Warum glauben 1,5 Milliarden Moslems, dass die restlichen 5-6 Milliarden Menschen für immer in die Hölle gehen?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Das ist eine Frage des religiösen Elitedenkens.

Die Anhänger einer bestimmten Religion halten meist nur ihren eigenen Weg für wahr und richtig. Sie sehen alle anderen Religionen als Irrlehren an.

Das betrifft nicht nur den Islam.

Diese Personen argumentieren, dass der Mensch nicht der willenlose Sklave Gottes ist, sondern seinen freien Willen hat, so dass er selbst Entscheidungen treffen kann.

Er kann sich also nicht nur dazu entscheiden, ob er gutes oder böses tun will, sondern auch seine religiösen Überzeugungen ändern. Er kann der wahren Religion folgen, oder einer falschen.

Wenn ein Mensch also - womöglich trotz Bekehrungsversuchen durch hilfsbereite Gläubige - weiter an seinem Irrweg festhält und sich durch die wahre Lehre nicht erretten lässt, dann ist er an seiner Verdammnis selbst Schuld.

Niemand wird zu seinem Glück, also der jeweils als wahr geltenden Religion, gezwungen. Wer auf das falsche Pferd setzt, hat dann eben Pech gehabt.

Er hätte ja auch die richtige Religion wählen können.

GAME OVER - Go to hell !

PS: Ich bin Buddhist und glaube weder an Gott, noch an ein Jenseits. Mit religiösem Elitedenken und emotionalen Erpressungsversuchen durch Himmelsbelohnungen und Höllenstrafen habe ich nichts am Hut.

Von religiösen Schw....vergleichen nach dem Motto "Meine Religion ist aber wahrer als deine" halte ich daher auch nichts.

PointOfNoReturn 29.08.2015, 18:11

Aber Gott soll vor 1400 Jahren dies der Menschheit gesandt haben

0
Enzylexikon 29.08.2015, 18:16
@PointOfNoReturn

Gottes Wort zu lehren behaupten viele Religionen. Auch schon seit sehr viel längerer Zeit.

Der Mensch hat seinen freien Willen, niemand ist gezwungen, an etwas zu glauben - sei es nun wahr oder falsch, erfunden oder tatsächlich geschehen.

Anhänger einiger Religionen glauben eben daran, dass der Mensch dafür bestraft wird, wenn er sich falsch entscheidet und einer anderen Lehre folgt.

Das ist nichts besonderes.

3
beamer05 29.08.2015, 19:36
@Enzylexikon

Der Mensch hat seinen freien Willen, niemand ist gezwungen, an etwas zu glauben - sei es nun wahr oder falsch, erfunden oder tatsächlich geschehen.


Das trifft leider nur begrenzt zu.

Dinge, die einem Menschen bereits seit Kindertagen immer wieder "eingeimpft" werden (z.b. eben Glaubensvorstellungen), halten sich oft sehr hartnäckig und können, so man sich in späteren Jahren davon emanzipieren möchte Schuldgefühle, Zweifel etc. auslösen, bis hin zur Unmöglichkeit, sich gedanklich wirklich davon zu befreien.

Und eine ausreichend heftige "Prägung" kann für viele Menschen unüberwindbar sein (wie wir ja beinahe täglich sehen).

So "frei" ist der Wille dann eben doch nicht (immer).

2
Enzylexikon 29.08.2015, 19:39
@beamer05

Ich habe diese Formulierung bewusst gewählt, da dies eben die Argumentation mancher Gläubiger dafür ist, weshalb angeblich Ungläubige irgendwelchen göttlichen Strafen anheimfallen.

"Er hat es sich ja selbst freiwillig so ausgesucht. Er hätte ja auch die richtige Religion wählen können."

