Warum glauben so viele Amerikaner fälschlicherweise dass europäische Länder sozialistisch sind?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Weil viele Amerikaner-v.a. Republikaner- "sozialstaatlich" und "sozialistisch" verwechseln. Sprich: Für uns selbstverständliche Dinge wie eine staatliche Krankenversicherung sind für diese Leute dann schon sozialistisch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lennister 16.07.2017, 20:30

Danke für die Auszeichnung! 

0

Das kommt darauf an, ob die Amerikaner, um die es geht, dasselbe mit Sozialismus meinen wie wir.

Wenn sie dasselbe oder kein (ausreichendes) Bild vom Sozialismus haben, kann ein Grund dafür die fehlende Bildung vieler Amerikaner sein, die mit dem geringen Interesse an anderen Ländern zu tun hat. Zumindest bekommt man durch das Verhalten und Aussagen vieler Amerikaner den Eindruck dieses geringen Interesses. Nach dem, was ich gehört habe, beschäftigt sich zum Beispiel der Geschichtsunterricht fast ausschließlich mit der amerikanischen Geschichte und wenig mit anderen Ländern. Ob sich das bei den Bundesstaaten unterscheidet, weiß ich nicht. Das führt natürlich zu einem viel zu lückenhaften Bild anderer Länder/Kontinente, was sich auch wiederum auf das Selbstbild (des Landes) auswirkt, was die weniger gebildeten Menschen in den USA haben.

Wenn sie ein anderes Bild haben als wir, liegt es möglicherweise daran, dass es tatsächlich einige Amerikaner gibt, die alles als sozialistisch betrachten, was mit mehr Regulierung zu tun hat. Das ist auf ein merkwürdiges Verständnis von Freiheit zurückzuführen, dass aber auch in Europa teilweise (wenn auch in geringerem Maße) vorhanden ist, nach dem Freiheit auch die Freiheit miteinschließt, die Freiheit anderer einzuschränken. Deshalb werden von diesen Menschen alle Gesetze, die dafür gedacht sind, die Freiheit aller zu erhalten, indem das genannte Einschränken eingeschränkt (oder verboten) wird, fälschlicherweise als Raub der Freiheit gesehen. Diese kurzsichtige Denkweise wird in den USA dementsprechend propagiert, sodass die weniger kritischen und/oder intellektuell veranlagten Menschen sie nicht anzweifeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die europäischen Demokratien sind halt vielfältiger als das Zweiparteiensystem der USA. Alle europäischen Länder verfügen über eine Sozialdemokratie, die den US-Amerikanern schon verdächtig vorkommt, von den Kommunisten, die es hier in Europa leider auch noch gibt, ganz zu schweigen.

Nebenbei gesagt glauben auch eine ganze Reihe Rednecks, daß in Deutschland immer noch Nazis die Regierungsgewalt innehaben.

US-Amerikaner sind über vieles, was außerhalb ihrer Grenzen stattfindet, nur mangelhaft informiert (und auch nicht sonderlich daran interessiert).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Vergleich zu den USA kann uns tatsächlich als sozialistisch bezeichnen (oder zumindest als sozialistischer als die USA). Wir (damit meine ich die meisten europäischen Länder) haben gesetzliche Krankenkassen, Mindestlöhne, Renten usw was in den USA nicht selbstverständlich ist und vorallem bei der Unterschicht kaum zu finden ist, da es sich diese Menschen es meist nicht leisten können, z.B. eine Krankenversicherung zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich meinen sie Sozialstaat und schreiben sozialistisch.

