Warum gilt die Rentengarantie nur für einen begrenzten Zeitraum?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, Rentengarantiezeit bedeutet, daß egal ob Du lebst oder stirbst, die Rente mindestens 10 Jahre gezahl wird, also auch an Deine Nachkommen.

Dieser Zeitraum ist aus Deiner persönlichen Sicht völlig egal, es sei denn, du willst Deinen Erben etwas gutes tun. Verzichtet man auf die Garantiezeit, so erhöht sich meistens die Rente recht signifikant und lohnend.

Selbstverständlich wird die Rente zu Deinen Lebzeiten immer gezahlt -- mindestens bis zu Deinem Tode, eventuell bis zu Garantiedauer (falls die dann länger ist).

du bekommst natürlich dein Lebenlang die Rente ausgezahlt, egal wie alt du wirst. Nur du nach Eintritt der Rente stirbst und die Rentengarantiezeit noch nicht um ist, bekommen deine Erben diese Rente bis zu vereinbarten Mindestzeit ausgezahlt. Bei manchen sind es 5, 10 oder 15 Jahre

Kurz, prägnant und richtig. DH

0

Es ist unwahrscheinlich was hier so alles steht. Für solche Fragen gibt es unabhängige Finanzberater, Versicherungsmakler und auch normale Versicherungsvertreter.

Die Rentengarantiezeit betrifft nur die Erben oder die Bezugsberechtigten nach Tod des Rentenempfängers.

D.h. Derjenige, der für eine private Rentenversicherungen erhält eine lebenslange Rente. Jetzt kann es passieren, dass er vor Rentenbeginn stirbt. Dann werden die eingezahlten Beiträge in der Regel wieder den Erben ausgezahlt. Stirbt die versicherte Person als der Rentenempfänger in der Leistungsphase als während er schon eine Rente bekommt, kommt die Rentegarantiezeit zum Tragen. Je nach dem wie lange sie gewählt wurde, wird dann die Rente an die Hinterbliebene oder Erben ausgezahlt. Der Rest fließt zurück an die Versichertengemeinde. Achtung Rentengarantie kostet Rendite.

Das ist die erste Antwort, die völlig richtig ist und alle Fakten aufzählt. DH

0

..nicht immer, es kommt darauf an, was für eine Rentenzahlung vereinbarat, die Höhe der zu zahlenden Rente und wieviel man in wievielen Jahren einzahlt. Desweiteren ist zu beachten, was mit dem eingezahten Geld passiert, in welche Fonds fliesst das Geld, in deutsche, europäische, aussereuropäische Fonds etc. Ausserdem. Ist es eine Rentenzahlung aufgrund einer Lebensversicherung? D.h., wird die spätere Rente aufgrund einer vorzunehmenden Lebensversicherung gezahlt? Wie hoch ist diese Lebensversicherung? Gibt es eine Mindestgarantie an Verzinsung? Am besten, mit nem Berater von ner Bank UND einem Versicherungsagenten sprechen. Mitunter ist es viel besser, selbst in einen Fond (nach eingehendem Studium!) einzahlen und daraus seine Rente später beziehen.

Alle Versicherer hoffen, dass Du noch vor Deinem Tod ...ähhh ....Deiner Rente stirbst ;-) Mit der garantierten Rente wird die Höhe des Betrages gemeint sein, die nach 10 Jahren nicht mehr garantiert wird.

Mir wurde das so erklärt, die garantierte Rente wird nach Deinem Tod an den/die Erben weiter gezahlt, wenn noch keine 10 Jahre um sind.

Was möchtest Du wissen?