Warum gibt man nur die Schmelz und Siedetemperatur eines Stoffes...?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

schmelztemperatur = übergang von fest zu flüssig

'erstarrungs-'temperatur = übergang von flüssig zu fest

siedetemperatur = übergang von flüssig zu gasförmig

'Kondensations'-temperatur = übergang von gasförmig zu flüssig

...

fällt dir da was auf?

zur anderen frage:

im wasser sind lustbestandteile (gase: sauerstoff, stickstoff... ) gelöst. in der leitung steht das wasser unter höherem druck als in deinem glas. daher kann das wasser mehr luftbestandteile fassen. im glas gast das wasser dann aus. es gibt also die gebundenen gase an die umwelt ab. -> es entstehen blasen.

Weil man mit den oben beiden die entsprechende Energie angeben kann, die für den aggregatzustandswechsel braucht

Was möchtest Du wissen?