Der US-Amerikaner ist im groben Zügen selbst für seine soziale Absicherung (Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung und Rente) zuständig. Deswegen ist ja auch die Einführung einer staatlich finanzierten Krankenversicherung  dort so schwierig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland bringt man Sozialismus vor allem mit der Abschaffung des Privateigentums von Produktionsmitteln in Verbindung. Amerikaner bringen Sozialismus damit in Verbindung, dass arbeitende Menschen der Früchte ihrer Arbeit bestohlen werden und diese Leuten gegeben werden, die nicht arbeiten. Außerdem mit starker staatlicher Regulierung und Einmischung in die Belange von Unternehmen und Selbstständigen und die Unterdrückung von Unternehmertum. Melde in Deutschland mal ein Gewerbe an. Die Lust, irgendetwas zu produzieren, kann einem sehr schnell vergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Europa ist ein Sumpf sozialistischer Einheitsstaaten, die ihre Bürger gängeln und ihrer grundlegendsten Freiheiten berauben.

Das fängt schon mit der Notwehr an: Es ist nichtmal erlaubt, jemanden der illegal auf dem Grundstück parkt, mit einer Pumpgun zu erschießen. Da kann ja jeder grade machen, was er will.

Die verweichlichten Europäer haben nichtmal gescheite Waffen. Was wollen die denn machen, wenn mal jemand einbrechen will?

Dann lassen sich diese Europäer auch noch vom Staat vorschreiben, wem sie Geld zu geben haben. Zahlen Geld für Krankenkasse und anderen kommunistischen Quatsch.

Das würde mir auch grade noch in den Sinn kommen, jemandem seine Arztrechnung mitzubezahlen, der zu faul ist zu arbeiten. Wer will, der findet Arbeit, und wenn es für 2 Dollar die Stunde bei Wal Mart ist. Hätte er eben was gescheites gelernt, das ist doch nicht mein Problem.

Überhaupt, diese Europäer lassen wohl auch jeden Kasper auf die Uni? Wie sollen denn Kinder, deren Eltern es schon zu nichts gebracht haben, es zu etwas bringen? Das kann nur kommunistische Planwirtschaft sein.

Sollen sich die Europäer eben wohlfühlen in ihrem Sozialistenparadies, wir haben I-Phone, McDonalds und Windows erfunden. Amerikanische Kreativität eben, da können die Europäer niemals mithalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ninaxx2 13.07.2017, 20:36

Verarsch doch die Amis nicht so offensichtlich...

3
RischijKot 13.07.2017, 22:32
@ninaxx2

Ein Land, in welchem die Hälfte nicht mal den groben Aufbau unseres Sonnensystems kennt (45 % glauben, es gäbe nur eine Sonne im ganzen Universum), in welchem eine nicht geringe Anteil der Bevölkerung glauben, die Evolutionstheorie sei frei erfunden und die Erde sei 6000 Jahre alt, ein Land in welchem jemand verklagt werden kann, weil der Kaffee heiß ist und er es nicht wußte...

Solch ein Volk braucht für den Spott nicht zu sorgen.

Klar, die Amis für sich genommen können nichts dafür, solch ein miserables Bildungssystem zu besitzen... Aber zu viel Bildung wäre ja auch schon wieder sozialistisch...

Ich kann es bedingt verstehen, daß sie ihre Waffen nicht hergeben wollen, aber alles andere, insbesondere der Bildungsgrad, löst bei mir nur Kopfschütteln aus.

3
apfelkind88 13.07.2017, 21:18

Die Amis sind in der Tat sehr stark was Computertechnik, Medien, Musik, Film angeht. Das muss man den lassen, das können die (obwohl man hier sagen muss das die von dem Zuzug der Juden profitiert haben, dieses Potential hat D leider verloren) . Aber mach mal die  Deutschen nicht schlecht: Haben weltweit angesehene Ingenieurskunst im Bereich von Autos, Architektur, Medizin, Wissenschaft, Literatur und Germany hat definitiv das bessere Bier. 

2
ninaxx2 13.07.2017, 21:25
@apfelkind88

Deutschland hat definitiv die besseren Autos ;-)

Deutschland ist das Land der Dichter und Denker... Die Amis und Literatur... Das einzige was die lesen ist das Fernsehprogramm:-)))

1
RischijKot 13.07.2017, 21:30
@apfelkind88

"Haben weltweit angesehene Ingenieurskunst im Bereich von [...], Architektur, [...]

