Warum glaubt man niemanden wenn jemand sagt das er/sie Millionäir ist?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es sind heutzutage weitaus mehr Menschen, die Millionäre sind, als man gemeinhin annehmen würde. "Millionär-sein" entspricht in der heutigen Zeit längt nicht mehr dem Bild, dass man noch vor einigen Jahrzehnten von einem Millionär hatte: Villa, Limousine, Yacht, Flugzeug usw.

Nur würde ich vermuten, dass eine Person mit einem gewissen Einkommen schlicht darauf verzichtet, diesen Fakt zu besprechen. So wie dem Gesprächsthema Geld gemeinhin in den meisten Fällen eher das Gefühl anhaften sollte, es ungesagt zu lassen. Wobei man natürlich stets noch beachten muss, dass es überall Angeber gibt, keine Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man Geld hat redet man nicht darüber. 

Warum?....das wissen die die Geld haben. ;o) 

Protz- Millios verkaufen sich oft weil die Geld brauchen. Keiner würde sich doch freiwillig so blamieren. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drehmomentan
28.04.2016, 22:29

bin der selben Meinung. Ich besuche die 12 Klasse einer gymnasialen Oberstufe und niemand außer meinen guten Freunden weiß, wie gut es meiner Familie finanziell geht. ich kleide mich aber auch nicht so, als ob man es erahnen könnte. hingegen kreischen vor allem die verzogenen jungen Frauen heraus, wie viel Geld sie gerade dabei haben und was für autos ihre Eltern fahren, wo sie wohnen oder weil ihre Eltern vielleicht mal 500000 € haben ( ich lüge nicht - es ist ein kleiner Bruchteil unseres vermögens)... etc. etc. . ich lasse mich auch nie von meinen Eltern zur schule bringen, weil ich dann, wenn die anderen Schüler plötzlich ein dickes Auto gesehen haben aus dem ich ausgestiegen bin, aufeinmal interessant bin. und auf diese Heuchelei kann ich verzichten, weshalb ich mit dem Bus fahre. ich bin ein wirklich bodenständiger Mensch, es sei denn es geht um Umgangsformen und Höflichkeit, da ich mich auch dementsprechend verhalte und von anderen erwarte, dass sie sich genau so verhalten. ps: Nein, wir haben nicht geerbt. ich habe gesehen, wie sich alles entwickelt hat. meiner Erfahrung ist es also , wie du es schon treffend sagtest die Zufriedenheit darüber, dass man genügend Geld und aus meiner Erfahrung heraus die Prävention vor falschen Freunden. ich erwarte keine Antwort. ich dachte nur, dass ich mal berichten könnte. LG

0

Weil es unrealistisch ist, dass man als Millionär Online-Spiele spielt. Da hat man wirklich besseres zu tun. Auch wenn man nicht arbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die "millionäre" die sich im internet rumtreiben und nach damen suchen die mit ihnen in urlaub fahren sind meist eher keine ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Millionäre haben sicher etwas besseres zutun als im Internet damit anzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man in einer CoD-Lobby auch ungefähr drei bis sieben 12-jährige findet, die alle schon mit mindestens zwanzig Müttern geschlafen haben. Ist doch normal dass man sowas nicht glaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte jmd schreiben wieviel geld man aufm konto hat.. !? .. egal wie arm oder reich man ist eas interessiert die Meinung der Meute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer vermögend ist, der redet nicht darüber.

Übrigens: es gibt auch Schuldenmillionäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HexoiD
25.04.2016, 01:06

Weise Worte Sensei. :D

0

Ist halt in der Relation zu normalos recht selten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Sie dir nicht glauben müssen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?