Warum gibt es unter Schwestern Streit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja, das kenne ich auch. nicht so krass vielleicht, aber doch. ich sage mir immer, die einzige gemeinsamkeit, die man hat ist, dass man in der gleichen gebärmutter herangewachsen ist. man muss sich nicht zwangsläufig deswegen mit seinen geschwistern verstehen.wenn man sich trotzdem versteht ist es gut, aber man kann auch so leben :-) nimm´s nicht so schwer

Ich hasse meine Schwester nicht, sie tut mir nur leid. Seit eh und je versucht sie, mich zu provozieren. Da ich sensibel bin, bin ich natürlich dafür empfänglich. Seit ich das erkannt habe, ignoriere ich sie und sie weiß nicht mehr, wie sie mich provozieren kann. Ihre dummen Bemerkungen überhöre ich einfach. Und so solltest Du es auch mit Deiner Schwester machen. Sprich ein klares Wort. Wenn sie die Pflege der Mutter übernehmen soll, soll sie es machen. Irgendwann wird sie Dich um Hilfe bitten, weil sie es allein nicht packt. Nicht dass Ihr dann Freundinnen werdet, aber zumindest normal miteinander umgehen könnt.

Ja, ich glaube auch, dass ein wenig Eifersucht im Spiel ist. Ich habe kürzlich im Bekanntenkreis einen Fall erlebt, bei dem es ähnlich war. Nur waren es hier drei Töchter. Und dann starb die Mutter plötzlich. Da merkten die Mädeln, dass sie nun nur noch sich hatten. Das war in diesem Fall sehr heilsam. Lass Du es mit Deiner Schwester nicht so weit kommen, dass die Mutter erst "gehen" muss, bevor Ihr zueinander findet. Versuch es immer wieder mit Deiner Schwester "Kontakt" aufzunehmen. Irgendwann klappt es bestimmt und auch Ihr findet zueinander. Ich wünsche Euch da sshr.

Ich liebe meine Eltern nicht. Ich möchte selbst Mutter werden, aber habe Angst, dass mein Kind genauso empfindet. Was kann ich tun?

Meine Mutter und ich hatten nie eine besonders gute Beziehung. Ich wusste schon von klein auf, dass etwas nicht stimmt. Ich schwärmte immer von den Mutter-Kind Beziehungen von Anderen. Ich träumte immer von einer fürsorglichen Mutter, die ich über alles liebe, aber mehr als Dankbarkeit hält mich nicht bei ihr. Sie ist emotional sehr verschlossen und zu Fremden netter als zu mir, meinen Schwestern oder zu meinem Vater, was auch schon seit Jahren für Eheprobleme sorgt. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass sie sehr früh geheiratet haben...

Während meine Mutter sehr kalt ist, ist mein Vater ihr komplettes Gegenteil: emotional aufgeladen und sehr launisch. Wenn er glücklich ist, dann ist alles gut, aber sobald sein Tag schlecht ist, dann ist es die Hölle. Beide neigen zu Aggressivität. Sie haben mich nie geschlagen, aber mein Leben lang angeschrien. Ich hab das immer klein geredet, dabei hat es mich sehr verletzt. Dadurch habe ich so gut wie kein Selbstvertrauen.

Das, was mich am meisten fertig macht, ist dass sie das Selbe mit meinen jüngeren Geschwistern machen. Z.B. Wenn ich mehrere Fehler bei den Hausaufgaben gemacht habe, hat mich meine Mutter angeschrien und meine Hausaufgaben zerissen, damit ich sie von vorne mache. Das macht sie jz auch bei meiner Schwester.

Das aller Schlimmste an der ganzen Sache ist, dass ich leider ein Paar Verhaltensmuster von meinen Eltern übernommen habe. Ich hasse mich so sehr dafür. Ich schreie ebenfalls meine Geschwister an und sage verletzende Worte. Ich bereue es immer und entschuldige mich (im Gegensatz zu meinen Eltern) fast immer. Ich habe deswegen immer Schuldgefühle, aber ich kann nichts gegen diese Ausraster tun.