Dass Indoktrination und Konditionierung dann die tatsächliche Entscheidung maßgeblich beeinflussen können, ist aber natürlich richtig. :-)

3

Weil der islam vom Teufel ist. Die Moslems sind in der Hölle-eindeutig

2.Korinther 11, 14-15
Kein Wunder, denn auch der Satan tarnt sich als Engel des Lichts. Es ist alsonicht erstaunlich, wenn sich auch seine Handlanger( Die Moslems) als Diener derGerechtigkeit tarnen. Ihr Ende wird ihren Taten entsprechen.

 

Galater Kap. 1, Vers 6-10

Michwundert, dass ihr euch so bald abwenden lasst von dem, der euch berufen hat indie Gnade Christi, zu einem andern Evangelium, obwohl es doch kein andres gibt;nur dass einige da sind, die euch verwirren und wollen das Evangelium Christiverkehren. Aber auch wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch ein Evangeliumpredigen würden, das anders ist, als wir es euch gepredigt haben, der seiverflucht. Wie wir eben gesagt haben, so sage ich abermals: Wenn jemand euchein Evangelium predigt, anders als ihr es empfangen habt, der sei verflucht.[Anmerkung: Mohammed wurde der Koran angeblich durch den Engel Gabriel„offenbart“]

 

1.Johannes2, 22-23

Wer ist der Lügner - wenn nicht der, der leugnet, dassJesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohnleugnet. ( Anm:. Der Koran, das Buch des Teufels leugnet das)

 

Matthäus 7,15Hütet euch vor den falschen Propheten (Mohamed); sie kommen zu euch wieharmlose Schafe, in Wirklichkeit aber sind sie reißende Wölfe.

Lukas 1, 26-37

Die Verheißungder Geburt Jesu

Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadtin Galiläa namens Nazaret

zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josefverlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria.

Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete,der Herr ist mit dir.

Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zubedeuten habe.

Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hastbei Gott Gnade gefunden.

Du wirst ein Kind empfangen, einen Sohn wirst du gebären: demsollst du den Namen Jesus geben. Er wird groß sein und Sohn des Höchstengenannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben.Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wirdkein Ende haben. Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ichkeinen Mann erkenne?

Der Engel antwortete ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen,und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kindheilig und Sohn Gottes genannt werden. Auch Elisabeth, deine Verwandte, hatnoch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar galt, istsie jetzt schon im sechsten Monat. Denn für Gott ist nichts unmöglich.

Da sagte Maria: Ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie dues gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.

 

Anmerkung: Damit war der Auftrag des Erzengels Gabriel definitivabgeschlossen und Gott hat ihn ganz sicher nicht, ca. 630 Jahre später nochmalslosgeschickt , damit er Mohamed was neues verkünden soll. Von daher kann es nurso sein, das ein Dämon in Gestalt des Erzengels Mohamed erschienen ist und ihngetäuscht hat.

Wer war in derHöhle bei Mohamed als er das Teufelsbuch Koran erhalten hat ?Mohammedselbst war überzeugt davon, dass die “Offenbarungen”, die er in dieser HiraHöhle empfing, böse waren und von einem Dämon (Dschinn) kamen. Seine konstanten Anfälle, sein Schäumen aus dem Mund und andereManifestationen passen sicherlich zu dieser Vorstellung. Die hebräichenPropheten und Jesus Christus selbst haben sich nie so verhalten. Doch überallauf der Welt findet man diese Art von Benehmen dort, wo Dämonen aktiv sind.                                                      

 

Weil es einfacher ist Menschen mit Angst in eine Richtung zu lenken.

Wenn man ängstlichen Menschen erzählt, das sie in den Himmel kommen, wenn sie etwas glauben dann passiert exakt dies was wir sehen - es gibt dann Menschen die leben um zu sterben, weil sie sich so sehr auf den Himmel freuen. Und das Leben was sie gerade führen, wird einfach ignoriert.

Wenn sie sterben werden sie in der ersten Klasse sitzen und zusehen wie die Ungläubigen brennen - darauf freut man sich - wie schön.

Diese Vorstellung hat übrigens nicht Gott erfunden sondern Menschen.

