Warum glauben so viele Menschen an Homöopathie, obwohl...

Support

Liebe/r Heyihrda,

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Klaus vom gutefrage.net-Support

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage habe ich mir auch schon oft gestellt. Ich denke es liegt daran, dass die meisten Menschen nicht wirklich verstanden haben, was Wissenschaft ist, wie sie funktioniert und was es bedeutet, wenn eine Methode nicht wissenschaftlich ist.

Pseudowissenschaftliche Modelle wie die Homöopathie versuchen Glaubwürdigkeit zu erlangen, indem sie so tun als würden sie wissenschaftliche Methoden nutzen. Das Spiel mit den Potenzen, die lateinischen Namen, die genauen Einnahmevorschriften - das alles sieht aus wie Wissenschaft. Und das schafft Vertrauen. In Wirklichkeit steckt natürlich nichts dahinter, denn die Lehren der Homöopathie sind ja nicht durch Beobachtung oder wissenschaftliche Versuche entstanden, sondern größtenteils frei erfunden. Die Schlüsse die Samuel Hahnemann aus seinem Chinarindeversuch gezogen hat, sind viel zu spekulativ und zu allgemein.

Auf der anderen Seite schimpfen viele Homöopathen auf die wissenschaftliche (evidenzbasierte) Medizin und versuchen ihr gegenüber Misstrauen zu streuen. Und das gelingt ihnen immer wieder, denn selbstverständlich kann auch die evidenzbasierte Medizin aus einem Brathähnchen keinen krähenden Gockel mehr machen. Sie hat sich zur Ehrlichkeit verpflichtet und muss die Grenzen ihrer Möglichkeiten offen zugeben. Patienten, die die fehlende Allmacht der Medizin nicht akzeptieren können, wenden sich dann an alternative Therapeuten, die es mit der Ehrlichkeit nicht so genau nehmen.

Ein weiteres beliebtes Instrument sind Verschwörungstheorien, die von vielen Menschen völlig unkritisch hingenommen werden. Die Pharmaindustrie, die sich in den letzten Jahren wenig um ein besseres Image bemüht hat, übernimmt meistens die Rolle des übermächtigen Gegners, der sämtliche Kritik an der Homöopathie bewusst gestreut hat, um die Allgemeinheit zu täuschen. Das geht so weit, dass selbst Nutzer, die auf dieser Plattform Kritik an der Homöopathie äußern, bezichtigt werden, von der Pharmaindustrie bezahlt zu sein. Dass es ja eben die Pharmaindustrie ist, die die homöopathischen Mittel herstellt und vertreibt, fällt vielen überhaupt nicht auf.

Durch diese Verschwörungstheorien ist es der Homöopathie auch gelungen, sich selbst als unterdrückter Außenseiter darzustellen. Dadurch wagt es kaum jemand, ein kritisches Wort in den Mund zu nehmen, denn die meisten Menschen versuchen sich Außenseitern gegenüber aufgeschlossen zu verhalten und haben Hemmungen, direkte Kritik an ihnen zu üben.

Trotzdem erstaunt es mich immer wieder, wie viele (teilweise wirklich intelligente) Menschen der Homöopathie völlig unkritisch begegnen.

Fantastischer Text..... genau so ist es.

1

Superklasse Antwort! Hast es genau auf den Punkt gebracht. Traurig an was die Menschen glauben, es gibt ja sogar solche die dem Uri Geller das Löffelbiegen abnehmen ... naja so ist das Leben ;)

0

Wer heilt, hat Recht! Meine Vögel haben keine Ahnung von Theorien, reagieren aber deutlich auf Homöopathie und werden meistens gesund.

1
@yprada

@ yprada

Du kannst es natürlich nicht wissen, dass das dümmliche Totschlag-Argument "Wer heilt, hat Recht" das so ziemlich bescheuertste und abgenutzeste Argument der Homöopathen-Lobby ist. An diesem Argument erkennt man gleich, auf welch tiefstehendem Informations-Niveau sich der betreffende Schreiber bewegt. Von nichts eine Ahnung, aber das dafür gleich doppelt !

Schon mal was von der Funktion und Wirkungsweise des menschlichen Immunsystems gehört ? Vermutlich nicht ! Es heilt nämlich rund 80 % aller Erkrankungen selbsttätig. Gäbe es dieses Immunsystem nicht, hätte die Menschheit nicht bis ins 21. Jahrhundert überlebt.

Leider profitieren von dieser segensreichen Einrichtung auch die Dummschwätzer, so dass auch diese Leute länger überleben als unsere Steinzeitvorfahren.

2

@ Serienchiller

Ein toller und gutbegründeter Kommentar, auf den ich erst mit etwelcher Verspätung stieß. Trotzdem: Nachträglich ein großes Kompliment !

0

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man mit reinem ZUCKERWASSER Krankheiten heilen kann. Für mich klingt das doch sehr nach "ESOTHERIK" und davon halte ich auch Nichts.

jetzt mal nicht zwei Sachen durcheinander werfen. Es bibt viele Homöopathiesche Sachen, die für bestimmte Dinge wirklich helfen. Also z.B. ein Kräutertee bei Magenverstimmung usw.

