Warum gibtes in Flugzeugen Schwimmwesten?

18 Antworten

Tja, warum gibt es an Bord von Flugzeugen Schwimmwesten? 

Darauf gibt es zwei Antworten: 

1) Weil es schade wäre, wenn kein GF-User diese Frage immer und immer wieder stellen würde, auch wenn es aktuell zum 641. Mal ist. Laut GF-Datenbank gibt es seit dem Urknall mindestens 640 Antworten, die in 0,19 Sekunden gefunden wurden. 

Warum schaust Du also nicht mal als erstes in die Datenbank? 

2) Weil der Gesetzgeber es verlangt. Dazu reicht ein Blick in die EU-OPS 1, welche die "gemeinsamen technischen Vorschriften und Verwaltungsverfahren für den gewerblichen Luftverkehr mit Flächenflugzeugen" festlegt (und hier ist vor allem der Teil 2 des Abschnitts a) entscheidend, denn der kommt häufiger vor als ein angenommener Notfall in Teil 1): 

Dort heißt es im Paragraphen "OPS 1.825 - Schwimmwesten" 

"a) Landflugzeuge. Der Luftfahrtunternehmer darf ein Landflugzeug 

- für Flüge über Wasser in einer Entfernung von mehr als 50 NM von der Küste oder 

- für Starts und Landungen auf einem Flugplatz, bei dem die Startflug- oder Anflugbahn so über Wasser verläuft, dass bei einer Störung mit einer Notwasserung zu rechnen wäre, 

nur betreiben, wenn für jeden Insassen eine Schwimmweste mit einem Licht zur Ortung Überlebender vorhanden ist..." 

Bei einer Notwasserung nützt es dir durchaus etwas. Auch werden Flugzeuge nicht immer für die gleichen Strecken eingesetzt. Ein A320 der LH kann zum Beispiel am Morgen nach London fliegen, weiter nach München, dann nach Wien, zurück nach Frankfurt und dann noch nach Stockholm, um am Ende in München zu landen. Es wäre doch dämlich, extra für die Flüge MUC-VIE-FRA die Schwimmwesten zu entnehmen. 

Es geht nicht ums Entnehmen oder Installieren von Schwimmwesten, sondern darum, dass es durchaus passieren kann, mal auf Isar, Donau, Main notwassern zu müssen. 

Menschen ertrinken nicht nur auf dem offenen Meer. 

0

Beides nicht ganz richtig:

1. wenn ein Flugzeug abstürzt, dann fällt es nicht wie ein Stein vom Himmel. Stattdessen segelt es (wie ein Papierflugzeug) und kann vom Pilot weiterhin gelenkt werden. So kann ein Pilot durchaus auf einer großen Wasserfläche aufsetzen, ohne dass das Flugzeug zerbricht. Dann werden die Rutschen an den Notausgängen aufgeblasen und die Passagiere verlassen mit Schwimmweste das Flugzeug.

2. sieht Dir die Oberfläche der Erdkugel auf einem Globus an. Der allergröße Teil ist Wasser! Dementsprechend führen auch sehr viele Flugrouten über Wasser.

Ein Beispiel für 1. wäre die legendäre Landung auf dem Hudson River  

0

Was möchtest Du wissen?