LG

 

AbdulRauf 29.08.2015, 19:59

Darauf freut man sich... das ist falsch.

Jeder Muslim ist traurig über jeden Menschen der den Teufel folgt.

Daher gehen wir auf die Straße und warnen auch die Menschen davor.

0
AbdulRauf 29.08.2015, 20:34
@Jessy74

Kommt auf die Person an,wenn sie Ermahnt wurde und die Beweise ablehnt,dann Definitiv.

Anm: Auch der Muslim wird vom Teufel oftmals betrogen,denn der Teufel(seine Diener) sind laut islamischem Glauben bei jedem "Aktiv" und verführen einem zu schlechten Sachen.

0
Jessy74 29.08.2015, 20:46
@AbdulRauf

Dein Verständnis vom Leben ist komplett erschreckend für mich - also alles Gute und viel Spaß im Himmel :)

Bye bye

7
AbdulRauf 29.08.2015, 20:49
@Jessy74

Das gleiche gilt für mich,wenn ich euer Leben sehe.

Bye bye

0
Jessy74 29.08.2015, 21:06
@AbdulRauf

Ich kann mir vorstellen, das es unerträglich für Dich sein muss Menschen zu sehen, die ein selbstbestimmtes Leben führen und es auch noch wagen dabei Zufriedenheit zu empfinden - ist eben nicht jedem gegeben sich selbst zu verwirklichen - manche ziehen es vor ein Leben zu leben was von anderen bestimmt wird.

Aber nicht jeder der sich nicht von einem Buch leiten lässt folgt dem Teufel oder ist auf der falschen Fährte, Deine Arroganz lässt tief blicken. Du könntest an Dir arbeiten anstatt Menschen übers Netz zu beleidigen, Dich für perfekt zu halten und ja so intelligent.

Bin etwas sprachlos über Deine Art und Weise.

Wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg für die Arbeit an Dir...LG

6
AbdulRauf 29.08.2015, 21:12
@Jessy74

Perfekt war nur der Prophet Mohammed (s.a.s).

Zwischen dir und mir ist grundsätzlich kein unterschied,außer dass ich an den einen Gott glaube(Allah).


Sonst begehe ich wahrscheinlich sogar die selben Sünden wie du etc..... weder leugne ich dies noch tuhe ich daher auf Perfekt,denn dies ist von uns keiner auch nicht der beste Gelehrte oder sonst wer.



Ein selbstbestimmtes Leben?
Definiere das. Denn ich führe eins und meine Normen und Werte stammen aus dem Islam und stammen von Allah der Gerechte.


Woher stammen denn deine?
Von Menschen gemachten Regeln?.......


Wo Frauen und Schwarze bis vor kurzen noch nichts wert waren.

Bitter.




Wo ist nun der Unterschied,du wirst mir also Sachen vor,die genauso auf dich zutreffen und vom Beleidigen abgesehen(das tust du wohl um einiges mehr als ich),so gibts kaum weitere Unterscheide,du wirfst mir aber vieles vor,was ich nicht bin.


Ich bin,so Gott es will,weder Arrogant noch z.B Hochmütig(Der Prophet sagte (s.a.s) wer nur ein Funken Hochmut in sich trägt,wird nichtmal das Paradies riechen bzw. nicht das Paradies betreten).

Wie gesagt,ich bin keiner Perfekt Mensch nicht ansatzweise,daher wirf mir das nicht vor aber mein Glaube ist Richtig und das bezeuge ich auch gerne


LG


0

Weil Religionen nicht stimmen. Anscheinend interessiert sich Allah, Jehova, Jesus etc. nur für den nahen Osten. Von Asien, Amerika etc. hat man noch nie was gehört. Und die Menschen dort haben auch erst etwas von unseren Gottheiten erfahren, als es Trendy wurde die Welt zu konolisieren. Also Religionen enstehen immer in einem gewissen Gebiet, welches dann auch Schauplatz der Geschichten ist. Natürlich glauben die Religiösen nur an ihre Religion. Alles andere ist falsch. Weil das jeder sagt, kann eine einzelne Religion gar nicht mögliche sein. Wer gesunden Menschenverstand hat weiss, dass übernatürliche Sachen nicht möglich sind.

