Warum gibt es so viele künstlich getrennte Völker!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Völker haben sich nach Stämmen innerhalb der angestammten Region sprachlich und kulturell eigenständig entwickelt. Daraus ergeben sich bis heute unterschiedliche Natonen und teilweise innerhalb der Nationen relativ eigenständige Sprachgewohnheiten und Charaktere.

Da treibt niemand einen Keil, sondern entdeckt etwas Eigenständiges, das sogar in unterschiedlichem Aussehen oder der Hautfarbe seinen Nierderschlag findet.


Mich hat es imme rtierisch aufgeregt


Absolut kein Grund zur Aufregung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liaka26
23.11.2016, 17:23

Nein, wenn zwei Brüder in zwei verschiedene Länder ziehen, so bleiben es immer Brüder! Auch wenn der eine Deutsch und der eindere Englisch spricht Zb. ..verstehst du? Österreicher und Deutsche sind zb beides Germanen und sprechen die selbe sprache. Die Österreicher sind streng genommen Bayern. Wenn dies also zwei verscheide Völker sind, dann sind auch Sachsen und Bayern unterscheidliche Völker, was natürlich nicht so ist. - Das meine ich mit künstliche Trennung. Immer versucht ihr euch zu trennen, ob aus politischer korrektheit oder wegen der Geschichte. Teil wie kleine Kinder, das its einfach falsch, das will ich damit sagen. 

0

Wir sind alle Menschen und alle miteinander verwandt, insofern macht die Einteilung in Völker ohnehin keinen biologischen Sinn. Fast alle Ethnien leben schon lange nicht mehr voneinander isoliert.

Aber Österreicher und Deutsche z.B. sind ja gar nicht voneinander getrennt. Die Landesgrenzen sind offen, es gibt keine Pass- oder Zollkontrollen mehr. Das ist leider noch nicht überall so, aber dennoch ist die Reisefreiheit heutzutage viel größer als in früheren Zeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liaka26
23.11.2016, 17:17

Wir sind alle Menschen, ja. Tiger und Löwe sind auch Katzen, die sich paaren können. Aber ich möchte trotzdem einen Tiger und einen Löwen in der Natur sehen, trotzdem mache ich ein Unterschied! - Es gibt verscheiden mentalitäten, verschiedene Kulturen. Guck diir die islamischen Länder an, die Scharia Geseteze die von den meisten toleriert und befürwortet werden, sind wir also auch gleich? Nein!

Ich bin ein Multikulturalist, ich möchte ein chinesisches China, deutsches Deutschland und russisches Russland. Oh je, was für ein Nazi ich doch bin, möchte alle Kulturen und alle ethno-nationele Identitäten erhalten. Damit wir auch in Zukunft diese bewundern udn genießen können. Echt schlimm *ironie off

0

wie willst du "völker" definieren? hautfarbe, augenfarbe, sprache? alles das vermischt sich, über die idiotischen ziele der nazis von der "herrenrasse" wollen wir garnicht erst anfangen, also vergiß es.

und demzufolge dürften flüchtlinge auch nicht zum "volk" zählen. zu was den sonst?

für nationen spielt die "nation" eine größere rolle als ein "volk"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ehemaligen Kolonialmächte haben einen großteil dieser Länder aufgeteilt und künstliche Grenzen gezogen, wo früher keine waren.

Ich glaube jeder Mensch sucht nach Identität und deshalb klammern sich die meisten an ihr Land.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liaka26
23.11.2016, 17:13

Bei uns gibt es in Russland ein Spruch: Wenn du deine Wurzeln und Kultur spuckst, so spuckst du auf all diejenigen die dich auf diese Welt gebracht haben. Die es möglich machten das du heute als Europäer, Germane, Slawe, Asiat oder was auch immer leben kannst. Gäbe es so etwas nicht hätten wir keine Kulturen, kein chinesisches essen, keine Deutschen Dichter und Denker, keine Weihnachten usw. So sollte man es schätzen und erhalten, alleine schon aus Respekt.

0

Was möchtest Du wissen?