warum ging es in den meisten James Bond Filmen um die angeblich bösen Russen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil diese in der Zeit des Kalten Krieges gedreht wurden und die Macher von James Bond auf der Seite der USA waren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falsche Prämisse. Es geht in relativ wenigen Bond-Filmen um 'böse' Russen. Sieh dir die Filme mal aufmerksamer an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rubensstut6
25.11.2015, 19:54

sondern?

0

Die Russen waren eigentlich nie die direkten Gegenspieler, und wenn, dann wurden sie aufgestachelt.

James Bond spielte damals in der Zeit des kalten Krieges. Der Westen, zu welchem das Vereinigte Königreich gehörte, gegen den Osten, welcher durch Russland repräsentiert wurde.

Im Regelfall steckte aber Spectre (damals auch Phantom oder Gosar) dahinter, wenn die beiden Blöcke gegeneinander arbeiteten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einmal die Frage reicht aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rubensstut6
07.11.2015, 09:47

wer hat sie denn zwei Mal gestellt?

0

Was möchtest Du wissen?