Warum gibt es Viren? Wie sind sie entstanden?

3 Antworten

Warum-Fragen sind in dieser Form verboten.

Wie sie entstanden sind, ist m.W. nicht bekannt. Und daher auch nicht, ob die verschiedenen Typen überhaupt eine einheitliche Entstehung haben.

Es gibt 2 Erklärungsansätze:

  1. Viren sind degenerierte Lebewesen, die nach und nach entscheidende Funktionen ihren Wirten aufgebürdet haben. So ähnlich wie Kuckucke die Brutpflege anderen überlassen. Ist ein Kuckuck ein Lebewesen? Er kann sich ja nicht (allein) fortpflanzen?
  2. Viren sind wildgewordene oder außer Kontrolle geratenen Teile des Erbgut von Lebesesen. Schon Bakterien, ohne "geregelte" sexuelle Fortpflanzune tauschen zuweilen Ergut aus, was dann Parasexualität genannt wird. Aus dem Beim-Austausch-mit-Durchschlüpfen wurde dann im Laufe der Evolution eine aktive Verbreitung jenseits von Sexualität oder Parasexualität.

Viren könnten auch schon seit der Zeit existieren, als sich sich aus Vorstufen die ersten Zellen bildeten. Aber das ist eher eine Mutmaßung meinerseits.

Jedenfalls ist die Entstehung von Viren m.W. nicht geklärt und lässt sich vielleicht auch nie klären.

Sie sind eine der Urformen des Lebens. Erst durch die Zusammenrottung (Symbiose in Verbindung mit Mutationen) solcher Kleinstlebewesen hat sich höhreres Leben entwickelt.

Gott hat sich gedacht: "Joa, machen wir doch mal nen Virus."

Wer sagt, dass stimmt nicht, ist ein Lügner.

..Amen und aus.

1

Was möchtest Du wissen?