Ich wünsche mir nichts mehr im Leben, als selbst Kinder zu haben. Ich habe aber so sehr Angst, dass ich wie meine Mutter emotional verschlossen bin und dem Kind keine gute Mutter sein kann.

Meine Eltern sind eigentlich sehr gute und korrekte Menschen. Vor allem mein Vater, der selbst Vaterliebe nie erfahren konnte, aber ich liebe sie einfach nicht.

Danke an alle, die bis hierher gelesen haben.

...zur Frage

Warum tut sie so etwas? Bf mischt sich in die Beziehung ein?

Aloha!

Ich habe ein etwas komisches Anliegen und Wende mich damit an die Anonymität des Internets. :) Um gleich reinzutauchen: meine beste Freundin hat meinem Freund über mein Handy geschrieben, dass Schluss ist. Ich weiß nicht warum, aber er hat die Nachricht nicht bekommen, da ich seit einem halben Jahr Probleme mit WhatsApp habe. Ich habe sie gefragt, was das soll. Sie meinte, sie findet, ich wende mich von ihr ab, dabei haben wir nur nicht mehr miteinander zu tun, da sie auch nicht will. Sie blockt ab, versetzt mich häufiger und mag meinen Freund nicht. Sie konnte ihn von Anfang an nicht leiden, obwohl er ihr nie einen Anlass dazu gegeben hat. Noch dazu, hat sie häufig an mir gemeckert. Wir hatten seit einem Jahr fast keinen Kontakt. Nur auf Geburtstagen oder bei gelegentlichem Kaffeeklatsch, wenn sie mir nicht abgesagt hat. Ich verstehe das alles nicht. Mir ging es gut ohne sie, und ich habe einem Treffen nur zugestimmt, da ich dachte, dass es Mal wieder nett wäre mit ihr zu reden und zu schauen, ob sich bei ihr irgendetwas verändert hätte. Ich bin 20, sie 21 Jahre alt, ich dachte wir hätten solche Sachen schon hinter uns. Wie würdet ihr reagieren?

Mit meinem Freund lief es semi-gut. Er bekam ja nichts von der Nachricht mit, aber ich erzählte ihm davon, weil ich so fertig von der Tat war. Er wusste nicht so Recht, ob ee mir glauben sollte, zumal ich dann den Chat gelöscht hatte, da ich aber schon immer leichte Probleme mit ihr hatte. Ich wollte nicht, dass er das liest und wollte so etwas nicht zwischen uns stehen haben. Warum machen Menschen so etwas? Wie oft kommt so etwas vor? Und wie gefragt: wie würdet ihr reagieren bzw. mit der Situation umgehen? Ich bin seit drei Jahren mit ihm zusammen und alles läuft eigentlich super, aber ich habe Angst, dass er sich denkt, dass ihm das zu kindisch ist und Schluss macht. Wie gesagt, die Probleme mit ihr sind nicht erst von gestern.

...zur Frage

Er nimmt mich nicht ernst wenn es mir schlecht geht - Gemein oder berechtigt?