BER, Autobahnbaustellen die fünf Jahre lang verwaist sind, jede zweite Brücke "Brückenschäden - Tempo 80"... ;)

Dafür fährt der von uns erfundene Transrapid in China. Ist doch auch was.

Organisatorisch liegt in Deutschland einiges im Argen.

0
RischijKot 13.07.2017, 21:37
@ninaxx2

Vor allem, USA in Verbindung mit Bier zu bringen, also bitte... Mir hat mal jemand so ne Dose Budweiser mitgebracht, das ist denen ihr Lieblings"bier". Das schmeckt etwa, wie wenn das billigste Radler nimmst und noch drei Würfel Zucker reinwirfst...

Aber gut, die Amis behaupten auch nicht von sich, Bier brauen zu können, darum sei es ihnen verziehen ;)

0
apfelkind88 13.07.2017, 21:47
@RischijKot

Das mit BER ist ein totalversagen deutscher Bürokraten, dafür können die Ingenieure nichts, aber wie du selbst bemerkt hast, die Chinesen lieben deutsche Ingenieure und Architekten. Die  ziehen ihre Megacities von deutschen Baumeistern hoch. 

0
Agentpony 14.07.2017, 13:07
@ninaxx2

Deutschland hat definitiv die besseren Autos ;-)

Stimmt nur begrenzt.

Amerikanische Autos waren zum Beispiel viel weiter vorne, was Verbesserungen der Praxistauglichkeit angeht. Man beachte nur zum Beispiel, wie ewig es dauerte, bis es in deutschen Autos so was simples wie Getränkehalter gab.

In den letzten Jahren ignorieren zwar auch deutsche Hersteller weniger das Wohlbefinden der Insassen, aber gleichzeitig sind amerikanische Autos auch nicht mehr dramatisch schlechter in Bezug auf die Technologie.

0
zetra 17.07.2017, 14:36
@Agentpony

Ein 1,8 Ltr. Chevrolet und 15 Ltr. Benzin auf 100 Km., das ist Spitzentechnik vom feinsten.

2

Der Bildungsstand der breiten Bevoelkerung ist nicht gut. Somit kann die Presse schreiben was sie will, es gibt genug Leute, die das als Wahrheit ansehen in den USA.

Der Gipfel ist ja, an den Schulen wird jetzt gelehrt, MOSES war der erste Mensch in Amerika.

Die Indianer haben da keinen Platz mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte dies nicht vergessen:

Die USA haben 322.755.353 Einwohner, lt. wiki.

Das entspricht (bis auf ca. 300.000) den Einwohnern der folgenden Staaten:
D, NL, B, F, CH, L, FL, E, P, I, A und H.

Ich möchte nicht wissen, wie (politisch) informiert die Masse all dieser Menschen ist.
Wenn man dann noch bedenkt, dass dies ein einziges Land ist, dann hat man sicher genug damit zu tun, wenigstens darüber einigermaßen informiert zu sein...

Ich will diese mangelnden Kenntnisse nicht gutheißen oder beschönigen, aber man sollte sich schon auch immer mal an die eigene Nase packen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Amis sind in dieser Beziehung nun nicht gerade mit Weisheit gesegnet! Bei denen kannst Du ganz legal auf dem Wochenmarkt auch Nazi-Symbole erwerben.

Wahrscheinlich bezeichnen die alle Länder, in denen Sozialdemokraten regieren oder mitregieren, als "sozialistisch", ohne tiefere Inhalte dieses Begriffes zu verstehen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach Gott, die glauben auch, dass der Rest der Menschheit davon träumt, in den USA zu leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du ab und zu mal auf YouTube unterwegs? Die besten Videos kommen aus den Staaten

Das oder so etwas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Amerikaner sind nicht in der Lage, über ihren Tellerrand hinauszublicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie viele sind es denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?