Warum gibt es so viele männliche Sturköpfe?


20.05.2022, 07:38

Ich bin 27 und der Vorfall war vor 10 Minuten.

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

beim nächsten Mal sagst du ihm auf norwegisch: " So Typen wie Du werden bei uns mit Honig eingeschmiert und am Ameisenhaufen festgebunden."

Es gibt nunmal Menschen mit einer veralteten Weltansicht. Von Senioren bis zu Jugendlichen ist dieser Typus Mensch (nicht nur Mann) überall vertreten.

Hier aber gleich darauf zu schließen "viele" Männer seien Sturr aufgrund eines Vorfalls ist ein wenig zu einfach gedacht.

Gute Antwort. Damit ist alles erledigt.

Das hat weder etwas mit Sturkopf noch mit Sexismus zu tun; dass ist einfach mangelnde Lernfähigkeit.

Die Zeiten ändern sich, allerdings in manchen Köpfen schneller in der Realität.

Wie viele Mechatronikerinnen, Forstwirtinnen oder Landwirtinnen gibt es aktuell? Sie werden immer mehr, aber sie werden noch über Jahre hinweg Exoten bleiben.

Und solange die Handwerks- und Industrieberufe noch mit 90+% Männern besetzt sind, wird das auch nicht in alle Köpfe dringen.

Hätte der Typ mich hinter dem Steuer vom Johnny erlebt, hätte er vermutlich gerufen: "Lass die Frau fahren, die macht das besser."

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Manche Männer bekommen Minderwertigkeitskomplexe wenn sie Frauen sehen die harte Arbeit verrichten. Leider kommt das nicht selten vor. Das hat meiner Meinung nach auch sehr viel mit dem Bildungsstatus und Kultur zu tun. Gebildete und ausgeglichene Männer werden nie eine Frau oder ihr Arbeitspotential auf diese Weise versuchen abzuwerten. Tut mir leid, mich hätte das auch aufgeregt, aber es ist halt nur irgendein verbitterter und dahergelaufener Typ.

Der Mann ist kein Sturkopf, der Mann ist ein Sexist. Ist dir das schon öfter passiert oder wie kommst du nach so einer Situation auf "viele Männer"?

Er wird das wahrscheinlich "zu deinem besten", also ohne böse Absichten, gesagt haben - trotzdem zeugt es einfach von seinem altertümlichen Weltbild in dem Sexismus immer noch fest verankert ist.

Sexismus war schon immer ein Ding und wird es wohl auch immer bleiben, solange es Menschen gibt die sich mit sexisten Fortpflanzen. Btw gibt es die aber auch unter Frauen.

Der Mann ist ein Sexist 🤦‍♂️
Es gibt einfach Leute die haben nen hau, dass hat nichts mit Sexismus zu tun. Es ist nichts Neues, dass Frauen in der Landwirtschaft hinter dem Steuer hocken. Wo der herkommt und warum er so eine Einstellung hat, kann doch kein anderer Mann etwas dafür. Naja also wenn es dir damit besser geht ich wär gerne Hausmann oder ist das dann auch Sexistisch ? Trotzdem LG

1
@DerAndere00

Wo rede ich denn von anderen Männern? Ich rede von ihm und seinen Ansichten die offensichtlich Sexistisch sind. Ich frage ja sogar extra noch nach wie die FS auf "viele Männer" kommt.

Wie kommst du darauf dass es Sexistisch sein könnte wenn du Hausmann wärst? xd das macht ja nicht mal im entferntesten Sinn.

1
@mfg00

Der Mann ist kein Sturkopf, der Mann ist ein Sexist.

Vorab sorry aber ich hab dass ( Der Mann ) falsch aufgefasst und nicht als dieser Mann. Bei dem ganzen übertriebenen Sexismus und gefühlten Männer Hass teilweise, ist es schwierig da noch einen Überblick zu haben.

Das mit dem Hausmann, ist so das ein Kerl mit einer Alfasexistin diskutiert hat und er meint, dass er jetzt Hausmann wird und seine Frau in die Arbeit gehen soll. Logischer weise meinte die gute Frau dann, dass das dann die Darstellung/Beruf, „Hausfrau“ ins lächerliche zieht. Also egal wie man es macht, es ist nicht ok.

Ungefähr so dumm wie, Perioden shaming, da beschweren sich 3-4 Frauen, dass das Blut in der OB Werbung blau ist und kein echtes Blut -_-

Klar wenn man seine Erdbeertage hat, ist da nichts eklig oder ähnlich, dass ist ganz normal. Durch den ganzen übertriebenen Sexismus, tun mir nur die Leute leid, die wirklich was unternehmen wollen. Weil durch den unnötigen misst wird das ganze nur ins Lächerliche gezogen.

Auf jeden Fall, pardon ;)


1
@DerAndere00

Kein Stress, war nur ein bisschen verwirrt 😅 gut dass du mich aufgeklärt hast

1

Was möchtest Du wissen?