Warum gilt: (sehr)schwachen Säuren und Basen spielt der Wert der Autoprotolyse eine zu gewichtige Rolle als das er bei pH-Berechnung ausgeklammert werden kann?

1 Antwort

Sehr schwache Säuren oder Basen bilden mit Wasser Lösungen, deren pH nicht weit von 7 entfernt ist (nona, sonst würden wir sie ja nicht schwach nennen).

Das heißt, sie setzen nur wenige H₃O⁺-Ionen (bzw. im Fall von Basen OH⁻-Ionen) frei, und daher muß man die 10⁻⁷ mol/l, die in reinem Wasser zu finden sind, auch noch berücksichtigen.

Ein Beispiel wäre Blau­säure. Deren pKa (9.4) weist sie als ziemlich schwache Säure aus. Eine 0.1-molare Lösung hat nur pH 5.20, eine 0.01-molare gar nur 5.70. Letzteres entspricht eine H₃O⁺-Konzentration von 2·10⁻⁶ mol/l, da kann man den Beitrag des reinen Wassers (10⁻⁷ mol/l, oder 5%) nicht mehr ganz vernachlässigen.

Das Problem tritt eigentlich immer dann auf, wenn die pH einer Lösung knapp an 7 rutscht, auch bei starken Säuren. Der pH einer einbasigen starken Säure mit c=10⁻⁷ mol/l beträgt ja auch nicht 7 sondern 6.79.

Wie errechnet man den PH-Wert einer Säure-Basen Mischung?

Bsp. Man nimmt einen Liter von einer Säure mit pH 2 und 3 Liter einer Base mit pH 11. Welchen pH Wert hat das Gemisch? Pufferwirkung gibt es mal angenommen keine.

...zur Frage

Oxoniumionen/Hydroxidionen = Basen/Säuren?

Hallo. Ich schreibe morgen einen Chemie Test und habe einige fragen bezüglich der Säuren und der Basen.

  1. Was ist eine Lauge?

  2. Welche "Buchstaben" (keine Ahnung wie ich es sonnst nennen soll) haben Hydroxidionen und Oxoniumionen (Wasser hat zb H2O) ich meine eins von denen war OH- und das andere entweder H+ oder H- (Ich weiß das auch nicht, ob es nun H+ oder H- war)

  3. Was genau unterscheidet eine Säure von einer Base? - Die Säure besitzt mehr Hydroxidionen als Oxoniumionen und bei einer Base ist es fenau andersherum. --> Ist das richtig, oder gibt es noch weitere Punkte die wichtig sind?

  4. Was ist ein Indikator/Universalindikator??

  5. Woher weiß man wie Sauer eine Säure ist (Starke/Schwache Säure)

  6. Gibt es die frage 5 auch bei Basen, also gibt es auch Starke/Schwache Basen wenn ja, woher weiß man bei Basen wie Basisch/Alkalisch diese sind (Basisch und Alkalisch ist doch dass selbe, oder?)

  7. Hat eine Starke Säure einen Niedrigeren PH-Wert (zb. Von 1) und eine schwache säure einen Höheren (zb. Von 6) ?

...zur Frage

Wie hängt der pH- Wert mit der Karbonathärte zusammen?

Die Frau im Aquaristikgeschäft meinte mal, dass sich der pH- Wert mit der Karbonathärte KH gleichzeitig stabilisiert bzw. verändert (Wird ein Wert verändert, verändert sich der andere Wert in die selbe Richtung.) Stimmt das? Wie ist das zu erklären?

...zur Frage

Welche Bedeutung haben die Äquivalenzpunkte bei einer Säure-Basetitration (Mehrprotonige Säure/starke Base) und wo finde ich Diagrame zum Thema?

Welche Bedeutung haben die Äquivalenzpunkte bei einer Säure-Basetitration mit mehrprotonigen Säuren und starken Basen? (im Diagram) Warum kommt es bei den weiteren Äquivalenzpunkten zu einer geringeren Steigung des pH-Wertes? Gerne könnt ihr mir auch Links nennen. Wenn ihr Zeit habt höre ich gerne noch mehr zu dem Thema! Ich hoffe auf heutige Antworten, auch wenn sie spät kommen! Willkomen sind ebenfalls Diagrame zum Thema (es sollte sich aber um mehrprotonige Säuren und starke Basen handeln). Vielen Dank! LG

...zur Frage

Säure und Basen anhand summenformel unterscheiden?

Hallo, ich möchte gerne wissen wie man Säuren und Basen anhand der Summenformel unterscheiden kann.

Mir ist klar, dass Säuren Protonen abgeben und Basen sie aufnehmen, jedoch ist das ja nicht immer an der Summenformel ersichtlich.

Als Beispiel habe ich Natriumhydrogenphosphat (Na2HPO4) und Dinatriumhydrogenphosphat (NaH2PO4). Welches ist die Base welches die Säure?

Vielen Dank im voraus !:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?