Warum gilt der 30. Januar 1933 NICHT als Machtergreifung der Nazis?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Umstritten ist eigentlich nicht der 30. Januar als Beginn der Nazidiktatur, sondern grundsätzlich, ob es angemessen ist, von einer Macht"ergreifung" zu sprechen oder doch eher von einer Machtübertragung. Letzteres halte ich für angemessener.

Fortfolgend kam es dann in mehreren Schritten und stets mit Billigung des rechtskonservativen Reichspräsidenten Hindenburg zu machtverfestigenden Maßnahmen.

Aber wo wird denn der 30.01.33 als Datum des Machtübergangs auf die Nazis bestritten?

Nein, es war eigentlich keine Machtergreifung, sondern eine Machtübertragung.

Hindenburg servierte den Nazis die Macht auf dem Silbertablett.

Ansonsten: Deinen Gedanekngang kann ich nicht nachvollziehen. der 30.01.1933 war in der Tat ein geschichtsträchtiger Tag. 

P.S.: schien (nicht "scheinte").

Gruß, earnest


Danke für den Hinweis und die Korrektur!
Jedoch verstehe ich nicht, warum das Datum falsch sein soll.

1
@Likeanimon

Am DATUM ist nichts falsch. Aber an deiner Argumentation, dass dies nicht wirklich eine entscheidende Machtverschiebung gewesen sei. 

Das Ermächtigungsgesetz (bei Bedarf bitte googeln) war dann nur noch so etwas wie das Tüpfelchen auf dem "i" - die Zementierung der Nazi-Herrschaft.

4

-upps: Gedankengang

0

Ja vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt.
Ich suche halt eben Gründe, warum der 30.01.1933 NICHT die Machtergreifung ist.

0
@Likeanimon

Ich habe VERSUCHT, klarzustellen, dass es die alten Machteliten waren, die Hitler die Macht servierten. Dass Hitler zugriff: kein Wunder.

P.S.: Reden wir hier eigentlich aneinander vorbei?

1

Naja damit hat ja alles angefangen. Ab da an hatten die Nazis die Macht, alles zu Tun.

Ernennung Hitlers unvermeidbar?

War die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler am 30 Januar 1933 unvermeidbar ?

...zur Frage

Hitler wurde am 30.Januar 1933 Reichskanzler und begann sein Regime öffentlich aufzubauen.?

Warum hat Reichspräsident Hindenburg nichts dagegen getan, erst 1934 starb er und Hitler wurde Reichskanzler und Reichsräsident in einem?

...zur Frage

Machtübergreifung oder Machtübernahme, besonderer Bezug zu Hitler vor 33?

Hallo,

ich beschäftige mich mit der Frage ob man bei Hitler bis 1925 (auf dem illegalen Weg) über eine misslungene Machtergreifung sprechen kann? oder wie würdet ihr das sehen?

Und kann man ebenfalls sagen, dass Hitler (auf dem legalen Weg) die Macht übertragen worden ist, da die Eliten des Landes ihm das Amt übertragen haben (das bis 33)? Ab dann, als er schon Reichskanzler war, die Macht ergriffen hat, im sinne der Gleichschaltung?

Also um es zusammenzufassen: bis 1925 illegale, misslungene Machtergreifung, dann von 1926-1933 Machtübertragung auf legalem weg, und letztendlich ab 1933 eine Verfassungskonforme Machtergreifung?

Danke schon mal

...zur Frage

'Machtergreifung','Machtübernahme,'Machtübertragung'

ich schreibe demnächst ein Test, ich bräuchte dafür diese drei wörter erklärt und ihre Bedeutung..'Macht-übernahme,-übertragung,-ergreifung.Das bezieht sich auf Hitlers Weg an die Macht 1933.könnt ihr mir bitte Helfen! Dankeschön.

...zur Frage

Inwiefern wurde die deutsche Demokratie zerstört?

Hallo, ich hab mich schon bisschen im Internet versucht schlauer zu machen, aber ist der einzige Fakt, dass die deutsche Demokratie, durch die Ernennung Hitlers von Hindenburg, zum Reichskanzler, zerstört wurde ?

...zur Frage

Welche Gründe gab es das Hindenburg Hitler zum Reichskanzler ernannte?

Wie könnte man Hindenburg etwas näher charakterisieren beziehungsweise beschreiben.
Was war vor der Ernennung Hitlers sprich mit Brüning und von Papen.

Grüße Hans

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?