Weil diese welt ein test ist jeder kann selber entscheiden ob er für gott betet,fastet usw. und dafür ewig ins paradies geht oder die sachen macht die satan geschaffen hat um die menschen in die irre zu führen zum beispiel das wir so viel am handy sind und somit weniger zeit mit der Familie verbringen das ist auch das was ihm freude macht und sein ziel ist es die menschen davon zu überzeugen das es keinen gott gibt und das man nur einmal lebt und das leben deshalb geniessen soll.

kalippo314 29.08.2015, 21:04

Weil diese welt ein test ist

Du bist durchgefallen

1
Florentina8 29.08.2015, 23:06

Das kann kein mensch auf der welt entscheiden oder wissen ob du in die hölle oder ins Paradis kommst das entscheidet allein allah der allwissende und barmherzige der alles verzeit wenn du es nur breust

Möge allah dich in shaa allah rechtleiten

1
kalippo314 30.08.2015, 00:22
@Florentina8

jeder kann selber entscheiden ob er [...] ewig ins paradies geht

Das kann kein mensch auf der welt entscheiden oder wissen ob du in die hölle oder ins Paradis kommst das entscheidet allein allah


Ich sag doch, durchgefallen.

2
Florentina8 30.08.2015, 10:52

Ja das ist klar aber du weisst ja wenn du nur sünden machst das du in die Hölle kommst

0
kalippo314 30.08.2015, 15:12
@Florentina8

Es ist mir piepegal was nach deinem Buch eine Sünde ist. Ich lasse mich von meinem Gewissen leiten.

2
Florentina8 30.08.2015, 16:19

Na dann schön für dich viel spass in der h....

0
kalippo314 30.08.2015, 18:08
@Florentina8

Dann sitz ich wenigstens nicht zwischen Föten und Attentätern, fair enough.

0
Gansehaut 04.09.2015, 16:29

Der Sheytan hat nix erschaffen. Er flüstert uns nur Sachen ein. Niemand kann etwas erschaffen außer Allah.

0

Keine Ahnung, wie die darauf kommen. Die müssten doch ganz genau wissen, dass es nur 144.000 Plätze gibt - und die haben sich schon die Zeugen Jehovas gesichert^^

Allah testet jeden Menschen auf eine andere Weise. Jeder kann entscheiden ob er den Islam annimmt oder nicht. Der der sich mit dem Islam beschäftigt wird auch rechtgeleitet. Aber die meisten Menschen genießen ihr Leben lieber oder wollen erst gar nicht den Quran öffnen. Das tut mir dann auch leid für die. Ich selbst würde auch niemals eine Religion annehmen ohne Beweise zu haben. Nur diese Beweise sind sehr schwer zu erklären. Aber ich denke mal das war geplant. Wenn es erklärbare Beweise geben würde wäre alles zu einfach. Ich wünsche das beste für dich. Möge Allah dich Inshallah mit Jannah belohnen.☝️

Das glauben auch die Christen und die Juden.

Sie alle sind davon überzeugt die einzig richtige Religion zu sein. Ist aber klar, wie viele Anhänger hätten sie wohl wenn sie jemand anderen als die "richtige" Religion bezeichnen würden?

Alles Propaganda dreier Gruppierungen die ihr Märchen für das größte verkaufen.

Mal davon abgesehen, dass ich selbst als Nicht-Muslim nicht an die Hölle glaube, sehen das auch einige muslimische Richtungen offenbar anders, wie etwa hier:

http://www.ahmadiyya.de/islam/haeufige-fragen-zum-islam-faq/paradies-und-hoelle/

SibTiger 29.08.2015, 19:14

oder auch hier:

http://tavhid.de/?p=344;

auch der Islamforscher Khorchide kommt beispielsweise in seinem Buch "Islam ist Barmherzigkeit" zu einer Relativierung der höllischen Vorstellungen.

