Warum gilt Feuerwerk als gefährlich und diese Dinger als Harmlos?

13 Antworten

So dumm ist der Kommentar nicht.

Es gibt schon einen Unterschied zwischen einem Küchenmesser und einem Böller. Das eine hat für jedermann einen Nutzen und kann mit Sinn eingesetzt werden, während der Einsatz als Mordwerkzeug wohl nur einen sehr geringen Prozentsatz aller Küchenmesser ausmachen wird...

Ein Böller aber hat überhaupt keinen Sinn und richtet nur Schaden an. Eine Explosion hat keinen Sinn, vom Bergbau mal abgesehen. Es gibt für den Privatmann keine sinnvolle Möglichkeit, einen Böller nutzvoll einzusetzen.

Gleichzeitig ist ein Küchenmesser oder eine Motorsäge in erfahrenen Händen viel besser einzuschätzen, als billiges Feuerwerk.

Ein Feuerwerkskörper ist ein zu jeder Zeit enorm gefährlicher Gegenstand. Ein Messer oder eine Holzlatte sind absolut ungefährlich, wenn sie nur so da liegen.

Wenn du alles als gefährlichen Gegenstand einstufen willst (übrigens sind einige Messer ja nur mit Waffenschein zu führen, also auch unter Kontrolle und Arbeiten mit der Motorsäge in Unternehmen oft nur mit entsprechender Schulung erlaubt), kannst du auch deinen eigenen Körper als gefährlich einstufen. Du kannst mit deiner Hand jemanden erwürgen, mit dem Fuß jemanden zu Tode trampeln und dein Kopf kann sich die brutalsten Sachen ausdenken.

Warum stellst Du eine Frage, in der Du das naheliegende und logische Argument direkt ablehnst?

Fast jede Handlung im Leben ist eine Risiko-Nutzen-Abwägung.

Nur ein Beispiel: Wenn Du Sport machst, kannst Du dich verletzen oder sogar sterben. Bewegst Du dich überhaupt nicht, drohen diverse Krankheiten, ein Verfall des Körpers und des Geistes. Daher ist die Risiko-Nutzen-Abwägung bei vielen Sportarten positiv.

Bei Feuerwerk stehen Freizeitvergnügen (auch mir macht das Böllern Spaß) und eine Stunde nettes Erlebnis 15% der Feinstaubbelastung im Jahr gegenüber und immer wieder tödliche Verletzungen und Verstümmelungen.

Da ist die Risiko-Nutzen-Relation etwas ungünstiger.

Man kann sich trotzdem bewusst dafür entscheiden (nicht jedes Handeln muss rational sein), aber sollte dann nicht Gegenargumente für sinnfrei halten, damit macht man sich selbst lächerlich.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Na gut, dann bin ich eben lächerlich - ist hier ja eh ein Anonymes Forum :-D

0
@LisaAustria2002

Leider verlässt Dich dieses Ignoranzproblem nicht, wenn Du dich außerhalb des Forums bewegst.

Du blockierst so Dein Denken und bei ungünstigen Verlauf schadest Du dir oder anderen erheblich. Daher würde ich noch mal in mich gehen und deine grundsätzliche Denkweise reflektieren.

Auf Dauer ist es hilfreicher, wenn man sich nicht selbst blockiert.

0

Natürlich kann man aus Alltagsgegenständen eine Waffe machen. Dennoch ist ihr ursprünglicher Zweck ein völlig anderer. Eine Kettensäge z.B. benutzt man ja nicht um einen Effekt zu erzeugen, sondern um Holz in jedweder Form zu zersägen.

Bei Feuerwerkskörpern sieht das aber anders aus. Diese dienen einzig und allein dazu einen Effekt durch eine Explosion, oder Ablauf eines Zündvorganges hervorzurufen. Das beinhaltet also generell einen möglichen Schaden durch die Explosion und/oder Feuergefahr. Gleichzeitig sind mittelbar oder unmittelbar andere Personen direkt betroffen.

Ich bin jetzt wirklich kein Feuerwerks-Zündler.

Wirklich nicht!

Aber das, was du da formulierst ist Käse. Es gibt immerhin ganz viele Menschen, die sich am Feuerwerk erfreuen. Dass es auch Menschen gibt, die das irgendwie ungeschickt handhaben, ist schlimm. Aber gleich alles zu verteufeln, ist noch schlimmer.

0
@Schnuckiputzy

Da hast du recht: Ich und meine Familie erfreuen uns jedes Jahr Silvester am Privat Feuerwerk! Und bis heute mussten weder Streifenhörnchen, Rettung oder die Florianis zu uns ausrücken :-)))

1

Mit der besten Freundin nach Berlin reisen: Möglich? Gefährlich?

Ich(18) und meine beste Freundin (17) würden gerne in den Sommerferien für ein Wochenende oder paar Tage nach Berlin fahen. Würden Zug fahren und dann in einem Hotel oder so übernachten. Erste Frage: Geht das wenn es die Eltern erlauben? Jetzt sind ihre Eltern aber noch nicht ganz überzeugt, weil sie denken, es ist zu gefährlich für zwei Mädchen alleine in eine Stadt wie Berlin zu fahren. Wir wissen, dass sie recht haben und sind aber eh nicht so Fans von Partys und feiern. Würden dann wahrscheinlich Tagsüber Sightseeing und shoppen und Abends noch ne Pizza essen gehen und dann ins Hotel. Sie haben Angst, dass wir was ins Getränk gemischt bekommen oder entführt werden. Denkt ihr, dass es wirklich so schlimm ist? Wenn sie es doch noch erlauben, welche Gegend ist denn geeignet? Also sicher und nicht grade weit weg von allem..? Oder habt ihr Idden als Alternative? Irgendwie Jugendreisen der so? Wollen aber halt gerne unabhängig sein von Unterkunft und Programm... Außerdem glauben ihre Eltern, dass es in Städten wie Frankfurt, Hamburg oder Köln viel weniger gefährlich wäre... Richtig?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?