So etwas darfst du nicht mit so Sachen verwechseln, wie bestimmte Steine auf die Fensterbank legen, damit böse Schwingungen abgehalten werden sollen. Das wäre wirklich unsinn, aber trotzdem glauben viele daran. Vermutlich einfach nur, weil sie daran glauben wollen, also sich auch positive Erfahrungen einreden. Aber selbst wenn so ein Plazeboeffekt da wirkt, dann hat es seinen Zweck erfüllt. Trotzdem rate ich immer wieder davon ab, wenn Leute fragen, ob das eine gute Therapie ist, weil ich sie auch Schwachsinnig finde. Aber so etwas hat auch nichts mit Homöopathie zu tun!

Ein Kräutertee bei Magenverstimmung hat aber nichts mit Homöopathie zu tun.

Eigne Dir erstmal die Basics an, vielleicht hilft Dir ja das gute alte Wikipedia. Denn Homöopathie ist tatsächlich nicht sehr weit von "Steine auf Fensterbank legen" entfernt.

1
@Charlyweisswas

Das Kräutertee-Beispiel illustriert sehr gut den Sachverhalt, warum viele Menschen an Homöopathie glauben. Schlicht weil sie nicht wissen, um was es sich bei dieser Scheintherapie handelt. Homöopathie hat nichts mit Kräutern oder Medizin zu tun, es ist schlicht ein auf magischem Denken basierendes Ritual. Hahnemann glaubte bizarrerweise, dass Krankheiten nicht auf Materie beruhen (wie Viren und Bakterien) sonder durch eine "geisthafte Verstimmungen" im Körper entstehen. Allein die Vorstellung des Potenzierens ist so lächerlich, dass auch der Laie nach einer kurzen Erklärung dieser Scharlatanerie sofort den Rücken zudreht.

1
@irem77

Hahnemann sei bezüglich Bakterien und Viren ausnahmsweise verziehen. Die konnte er noch nicht kennen weil sie erst nach seinem Tode entdeckt wurden. Aber die heutigen Homöopathen sind einfach nur lächerlich, wenn sie einerseits nach einer Theorie curieren, die von einem kreiert wurde der weder Viren noch Bakterien kannte und andererseits jedem Nichtgläubigen das Schlagwort " Man muss doch für Neues offen sein " entgegenschleudern.

1

Wie glaubhaft sind Studien?

Hallo, ich wollte mal fragen, ob sich jemand mit Studien bzw. Forschungen auskennt? Ich hab nämlich neulich in einer Zeitung eine Studie gelesen, dass die Antibaby Pille überhaupt nicht wirkt, und irgend ein Forscher in den USA hat dies mit irgendwelchen Studien belegt...Nun meine Frage, wie glaubhauft sind solche Studien? Man liest ja desöfteren, dass irgendwelche Forscher irgendetwas herausfinden und dies mit Studien belegen. Z.b. auch bei Homöopathie... Und obwohl in vielen anderen Studien dies alles schon bestätigt wurde, dass es hilft und wirkt, wie z.B. beim Antibaby-Pille Fall.Könnte mir da vielleicht jemand weiterhelfen. Bin jetzt nämlich schon etwas verwirrt, was man überhaupt noch glauben kann und was nicht? Der eine sagt das der andere dies....

...zur Frage

Bachblüten Notfalltropfen: + oder -?

Habt ihr schon einmal die Bachblüten Notfalltropfen probiert? Haben sie euch geholfen, würdet ihr sie weiterempfehlen? Danke :-)

...zur Frage

Gibt es klinische Studien zur Wirksamkeit von ätherischen Ölen (Zimtöl, Oregano-Öl o.ä.) bei Pseudomoas Aeruginosa?

Hallo, ich habe viele in-Vitro-Studien gefunden, in denen ätherische Öle erfolgreich gegen Pseudomonas Aeruginosa wirken. Aber gibt es auch Erkentnisse über Wirksamkeit am Menschen? Ich würde gerne wissen, welches ätherische Öl in welcher Dosis / in welchem Zeitraum am besten gegen diesen Keim hilft. Kann jemand mir weiterhelfen? Vielen Dank, Martin

...zur Frage

Warum glauben so viele Menschen an Homöopathie?

...obwohl es nicht eine einzige Untersuchung gibt, die einen Effekt jenseits von Placebo bestätigt? Wieso halten Menschen an einer Lehre fest, deren Grundlagen bestenfalls kurios sind?

...zur Frage

Wo kann ich Aranin (homöopatisches Mittel) beziehen?

Hallo, ich suche das homöopathische Mittel Aranin, am Besten in der Potenz D12. Weiß jemand eine Bezugsmöglichkeit. DHU stellt es wohl nicht mehr her. Herzlichen Dank

...zur Frage

Warum wird Homöopathie nicht wie in anderen Ländern auch bei uns verboten?

Homöopathie ist völlig wirkungslos. Viele Studien beweisen das. Es gibt nicht eine Studie, die eine Wirkung nachweist. Kinder sind gestorben, weil Eltern sie homöopathisch behandelt haben, anstatt zu einem Arzt zu gehen. Ein Beispiel:

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-02/homoeopathie-usa-arzneimittel-fda-warnung-todesfaelle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?