Warum gibt es soviele offene Stellen als Unternehmensberater/in?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf die Gefahr hin, als Quatsch abqualifiziert zu werden...

Wenn Du nach Stellen als Unternehmensberater suchst, ist es doch selbstverständlich, dass Du "größtenteils Stellen im Bereich der Unternehmensberatung" bekommst.

In dem Bereich gibt es wie in anderen auch einen Trend zum Outsourcing. Dabei kenne ich die Praxis, dass entsprechende Dienstleistung von der Consulting-Firma eingekauft wird und einzelne Leute, die sich besonders hervorgetan haben, abgeworben werden.

Die Consultingfirma muss sich deshalb überproportional viele neue Leute beschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter "Unternehmensberatung" wird ja sehr viel zusammengefasst. Das ist nicht nur der freie Unternehmer, der anderen (schwachen) Unternehmen auf die Sprünge hilft.

Darunter wird viel mehr verstanden:

  • Teilaufgaben zur Unternehmensorganisation,
  • Zulieferungen für den EDV-Bereich (keine EDV)

Ich denke, dass Du mit einem Wirtschaftsstudium in die eine oder andere Jobbeschreibung in diesem Bereich hineinpassen müsstest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bitte um ehrliche Antworten und keinen Quatsch..

Es ist Quatsch, hier so eine Bemerkung zu machen!!!!

Es hängt von den Suchbegriffen ab, die du eingibst. Wenn diese sehr einseitig sind, wirst du nur ziemlich einseitige Ergebnisse erzielen.

Je mehr unterschiedliche Begriffe du in die Suchfunktion eingibst, desto vielfältiger und branchenunabhängiger sind die Suchergebnisse. Deine Fantasie ist gefragt!

Überlege mal, was DU falsch machst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaliKlick87
16.07.2016, 16:11

Nun ja... ich erhielt hier schon mehrfach Antworten, die gar nicht zur Frage passen. Wenn du dich nicht angesprochen fühlst, brauchst du doch auf diese Bemerkung gar nicht erst einzugehen, oder? Also: entspannt bleiben. Dennoch, danke für die Antwort, allerdings habe ich schon eine gewisse Erfahrung in puncto Arbeitssuche. Fakt ist, dass es mehr gute Absolventen als entsprechende Stellen gibt. Es ist also völlig unerheblich, ob ich mit Hilfe einer, wie du vorschlägst, feineren Suche doch noch die eine oder interessante offene Stelle finde.

0

Ich glaube das Problem ist das der Begriff Unternehmensberater nicht gesetzlich geschützt ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?