Warum glauben so viele Menschen an die Impfkampangien der Pharma Industrie das Impfen ungefärlich sei?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Warum sind die Menschen so naiv soetwas zu glauben?

Gegenfrage: Warum gibt es so viele Menschen, die wie Du an solch einen Blödsinn glauben? Chem-Trail läßt grüßen! 

Du scheinst zu den Fans des "Zentrum für Gesundheit" zu gehören, die solch hanebüchenen Behauptungen aufstellen! Du solltest beim Lesen dieser Seiten versuchen, Dein Oberstübchen zu aktivieren, dann wird Dir schnell klar, was ZdG bezweckt. 

Der angebliche Zusammenhang zwischen Impfungen und Autismus ist völliger Blödsinn. Diese zweifelhafte Studie ist längst zurückgezogen und der verantwortliche Arzt hat sogar seine Zulassung verloren.

Zum plötzlichen Kindstod kann man auch nur so viel sagen, daß dieser immer noch zu den Rätseln der Medizin gehört. Man nimmt an, daß Störungen des zentralen Nervensystems und genetische Veranlagungen. Ein Zusammenhang mit irgendwelchen Impfungen ist nicht bewiesen. 

Fragt mal euren Arzt nach der Packungsbeilage bzw was für Inhalte im Impfen ist..Ihr werdet entsetzt sein und es nie wieder tun wollen! Doch der Arzt wird es euch nicht verraten, er verdient einfach gut

Das ist genauso eine unsinnige Behauptung. Jeder Mensch kann problemlos im Internet sämtliche Beipackzettel nachlesen. Kein Arzt hat einen Grund dafür, seine Patienten nicht aufzuklären. Wo hast Du diese Verschwörungstheorie her? 
Und wenn Du glaubst, daß ein Arzt an Impfungen reich wird, hast Du Dich auch gewaltig vertan. Ich habe aber keine Lust, jetzt in der Gebührenordnung nachzulesen.

deine Gesundheit oder das Leben deines Kindes sind dem Arzt egal!

Das ist eine Unverschämtheit und Frechheit, solch eine Behauptung aufzustellen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zahl der durch Impfungen schwerst geschädigten Kinder und Erwachsenekann keiner noch überschauen (siehe Behindertenheime, früher Kindstot, Autismus etc.)

Glaubt dieses Autismus-durch-impfen-Märchen tatsächlich noch jemand?
Wakefield hat sich damit bis auf die Knochen blamiert, aber seine Jünger
sterben anscheinend nicht aus...

Und die "kaum überschaubare Zahl durch Impfungen schwerst geschädigter Kinder" existiert auch nur in der Fantasie der Impfgegner.

Früher gab es Heime, in denen die Kinder behandelt wurden, die z.B. an Kinderlähmung erkrankt waren. Zum Glück gehören diese Bilder dank Polio-Impfung der Vergangenheit an.

Fragt mal euren Arzt nach der Pakungsbeilage bzw was für Inhalte im
Impfen ist.. Ihr werdet entsetzt sein und es nie wieder tun wollen!

Ich habe mir die Packunsbeilage durchgelesen, und weiß sehr genau, was in Impfstoffen enthalten ist und warum. Und warum genau sollte ich jetzt entsetzt sein?

Doch der Arzt wird es euch nicht verraten, er verdient einfach gut am Impfen das ist sein Anliegen,

Wenn ich mich recht erinnere, habe ich beim Arzt letztens um die 20 Euro für die Impfung bezahlt. Das soll "gut verdient" sein? Ich glaube nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Impfen ist zwar nicht ungefährlich, natürlich gibt es bei jeder medizinischen Behandlungen ein kleines Rest Risiko und auch ab und zu Zwischenfälle. Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch viel geringer durch Impfen Komplikationen zu erhalten als durch eine Krankheit gegen die man nicht geimpft wurde ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mozi32
10.07.2017, 15:43