Hallo zusammen,

die Sache ist die: Ich bin ein Mensch, der nach außen hin meist strark und tough wirkt und auch mit Ehrgeiz und Willensstärke schon einiges erreicht habe worauf ich stolz bin. In meinen vergangenen Beziehungen und auch in meiner jetzigen höre ich immer und immer wieder dieselbe Leier: WENN es mir mal schlecht geht weil mir z.B. alles zu viel wird (ich arbeite und studiere parallel und habe im Moment auch familiäre und gesundheitliche Probleme) und ich mal nicht die Starke bin sondern einfach mal weine und verletzt bin, dann heißt es immer nur: Kann nicht verstehen was mit dir los ist... letzte Woche hast du noch gesagt du kriegst das alles locker hin und überhaupt dir fehlt es doch an nichts. Du hast ein Auto, eine Wohnung... andere wären froh... etc. etc. Ich muss dazu sagen dass ich wirklich das große Glück habe von meinen Eltern immer großzügig unterstützt zu werden, was andere (all meine Exfreunde und auch mein jetziger Freund) leider nie in der Form erfahren durften. Das tut mir auch sehr leid, aber dadurch dass das so ist habe ich ständig das Gefühl, dass sie mich nicht ernst nehmen wenn es mir mal nicht gut geht und ich mal solche Sachen sage wie mir ist grad alles zu viel und ich weiß nicht wie ich das alles machen soll etc. Das ist doch nicht fair!? Ich meine, darf ich nur down sein, was jeder Mensch doch mal ist, wenn es was furchtbar Schlimmes ist, wenn zb. jemandem in der Familie was passiert ist oder so?? Das kann doch nicht sein. Ich muss genauso hart wie alle anderen auf Arbeit und im Studium und im Alltag (Haushalt etc.) kämpfen um meine Ziele zu erreichen - das schenkt mir niemand auch wenn ich finanzielle Unterstützung bekomme (was ja auch nicht sonderlich unüblich ist!) Ich trau mich kaum noch mit ihm zu reden wenn ich es eigentlich bräuchte weil ich denke er versteht es eh nicht weil er sich denkt: Was hast DU schon für Probleme. Und das ist wie gesagt bisher in jeder meiner Beziehungen so gewesen! Und ich bin wirklich niemand der das raushängen lässt dass ich Unterstützung bekomme. Ich weiß das mega zu schätzen und ich würde mir wünschen ihm würde es gleich gehen. Trotzdem bin ich auch nur ein Mensch und auch ich habe mal meine Probleme oder Problemchen. Nur niemand nimmt mich ernst... Ich glaub ich müsste schon mal zusammen brechen oder im Krankenhaus liegen dass mal mein Freund, meine Familie oder einige meiner Freundinnen merken würden was eigentlich in mir und in meinem Leben abgeht. Ist immer alles selbstverständlich... bei der hat's zu laufen. Der geht's gut. Was kann ich tun und wie seht ihr das Ganze? Danke vorab.

...zur Frage

peinlich ... zig Leute, die ich nicht kenne, haben über LinkedIn e-mails von mir bekommen

verstehe das nicht, habe mich bei LinkedIn angemeldet, und heute haben zig Leute, die ich nicht kenne, e-mails von mir bekommen (automatische Abwesenheitsantwort). Nicht nur das, auch ging die mail an die Firmenmailadresse von Kollegen, die ich nicht auf meinem privaten Rechner habe.

Hat jemand eine Ahnung, wie man LinkedIn telefonische erreichen kann. Das ist so peinlich. Danke !

...zur Frage

Warum werden Militariasammler fast immer in die " rechte Ecke " gedrängt?

Ich oute mich, daß ich zeitgenössische Objekte aus dem 3. Reich sammle ( bevorzugt Kleinabzeichen, Mitgliedsabzeichen ) und dieses Hobby fasziniert mich ! dennoch muss ich in der Gesellschaft immer wieder erleben, daß man deswegen irgendwie in die " rechte Ecke " gedrängt wird oder auf absolutes Missverständnis stösst. warum ist das so ? Fakt ist, daß es etliche Militariasammler gibt und die Nachfrage nach Objekten aus der Nazizeit ist enorm !

...zur Frage

Heuer......nein, nichts mit Seefahrt zu tun!

Meine Tochter wurde in den Center Parcs gefragt, wann sie denn Geburtstag hätte (Bispinger Heide/Norddeutschland).

Wir sind aus Bayern (Franken) und so antwortete meine Tochter mit "ich werde heuer 14"

Das wurde nicht verstanden, nach 2-maliger Wiederholung (sie sagte jedes Mal "heuer") schrie ein Kollege vom Fragesteller "Sie kommt aus Franken und das heißt, dass sie bald 14 wird.....

ist das fränkisch teilweise für die anderen Länder so unverständlich, bzw. die Wörter wie das "heuer" oder "fei" für den Rest Fremdwörter?

Sollte meine Kleine wirklich darauf achten, jede fränkische Mundart zu vermeiden (manchmal schmuggelt sich eben doch ein Wort rein).....

Liebe Grüße aus dem schönen Frankenland wünscht rhapsodyinblue

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?