Warum gibt es "Weiße" Rassisten die was gegen "Schwarze" haben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Weil sie ignorante, meist konservative Idioten sind. Sie wollen sich über andere stellen, akzeptieren nicht, dass jeder unterschiedlich ist und haben ein stark veraltetes Weltbild (das einfach falsch ist!)

Oft spielt auch noch die Erziehung mit rein und spätere Sturheit und das Verlangen selbst immer im Recht zu sein, verhindern ihre Einsicht ...

Im Endeffekt muss man sie nicht verstehen. Die Einstellung ist eh falsch ;)

OderSox3 28.02.2017, 13:51

Und fast vergessen: Wenn es um Nazis geht, kannst du dir einfach die deutsche Geschichte anschauen...

Diese Leute haben offensichtlich ein extrem kleines Weltbild, können sich nicht in die Gesellschaft eingliedern und sind eben nationalsozialistisch geprägt. Ich stell mir das gerne immer so vor, dass sie in ihrem Kopf singen: "lalala, ich bin toll, niemand sonst, lalala. Um mich zu bestätigen, muss ich alles andere runter machen, ich will das gar nicht kennen, lalala" ... naja, jedenfalls in nett formuliert.

Vermutlich kommt das ganze einfach davon, dass Menschen dazu neigen Angst vor dem "unbekannten" und "neuen" zu haben ... und ihre Gehirne sind offensichtlich nicht willig, zu realisieren, dass es mehr als ihre kleine Weltanschauung gibt. 

(Und natürlich die Angst und Unzufriedenheit der Menschen damals ... aber das ist ja wieder Geschichte... und erklärt nicht, wieso heutzutage es noch solche Leute geben muss. Irrationales Denken oder so)

0

Naja, Rassismus ist im Grunde aus menschlichen Instinkten entstanden. Was uns fremd oder anders erscheint, bereitet uns Angst, weil es dem Gehirn schwer fällt, so die Folgen abzuschätzen. Aus diesem Konflikt heraus sind viele Vorurteile entstanden. Das ist jedoch nicht nur mit Rassen so – es gab früher auch vermehrt Menschen, die eine Phobie gegenüber Rothaarigen entwickelt haben (schließlich sind das "Hexen"), was, wie du bestimmt schon mal gehört hast, in die Hexenverbrennungen im Mittelalter resultiert hat. Weitere Beispiele dieses Fremdenhasses sind natürlich die Massenvernichtung der Juden, die Kreuzzüge, Schwulenhass allgemein, etc. Man kann eigentlich jeder gesellschaftlichen Gruppe gegenüber diskriminierend oder verurteilend gegenüber stehen, und das tun die Menschen auch fleißig. Dahinter steckt auch ein bisschen der Wunsch nach Gemeinschaft und Zugehörigkeit.

Es gibt keinen Sinn, nur einen Grund, der in unserer Psyche steckt. Diese Ängste und Vorbehalte zu überwinden, liegt allerdings in unserer Verantwortung.

RussleHop 28.02.2017, 14:20

wow, danke für die super Antwort :)

0

Dummheit. Ihre Denkweise "sie sind anders und nicht gleich" das Problem allgemein ist, das sich der Mensch die negativen Ereignisse besser merkt als die positiven, die meisten Migranten sind ärmer und bedingt durch die Armut wird es immer wieder welche geben die auch illegales betreiben um an Geld zu kommen. Sie brauchen ihre Aufmerksamkeit, wollen ihren Willen durchsetzen finden ihre Argumente und zweifeln sich nie an, es ist ein Problem der Erziehung. 

Weil diese Menschen das "Wissen" haben, dass die weiße Rasse nun mal besser ist als die schwarze. Das lehrt die Vergangenheit, war schon immer so. "Der Schwarze" war der versklavte, zum Arbeiten benutzte "Untermensch", mehr wie ein Vieh behandelt als wirklich wie ein Mensch.

Bequem, wenn man an diese Tradition anknüpft, diese Werte aufrecht erhält, die eigene (weiße) Rasse als etwas Besonderes zelebriert.

Und vor allem eines:

bloß nicht nachdenkt!

Grüße, ------>

RussleHop 28.02.2017, 14:21

sehe ich auch so

1

Es geht inzwischen nicht mehr um Schwarze, aber längst um fremde Kulturen , andere Mentalitäten und Gewohnheiten. Früher dachte man dass Schwarze nicht  so fähig waren. Jetzt sind  s. g. "Rassisten"  dafür dass die Rassen getrennt leben, aber nicht unbedingt weil wir überlegen sind sondern weil wir nicht zusammenpassen.


Vor Jahrhunderten wurden sie unmenschlicher Weise als Sklaven "gehandelt". Mit der Zeit wurden die Menschen so programmiert, dass geglaubt wurde, die "schwarzen hätten weniger Wert als die Weißen".

Sorry, aber das ist leider so das typisch falsche Klischee, also der "böse weiße Rassist" und der "arme diskriminierte Schwarze".

Ich habe erst kürzlich mehrmals gelesen, in Südafrika gehen schwarze Südafrikaner immer öfters massiv gegen afrikanische Immigranten vor. Goodwill Zwelithini, der traditionelle König der Zulu (der grössten Volksgruppe in Südafrika) bezeichnete die schwarzen Einwanderer sogar als "Läuse in unserem Umhang". Sie sollten "ihre Taschen packen und gehen".

Das hätte sich mal ein Weißer erlauben sollen, so offen seine Abneigung gegenüber Schwarzen zu zeigen. Wer also glaubt, die "armen Schwarzen" sind immer nur die Opfer von Rassismus und Ablehnung, irrt gewaltig. Auch die Schwarzen sind Täter, oft sogar sehr gewaltbereite Täter. Wer's nicht glaubt, kann gerne mal z.B. google bemühen und sich informieren.

Alle Menschen sind Rassisten, dass liegt in unseren Genen. Manche können es einfach besser unterdrücken, als Andere. 

RussleHop 28.02.2017, 13:46

:D Debke ich nicht

0
OderSox3 28.02.2017, 13:54

Ja und alle Menschen sind Kannibalen, das liegt genauso in unseren Genen. Manche kommen halt auch mit anderem Fleisch aus. 

Aber für dich würde ich da 'ne Ausnahme machen...

(schwarzer Humor/Sarkasmus aus)

0
koyto 28.02.2017, 13:57
@OderSox3

Ob du es glaubst oder nicht, auch in Gutmenschen schlummert ein Rassist. Dieser kommt eben subtiler zum Ausdruck bzw wird gänzlich unterdrückt.  

0
DaedraLord 28.02.2017, 14:14

Bullshit, nenne mir eine seriöse Quelle die das bestätigt Herr Wissenschaftler

0
RussleHop 28.02.2017, 14:23

Ich unterdrücke das nicht weil ich nicht Rasisstisch bin. Manche Vorurteile sie man lernt kann man nicht ganz anlegen denke ich. Aber wenn ich so einen Gedanken habe überdenke ich den und prüfe den Wahrheitsgehalt.

0

Dummheit...kurz und deutlich.. Mehr steckt da echt nicht hinter wenn man sich Fakten anschaut.

RussleHop 28.02.2017, 13:46

Ja denke ich mir auch. Aber was denken sich dir Nazis? Ich meine die müssen doch nach irgendwelchen Überzeugungen handeln.

0
DaedraLord 28.02.2017, 14:13
@RussleHop

Der Überzeugung, dass arier besser seien als schwarze bzw nicht arier um sich so einfach abzuheben.

0

Was möchtest Du wissen?