Warum gibts keine weißen Filzstifte?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du sie in ein Buch malen willst, und die Rückseite ebenfalls benutzen willst, sind Filzstifte doch sowieso nicht gut dafür, nimm da lieber Farbstifte, die drücken ganz bestimmt nicht durch.

Es gibt keine weissen Filzstifte, weil man weisse Filzstifte nicht machen kann. Das geht schlichtweg nicht, da das ja Tinte ist, mit der man malt und weisse Tinte gibt es nun mal nicht. Alle anderen Farb-Medien, mit denen man weiss herstellen kann, haben ein Bindemittel, an dem die Weissen Partikel haften. Aber Tinte färbt das Blatt direkt ein. Was es aber gibt, ist Deckweiss, das du vielleicht von der Schule her kennst, wenn du eine Stelle überdecken willst, bei der du was falsches hingeschrieben hast. Ist aber sehr dickflüssig, dafür auch extrem deckend, wie der Name schon sagt.

Du kannst auch Acryl-Weiss benutzen, hat den selben Effekt. Das kannst du sogar noch mit Wasser verdünnen.

Normalerweise benutzen aber Graffitikünstler, die so ein Buch führen, Copicmarker. (Ich hab schon so eins angekuckt, das von einem Verlag gedruckt wurde.) Es gibt aber auch andere, günstigere wie die Touchmarker. Und man bemalt dann jeweils nur eine Seite des Blattes, da die Marker hindurchdrucken. Deshalb ist es auch wichtig, ein Zeichenbuch mit möglichst glattem, aber auch genug dickem Papier zu benutzen. Also kein fasriges, so dass die Farbe verläuft.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. =) LG!

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

0

gibt es doch

Wenn sie durch weißes Papier durchdrücken, sind weiße Filzstifte doch kein Problem

Aber ich möchte die Grafitties in ein Buch malen und und die Rückseiten sind leider durch durchdrückende Stifte unbrauchbar...

0
@CurseChilla

Wie wäre es, wenn du das Graffiti auf ein Blatt Papier malst, dieses einspannst, ausdruckst, und dann ins Buch klebst?

0

Was möchtest Du wissen?