2

Na, sie glauben es halt, weil ihre Religion es ihnen so vorgibt und sie sich damit auf der sicheren Seite wähnen. - Nicht anders verhält es sich bei der Glaubenskonkurrenz, der Christenheit. Auch dort sagt die Bibel, dass die meisten Menschen auf dem "breiten Weg" gehen, welcher "ins Verderben" führt. 

Ich denke mal, Mohammed hat das einfach dem christlichen Glauben entnommen.

Das glauben nicht nur die Muslime sondern auch die Christen. Ich sehe oft einen Straßenstempel wo drauf steht : "Jünger von Jesus Christus werden anstatt im Höllenfeuer..." irgendwie so in der Art. Auf der Welt ist man nicht immer der Einzige...

Weil jede Religion darauf beruht, sich von den jeweils anderen abzugrenzen.

äh, vielleicht deshalb will sie sonnst selber als ungläubig dastehen und ihnen der Kopf abgeschlagen wird? Oder ist es ganz einfach seelische Blindheit. Ignoranz vom feinsten, Intoleranz? Aufgeblasenes Ego? Unwissenheit?  Gottvergessenheit?!

Narzissmus, Chauvinismus, "Nationalismus" im kulturellen Niveau: man will sich als Elite, als etwas besseres fühlen.

So direkt hat das doch niemand behauptet. Jede Religion sagt das man die Regel im jeweiligen Buch befolgen soll, wenn man in den Himmel möchte.

PointOfNoReturn 29.08.2015, 17:39

Doch. In unserer Moschee behauptet das der Hodscha. Diese Menschen sollen nach dem Tod ihre Entscheidungen im Leben bereuen.

0
Perusa 29.08.2015, 17:40
@PointOfNoReturn

Achsoo okay. Hmm...dann weiß ich nicht so recht warum. Ich bin Christ und bei uns wird gesagt, das man einfach die Regel in der Bibel befolgen soll.

0
beamer05 29.08.2015, 19:44

Jede Religion sagt das man die Regel im jeweiligen Buch befolgen soll, wenn man in den Himmel möchte


Nö, nur einige (wenige) Religionen haben es mit irgendeinem "Buch", und die Vorstellung von "Himmel" gibt es auch bei weitem nicht überall.

Vll. kennst du einfach nur wenige Religionen?

Ich empfehle die Beschäftigung mit Buddhismus...


1

Weil das Leben nur eine Prüfung ist für das was nach dem Tod geschieht. Nur wenn du ein demütiges, ehrliches und respektvolles Leben mit Allah gehst kommst du ins Paradies. Er lässt jeden Menschen die Wahl welchen Weg sie gehen

Das siehst du richtig, im Koran steht vieles was Unsinn ist.

Mal wieder eine reine Aufmischfrage?

PointOfNoReturn 29.08.2015, 17:43

Ich möchte nichts aufmischen. Ich gebe nur das wieder, was der Hodscha uns jeden Tag erzählt und wo ich nicht weiter weiß.

0
Klaraaha 29.08.2015, 19:54
@PointOfNoReturn

Sag dem Hodscha, er soll nach Jerusalem um sich mal das Wadi er Rababi anzusehen. Das hieß zu  biblischen Zeiten mal Gehenna oder Gehinom und wurde mit Hölle übersetzt.  4 Milliarden passen da nicht rein. Davon kann er sich ja persönlich überzeugen.

2

Unser ewige Vater will nicht, dass auch nur ein Mensch verloren gehe (2.Petr.3,9).

Der "Gott dieser Welt" (2.Kor.4,4) jedoch will, dass die Menschheit glaubt, verloren zu sein wie er verloren sein wird (Offb.19,20).

Was möchtest Du wissen?