Warum gibt es zwei verschiedenen Arten von Ladung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es könnte positive und negative Ladung gemeint sein..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beispiele gibt es viele, siehe zum Beispiel Batterien/Akkus, Kondensatoren oder auch Protonen, Elektronen, Positronen und Antiprotonen. Ein Atom wäre zum Beispiel ebenfalls insgesamt elektrisch neutral und somit bezogen auf seine elektrische Ladung im Gleichgewicht.

Gibt ein Atom in Folge eines äußeren Einflusses ein oder mehrere Elektronen ab, wird es zu einem Ion - in diesem Fall zu einem solchen mit positiver Ladung. Das Elektron verkörpert die negative Ladung um den gleichen Betrag wie der Betrag der positiven Ladung des Ions. Gewissermaßen stellen also positive und negative Ladung einen jeweiligen Gegenpol oder ein Gegenteil des jeweils anderen dar und soweit dies möglich ist, streben unterschiedliche Ladungen immer dahin, sich gegenseitig zu neutralisieren, wodurch das erwähnte Ion durch Anziehung von Elektronen wieder zu einem Atom würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Ladung eines Kondensators sprich Metallplatten die aufgeladen werden wird Ladung von leitfähigem Material bezeichnet. Gegenüber aufladung durch z.b. Reibung mit Baumwollappen von Kunststoffrohr sprich da laden sich nichtleitende Stoffe auf durch Bewegung, Triboelektrizität

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tigrillo
06.10.2011, 08:41

Ist aber keine Begründung für 2 Arten von Ladungen!

Was haben denn die Forscher gemacht, als die Theorie noch nicht bekannt war????

0

Na, da habt ihr wohl einige Experimente in der Schule gemacht. Z. B. mit einem Lappen einen Stab reiben, Holunderkügelchen aufladen, so dass sie wegspringen. Du musst hier keine tiefergründige Ursache in der Natur finden, sondern nur erklären, wie du aus den gemachten Experimenten auf zwei verschiedene Ladungen schliessen kannst. Könntest du die Experimente auch mit nur einer Sorte von Ladungen erklären? - Dann schreib das auf! Wenn es nicht geht, dann schreib, weshalb nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Ladung bezeichnet man im Grunde nur die Anzahl an Elektronen, die in den Schalen eines Atoms oder Moleküls vorhanden sind. Wenn mehr Elekronen ín den Schalen als Protonen im Kern vorhanden sind spricht man von neagtiver Ladung. Wenn weniger Elektronen als Protonen vorhanden sind, ist das Atom positiv geladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoppelhasi
05.10.2011, 23:33

will ein Neutron in ne Disco. Sagt der Türsteher: Zutritt nur für geladene Gäste.

kommt Helium in ne Kneipe. Sagt der Wirt "raus hier, Edelgase bedienen wir hier nicht". Aber das Helium reagiert nicht.

Sagt der Wirt "raus hier, Neutrinos, die schneller fliegen als das Licht, bedienen wir hier nicht" Kommt ein Neutrino in eine Bar.

Treffen sich 2 Atome, sagt das eine "ich bin traurig, ich hab ein Elektron verloren" Sagt das andere " hey, siehs positiv"

0
Kommentar von Tigrillo
06.10.2011, 08:43

Gesucht sind Alltagsphänome, nicht eine Theorie der Atomhülle.

0

Gegenfragen: Warum gibt es Überschuss und Mangel? - Warum gibt es rechts und links, oben und unten, vorne und hinten, plus und minus? Schau Dir einmal Deinen Bankauszug an, da gibt es auch Ausweisungen für Überschuss und Mangel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das weiss niemand. Wenn sie nicht verschieden wären, hätte man sie nie entdeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aha. Und was machst du so am Wochenende noch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?