Warum glauben noch immer so viele Leute das es aufwärts geht mit unserer Welt obwohl eigentlich alles schlimmer wird?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi! Was Jugendliche früher noch halbwegs selbst entdecken und mit sich selbst innerlich abstimmen mussten, als es noch kein Internet, aber dafür motivierte Vollzeit-Mütter mit entsprechender Moralvorstellung gab, steht heutzutage jedem und jederzeit online in allen Grenzwertigkeiten zur Verfügung.

Dazu kommt kindliche Naivität, Selbstüberschätzung und der allgemeine Gruppenzwang, und schon regnet es Abtreibungen und Geschlechtskrankheiten. Schöne Neue Welt, und hier auf GuteFrage müssen sich genau diese jungen, leider oftmals komplett unaufgeklärten Frauen tagtäglich rückversichern, ob sie schwanger sind...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich dene du begehst den Fehler das du von deiner kleinen Wahrnehmungsphäre aus auf den Gesamtzustand der Welt schliesst. Nur weil in deinem Umfeld viele 13-14 jährigen kiffen und saufen wird die Welt untergehen? Das ist zu kurz gedacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Oder wie dieser spruch ging

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaaris1612
19.09.2016, 02:32

Meine Hoffnung ist dank deinen Kommentar erneut gesunken 

1
Kommentar von PashaBiceps
19.09.2016, 02:34

ahhh das ist gut. dann stumpfst du immer mehr ab und es ist dir egal....

0
Kommentar von DerallesFrager1
19.09.2016, 02:37

Ich verstehe irgendwie diesen Spruch nicht keine Ahnung warum

0
Kommentar von PashaBiceps
19.09.2016, 02:40

welchen ersten zweiten oder dritten

0

„Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen übernommene Werte“ (Keller, 1989, ca. 3000 v. Chr., Tontafel der Sumerer).
„Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos. Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe“ (Keilschrifttext, Chaldäa, um 2000 v. Chr.)
„Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher, und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten“ (Watzlawick, 1992, ca. 1000 v. Chr., Babylonische Tontafel).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Korinna
19.09.2016, 02:52

Ich ergänze noch:  

Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

Sokrates

0

Die oberen (zinsempfänger) in unserer Konzerndiktatur sind auch zufrieden. und damit sie weiter von der unterschicht (zinsbezahler) ernährt werden reden sie über ihre medien alles schön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?