Warum gibt es so viele rumänische Kleintransporter?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kleintransporter sind beliebt. Das ist ein ganzer Wirtschaftszweig.

Billig, keine Maut, schnell, kein Fahrtenschreiber und mit PKW-Führerschein zu fahren.

Auch bei Industrie und Handel sind sie beliebt. Expressfahrten wenns mal schnell gehen muss.

In der Wirtschaft sind sie sogar so stark beliebt, dass eine Komplettladung für einen LKW auf mehrere Kleintransporter verteilt wird, und mehrere "Sonderfahrten" gemacht werden. So kommt eine Komplettladung für einen LKW auf 15 Kleintransportern beim Empfänger oder Auftraggeber an. Schneller und Dank rumänischer, ungarischer und vor allem polnischer Kennzeichen auch billiger.

Dies verstopft natürlich die Straßen mehr als die "großen" LKW. Dies ist natürlich auch menschenunwürdiger, denn in solchen kleinen Kisten wochenlang durch Europa zu touren ist nicht angenehm.  Weil kein Fahrtenschreiber vorhanden ist, sondern nur ein Tageskontrollblatt, also ein "Lügenbuch" zu führen ist, ist es natürlich auch gefährlicher, denn da rollen 3,5t mit 140Km/h über die Straßen und hinterm Lenkrad sitzen übermüdete, ausgelaugte und nicht geschulte Fahrer...

Aber Hauptsache billig ist es, so will das die Industrie, das Gewerbe, die Wirtschaft, ja sogar die Privatmenschen, jeder Bürger selber. Bevor man eine hiesige Spedition mit geschultem, professionellem Fahrpersonal beauftragt, lässt man lieber so fahren... Besonders bei uns in Deutschland, im "LKW-Hasser-Land", ist dies sehr beliebt...

Was möchtest Du wissen?