also nicht erst seit kurzem. Hilfe?!

...zur Frage

Sind Stillkinder wirklich ruhiger?

Hallo, mein Sohn hat seit der Geburt die Flasche bekommen und ein ganzes Jahr lang geschrien und meine Tochter stille ich seit der Geburt voll, sie ist wirklich ruhig und schreit selten. Jetzt frage ich mich ob das schreien daher kam, das ich nicht gestillt habe und er meine Nähe vermisst hat? Meine Hebamme sagte, das habe nichts mit dem stillen zu tun, aber ich mache mir totale Vorwürfe. Wenn meine Tochter schreit dann helfen da ganz einfache Methoden wie Pucken und Gymnastikball. Ich trage sie im Tragesack herum und stille die ganze Nacht, tagsüber lege ich sie sehr oft an. Die Beziehung zwischen uns ist intensiever, sie bleibt nicht beim Papa oder Oma. Bei meinem Sohn hat nichts von all dem geholfen, beide haben den Schnuller nicht genommen und mein Sohn wollte die ganze Nacht die Flasche haben zum nuckeln.

Hat mein Sohn deshalb soviel geschrien, weil ich ihn nicht gestillt habe? Oder wie sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

Baby schläft nachts nur auf meinem Bauch, tagsüber überall?

Hallo. Meine Tochter ist jetzt 5 Wochen alt und will nachts einfach nicht einschlafen. Sie schläft zwar beim stillen ein, doch wenn ich versuche sie dann in ihr Bett zu legen, wacht sie auf. Sie ist ein Speihkind. Wenn sie dann wieder aufwacht wird erstmal gespuckt. Meist so viel, dass ich das Tuch unter ihr auswechseln und sie auch manchmal komplett umziehen muss. Bäuerchen macht sie nicht, wenn sie richtig müde ist und schläft. Dann kann man klopfen und reiben, wie man will. Aber sie wacht auf, wenn ich sie weglege. Sie schläft nachts nur ein, wenn ich sie stille. Wenn ich sie dann aber weglege , schreit sie. Auch wenn ich damit 20 bis 30 Minuten warte. Sie schläft nur ein und durch, wenn ich sie, ich liege auf dem Rücken, auf meinen Arm lege und sie an meiner Brust saugt. Wenn ich sie dann auf meinen Bauch lege, schläft sie. Und auch mal 5 Stunden am Stück. Wenn ich sie nur ablege, ist sie hellwach und schreit. Sie schläft dann auf meinem Bauch bis so um 8 morgens, ich wickele und stille sie und kann sie dann komischerweise allein in ihre Wiege legen. Sie schläft dann so bis 12, manchmal auch bis 14 Uhr und ist nicht wach zu bekommen. Meine Frage, soll ich sie auf meinem Bauch schlafen lassen, ich schlafe dann ja auch und habe Angst , dass da was passiert. Einmal ist sie nachts zwischen meinen Arm und Oberkörper gerutscht. Ist aber nix passiert. Seit dem versuche ich, sie nicht auf meinem Bauch einschlafen zu lassen, gebe dann aber nach ner gewissen Zeit auf und lege sie auf meinen Bauch, da sie echt herzzerreißend schreit. Meint ihr, sie ist einfach noch zu klein und braucht mich nachts oder mache ich etwas falsch. Was ratet ihr mir? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Stillen! Erfahrungen?! Stillhütchen!

Ich bin frisch gebackenen Mama und Stille. Zu meiner Situation. Ich habe direkt nach der Geburt angefangen zu stillen. Leider musste ich am dritten Tag meine Milch abpumpen und meiner kleinen Maus so die Milch geben da meine brustwarzen sich entzündeten. Am vierten Tag habe ich dann wieder versucht zu stillen, aber mit stillhütchen. Das klappt ganz gut denn ohne tut es Sau weh :( was habt ihr für Erfahrungen mit stillhütchen. Konntet ihr diese wieder abgewöhnen oder klappte es mit auch immer?! Wie lange stillt ihr euer Baby. Die ersten zwei-drei Tage habe ich 1 Std gebraucht und nun pro Brust etwa 10 min das kommt mir so wenig vor. Die kleine schläft auch immer zwischendurch ein und ich wecke sie. Bevor einige schreiben frag doch deine Hebamme das werde ich morgen tun, ich möchte mich aber gerne mit anderen Müttern austauschen. Danke im vorraus :) Sry für den langen Text.

...zur Frage

Baby schläft beim Stillen immer ein

Hallo

Habe ein kleines Problem mein Baby (1 Woche) schläft jedes mal beim Stillen ein. Wenn ich ihn anlege nuckelt er 2 min und dann ist er weg, jeder weckversuch scheitert er mag nicht aufstehn. Wenn ich ihn dann hinlege schläft er 10-15 min und schreit wieder weil er hunger hat.Dann geht das ganze spiel von vorne los. Ich habe Ihm jetzt die Flasche gegeben damit er mir nicht verhungert. Bei der Flasche ist das alles kein problem da ist er total munter und saugt ganz fleißig ohne einzuschlafen.

Kann mir jemand sagen ob das normal ist und was ich machen soll? Ich habe auch genug Milch die läuft schon aus.

...zur Frage

Kann man nach einer Abtreibung noch stillen?

hallo ich wollte mal wissen ob man nach einer abtreibung das erstgeborene kind noch weiter stillen kann? oder wird es dan unterbrochen?

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?