Warum gingen Künstler nach Amerika?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Amerika" (USA) bot Künstlern im 20. Jh - vor allem in den 30er Jahren -  de FREIHEIT, die sie in Europa nicht hatten. Dies galt insbesondere für die JUDEN in Deutschland und Österreich, die dem Nazi-Regime entkommen wollten bzw mussten und die Künstler(auch Schriftsteller) , die bei den Nazis verpönt waren und nichts mehr verdienten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Amerika für das Land der freihei und fantasie steht.

Ein Künstler darf hier alles ausdrücken was er will. außerdem war amerika noch mytisch und unentdeckt. das war wohl ein anreiz.

Hoffe ich konnte helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gab es da nicht diesen Adolf Nazi, der sich, aus dem Ausland kommend, Deutschland unter den Nagel riß?

(Vorsicht, diese Antwort könnte Spuren von Ironie enthalten.)

Schau mal hier, insbesondere Abschnitt 1.2.5:

https://de.wikipedia.org/wiki/Auswanderung#20.\_Jahrhundert\_bis\_1945

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?