Sehe ich nicht so, krankheiten sind ein natürlicher bestandteil des Leben, man bekommt sie und man wird wieder gesund. Impfungen dagegen führen dem Körper diverse Giftige Stoffe zu, zb Schwermetalle wie Aluminium und anderes Zeugs was nicht in unseren Körper gehört! Der Körper wehrt sich dann sofort dagegen indem er versucht das Zeug mit Fiber rauszuschwemmen, aber Fehlanzeige! Denn die Schwermetalle bekommst du nur ganz schwer wieder aus dem Körper. Zuerst kreisen sie lange Zeit immer wieder durch den Körper, dann setzen sie sich ab zb im Fettgewebe aber auch in den Nervenzellen zB im Gehirn! Wenn man Abnimmt wirbeln diese Gifte wieder auf. Je mehr sich im Hirn ablagern desto schlimmer wird es für den Betroffenen. In hohen Dosen bekommen die Menschen Alzheimer, Parkinson etc. Nun denke dir mal was das für eine Belastung für einen Säugling dastellen muss!! Bei leider viel zu vielen die die erste Impfung bekommen haben tritt nach wenigen Tagen der sogenannte "frühe Säuglingstot" ein! Deswegen darf man das Kleinkind auf garkeinen Fall unter den ersten 6 Monaten Lebenszeit dieser radikalen Mixtur aussetzen! Je nach konstitution des Kleinkindes kann es entweder damit fertig werden oder in vielen Fällen kommt es zu extremen Schäden im Nervensystem woraus dann eine Geistige oder körperliche Behinderung resultiert und ein weiterer zuvor völlig gesunder Mensch darf den rest seines Lebens in diesem Zustand verbringen. :(  Ich habe es selbst gesehen ich war in einem Wohnheim zu Besuch! Und versuch als Betroffener Elternteil mal zu beweisen das es von den Impfungen herkommt! Die Pharma Mafia ist zu mächtig du wirst keine Chance haben. Nur durch Aufklährung der Massen kann man dagegen angehen!

1

Die Zutaten bei den Impfpackungen sind nicht so gefährlich, wie das künstliche Zeug, das in vielen Lebensmitteln verbaut wurde. Wenn nicht geimpft werden würde, gäbe es auf der Welt eine Epidemie nach der anderen. In der ehemaligen DDR gab es Impfpflicht, mit dem Erfolg, dass man einige Krankheiten wir Masern und Röteln, die jetzt wieder auf dem Vormarsch sind, nur vom Namen nach kannte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mir wurde mittlerweile wohl fast alles geimpft, was man so in den Körper reinpumpen kann. Und mir geht es gut. Durch das impfen wurden desweiteren auch Krankheiten in Deutschland ausgemerzt. Also so schlimm kann es ja nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche dir einen anderen Arzt oder schreibst du einfach nur so aus Hörensagen heraus und meidest sowieso jeden Arzt, weißt also gar nichts dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal drüber kundig gemacht, wie es ist an all den nicht mehr vorhandenen Krankheiten zu ..krepieren.. die jetzt teils wieder gut auf dem Vormarsch sind?

Was wären wir ohne aufgeklärte Geister wie Dich (hallo Darwin)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mozi32
10.07.2017, 15:47

Tja, dann denk mal darüber nach woher die Krankheiten kommen.. Ich sag mal so es gibt den Beruf des Chemikers/Biologen und es gibt das Robert Koch Institut. Und nun rechne mal 1 und 1 zusammen! Die Epidemien kommen aus den Versuchshäusern und entstehen nicht einfach so aus dem Nichts!

0

Was denkste wohl vieliel Tote es schon gegeben hätte wenn nicht geimpft wird.

Sieht man ja ganz einfach an Studien von Krankheiten und die Sterblichkeitsrate in Ländern in denen dagegen geimpft wird und Ländern in denen nicht geimpft wird...


Zudem: Für ne Durchschnittliche Impfung kann ein Arzt zwischen 5 und 10 Euro abrechnen. Da macht er das natürllich nur wegen des immensen Reichtums den er dadurch erlangt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FragaAntworta
10.07.2017, 15:30

Bitte? Die Preise reichen von 35 € für Typhus bis 110 € für Meningokokken-Meningitis, wie kommst du auf 5 und 10 €?

1

Die Zahl der durch Impfungen schwerst geschädigten Kinder und Erwachsene kann keiner noch überschauen

Mal wieder eine Behauptung, die nichts mit der Realität zu tun hat.

Dass Autismus durch Impfungen verursacht wird, ist seit langem widerlegt.

Zum Nachlesen:

https://www.psiram.com/de/index.php/Andrew_Wakefield

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen, die glauben denen "da oben" einfach alles. Sie folgen blind und ergeben jeden Rat, der ihnen gegeben wird. Dazu gehört es auch ohne Hinterfragen Medikamente zu schlucken, Op über sich ergehen zu lassen etc pp. 

Dann gibt es Menschen, die hinterfragen erst einmal alles, informieren sich so gut wie möglich an unterschiedlichen Stellen - erst dann treffen sie Entscheidungen, was mit ihrem Körper passieren soll und was nicht.

Das Impfen mag in Maßen und in einigen Fällen gut sein - aber das entscheidet wie gesagt jeder für sich selbst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
10.07.2017, 15:30

Es gibt auch Menschen dir ihren Kleinkindern medizinische Hilfe verweigern weil sie paranoide Verschwörungstheoretiker sind was dann letztendlich zum Kindstod führt.

6

Was möchtest Du wissen?