Warum griff Napoleon nicht England an?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Geplant war das durchaus, aber spätestens mit der Schlacht bei Trafalgar 1805, in der die verbündete spanisch-französische Armada vernichtend von den Briten geschlagen wurde, war die Frage der Seeherrschaft zu Gunsten der Briten entschieden.

Deshalb wurde 1806 auch die Kontinentalsperre von Napoleon ins Leben gerufen, um die eropäischen Häfen für den britischen Handel zu schließen. Eine direkte militärische Konfrontation zur See war Napoleon zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in größerem Umfang möglich.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat er, er verhängte die sogenannte Kontinentalsperre, d. h. er verbot kontinentaleuropäischen Kaufleuten den Handel mit Großbritannien. Nachdem er in Spanien gegen die Briten eine Seeschlacht verloren hatte, war dies eine Kriegsführung mit anderen Mitteln. Letztendlich nicht erfolgreich, da sich vor allem Portugal und Russland widersetzten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich war England an Land nicht unbesiegbar, aber es war damals die grösste Seemacht der Welt. Das wusste auch Napoleon. Warum sollte er sich das antun, wenn er im besten Fall mit enormen Verlusten zu rechnen hatte - oder auch mit einer Niederlage?

Vielleicht dachte er sich aber auch, dass es in England weniger "zu holen" gab, als weiter im Osten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Seeschlacht von Trafalgar hat Napoleon seine Flotte verloren. Danach waren keine größeren Maritimen Operationen mehr möglich. Oder wie C.S. Forester in seinen "Hornblower"-Romanen mal schrieb: "die Macht des kleinen Korsen war dort zu Ende, wo das Wasser seinem Pferd bis an den Sattelgurt reichte".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer, mit dem Meer dazwischen. Das hat auch Philipp II mit seiner Armada lernen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das weiß man nicht. Statt Russland abzugreifen, was ihm wie Hitler mißriet, hätte er sich Englands annehmen sollen. Ein Erfolg wurde ihm auch zugetraut und eine Invasion wurde ihm angeraten, z. B. von Adam von Bülow (einem Vorfahren von Loriot!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von archibaldesel
04.07.2017, 09:22

Und die Armee hätte den Kanal schwimmend überquert?

0
Kommentar von abcdefger54
04.07.2017, 19:08

Pferde der Grande Armee wären da einfach rübergesprungen

0

Wie denn? Die Pferde seine Armee waren schlechte Schwimmer. Seine Flotte wurde vor Trafalgar von Nelson weitestgehend versenkt.

Napoleon hatte dasselbe Problem wie Hitler. Die Invasion einer Insel erfordert andere Ressourcen, als einfach eine Grenze zu überschreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab Pläne und Vorbereitungen zu einer Invasion.

https://en.wikipedia.org/wiki/Napoleon's_planned_invasion_of_the_United_Kingdom

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu war seine Marine nicht stark genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Napoleon griff Großbritannien (nicht England!) nicht an, weil er mußte zuerst den Kanal überqueren, und Britannien hatte die Beherrschung des Meeres. Gott segne die Royal Navy!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErnstPylobar
04.07.2017, 22:34

Du meinst das Vereinigte Königreich, nicht "Großbritannien". 

0

Er mochte die englische Küche nicht und ließ deswegen alle Häfen in Europa für englische Schiffe sperren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErnstPylobar
04.07.2017, 22:36

Unverständlich, wo doch das Grundrezept der englischen Küche lautet: If it's cold, it's soup - if it's warm it's beer. 

0

1815 war die Schlacht bei Waterloo (Belgien). Ich glaube Napoleon gegen England?(Wellington) und Preußen (Verbündete). Napoleon verlor. 50000 Tote.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
04.07.2017, 12:02

Belgien gibt es als Staat erst seit 1830. Waterloo liegt in der Nähe von Brüssel, und 1815 gehörte Brüssel noch zu den Niederlanden.

Die französischen Verluste bei Waterloo beliefen sich auf etwa 15.000 Mann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Waterloo

Schlachten zwischen britischen und französischen Truppen gab es übrigens schon vor 1815, nämlich auf der iberischen Halbinsel.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Schlacht_der_Napoleonischen_Kriege_auf_der_Iberischen_Halbinsel

1

Was möchtest Du wissen?