Warum glauben soviele Menschen, dass es nach dem Tod irgendwie weitergeht?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Christ glaube ich daran, weil es Bestandteil der Lehre des Christentums ist. Nicht nur, daß es überlieferte Zeugnisse dafür gibt, daß Jesus Christus lebt, denen ich vertraue, sondern ich glaube auch an den guten Gott, der die Welt und die Wesen darin zum Dasein berufen hat. Dieses Dasein vor Gott verlöre seinen Sinn, wenn es nicht für die Ewigkeit bestimmt wäre. Wenn Gott mich liebt, liebt er mich nicht nur für ein paar Jahre sondern für immer. Nach dem Zeugnis der Bibel ist diese Zusage von Dauer und unwiderruflich. Es gibt kein Versprechen, daß das Leben unmittelbar nach dem physischen Tod weitergeht. Paulus spricht von einer Neuschöpfung am Ende der Welt. Daß Jesus auferstand und lebt, bedeutet nämlich nicht, daß er als "Geist" umgeht, sondern daß er der Erste dieser Neuschöpfung ist, auf die wir hoffen. WISSEN kann man es freilich nicht, das muß auch der frömmste Gläubige einräumen. Wir müssen an dieser Stelle die Entscheidung treffen, ob wir einer Religion vertrauen wollen (!) oder lieber im Unbestimmten bleiben, das kein Weiterleben vermuten läßt. Jeder kann das für sich selbst entscheiden. Gruß, q.

obwohl ich diese Meinung nicht komplett teile finde ich sie trotzdem SEHR interessant.
 

0
@MoBoMa

Dann danke ich Dir für's Fähnchen und für Deinen Kommentar. :-) Gruß, q.

0

das ghoert eigentlich ins forum.... wenn man davon ausgeht, dass es um entwicklung und erleuchtung geht, macht es schon sinn. also dass die seele wieder inkarniert solange, bis man die erleuchtung erlangt hat. wie ein "leben" nach dem tod aussehen soll, weiss ich auch nicht. aber das man wieder geboren wird, daran glaube ich gerne. bis jetzt war noch niemand in der lage, davon zu berichten.. leider :-)

ch persönlich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod.

Aber viele Menschen glauben wahrscheinlich daran, weil es ihre Angst vor dem Tod mindert.

Sie denken, dass nach dem Tod eben nicht alles vorbei ist, sondern dass es noch irgendwie weitergeht.

Gibt es eigentlich Leute, die an Gott glauben, aber nicht an ein Leben nach dem Tod, und / oder, die an ein Leben nach dem Tod glauben, aber nicht an Gott?

Ich kann mich nämlich vage erinnern, dass, glaube ich, im Religionsunterricht mal ein Mädchen gesagt hätte, es würde an Gott glauben , und dass er unser Leben auf dieser Welt auch irgendwie beeinflussen kann, also auch das persönliche Schicksal, aber sie würde nicht an ein Leben nach dem Tod glauben. Und jetzt bin ich auf einen gestoßen, der sagt, er wäre Nichiren-Buddhist und würde an die Wiedergeburt (also auch gewissermaßen an ein Leben nach dem Tod) glauben, aber nicht an Gott. Geht das also, dass man an das eine, aber nicht an das andere glaubt ? Für mich hört sich das total unlogisch an, weil ich denke, dass doch beides auf jeden Fall miteinander zusammenhängt und sich gegenseitig bedingt und voraussetzt. Es kann doch nicht das eine sein, aber das andere nicht, oder ? Also, entweder gibt es Gott und ein Leben nach dem Tod oder es gibt eben keinen Gott und auch kein Leben nach dem Tod. Oder ?

...zur Frage

warum haben christen angst vor dem tod wenn sienach ihrem glauben doch sowieso "gerettet" werden?

sie glauben dass gott sie rettet...rennen in die kirche..beten....benehmen sich korrekt. wieso haben christen also trotzdem angst vor dem tod? widerspricht sich das nicht irgendwie?

...zur Frage

Warum glauben zeugen Jehovas das wir mit dem Tod aufhören zu existieren und nehmen damit in Kauf das so eine Auferstehung unmöglich wird?

Ich kann ja verstehen wenn man unterschiedliche Ansichten zu bestimmten Aussagen in der Bibel hat. Aber der grundlegende Gedanke der Bibel ist nun mal das wir nicht aufhören zu existieren wenn wir tot sind sondern das es nach denen Tod irgendwie weitergeht. Ich finde es daher sehr seltsam warum man als Religionsgemeinschaft lehrt das wir einfach aufhören zu existieren. Und damit ein unlösbares Paradoxon schafft weil man gleichzeitig lehrt man würde auferstehen können.

macht man das um sich von anderen Gemeinschaften zu unterscheiden?

die Bibelverse dazu sind schlicht aus dem Zusammenhang gerissen und für jeden der die Bibel kennt zu entlarven.....

...zur Frage

Warum wissen Menschen, die an Gott glauben, dass das ewige Leben nach dem Tod viel wichtiger ist als das irdische Leben?

Ist das ewige Leben für Menschen ohne Glauben unwichtig geworden? Wollen sie sich nur an das irdische Leben festhalten und das als einziges Leben annehmen? Wissen Sie nicht das es nach dem Tod kein zurück mehr gibt um noch in das ewige Leben zu gelangen? Das irdische Leben ist doch im Vergleich zu dem ewigen Leben nur von kurzer Dauer?

...zur Frage

Gibt es nach dem Tod ein Leben, oder ist man nach dem Leben einfach nur Tot?

was meint ihr passiert mit uns (außer das unser körper verbrannt oder von maden aufgefressen wird) nach dem wir gestorben sind? kann die seele in irgendeiner form weiter existieren?

diese frage schwirrt mir ab und zu durch den kopf. aber was glaubt ihr so?

...zur Frage

Warum glauben soviele Menschen an den menschengemachten Klimawandel?

Warum glauben soviele Menschen an den menschengemachten Klimawandel? Es ist der 1. April und es schneit bei mir! Wieso sind soviele Menschen davon überzeugt, dass es den menschengemachten Klimanwandel gibt, obwohl alles dagegen spricht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?