Warum gibt es so viel Islam Feindlichkeit hier auf Gutefrage?

31 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die kommen dann meist mit Quranfersen an die zum Krieg aufrufen obwohl sie selbst solche dutzende Verse im alten Testament haben.

Darum glauben Christen nur an das neue Testament weil das alte Gewalt beinhaltet und es ihnen nicht gefällt :D

Was uns muslime angeht ja es gibt solche Quranpassagen aber diese wurden in Kriegszeiten offenbart. Wir haben aber auch ruhige Ferse wie

Es gibt kein Zwang im Glauben

Wer ungläubig ist soll ungläubig sein Wer glauben will der soll glauben.

Ich habe meine Religion ihr habt eure

etc und mehr.

Typische Falschaussagen und Verdrehungen.

Wer ungläubig ist soll ungläubig sein Wer glauben will der soll glauben.

So ist es eben nicht im Islam! Wenn jemand "ungläubig" ist, dann ist er laut Islam weniger Wert als ein Muslim.

5
@Ronaldowater
Wenn jemand "ungläubig" ist, dann ist er laut Islam weniger Wert als ein Muslim.
4
@Ronaldowater

Fakenews. #islamischeExpansion#arabomuslimischerSklavenhandel#Scharia#Apostasie

3
@Ronaldowater

Wenn sie die Steuer der Schade bezahlten, sowie die Unterdrückung akzeptierten die mit dem Islam einher geht und die Hindus in Indien hatten diese Möglichkeit nicht einmal.

2
@Ronaldowater

Und weiter? Herodes hat auch Johannes den Täufer zu sich eingeladen und ihm irgendwann den Kopf abschlagen lassen.

1
@Ronaldowater

Hör zu. Diese muslimischen Einwürfe sind jedes Mal absurd, wer den Koran liest, Sahih am-Buchari, Sahih Muslim usw. Der weiß bescheid.

Ihr Muslime habt keine Autorität bei mir, euer Wort zählt für mich nichts, wo ich einfach zu den Quellen gehen kann. Jeder kann sich einfach so informieren.

Und was meinst du warum Saphira Mohammed vergiftet hat? Weil er ihre Familie getötet hat und ein Mörder war.

1
@Ronaldowater

Erstens nichts auf der Welt rechtfertigt das Leben des Mohammed, zweitens, wenn du eine derartige Behauptung aufstellst reichen die islamischen Quellen als Beleg nicht, auf Grund der abnormen Unmoral von Mohammed. Du musst da schon Aufzeichnungen säkularer oder nicht-muslimischer Geschichtsschreiber hinzuziehen.

1

ICH habe keine VErse aus dem alten Testament! . ... weil es mich nicht interessiert und ich es für genau so absurd und menschenfeindlich halte wie den Koran!

ICH bitte Dich, mir zu belegen, wo im Lotos Sutra zum Töten der Ungläubigen aufgerufen wird!

"Es gibt keinen Zwang im Glauben" ist eine perverse, perfide, unverschämte Lüge, die Tag für Tag von Moslems überall auf der Welt millionenfach der Lüge überführt wird!

1

Oh man woher hast du den Quatsch den wieder her? Natürlich glauben wir auch am das Alte Testament.

0
@Ronaldowater

Also ich kenn keinen Christen der es Ablehnt.

Wieso sollten wir es Ablehnen? Weil es angeblich keine Trinität dort gibt oder ? Will nur wissen was die Leute gesagt haben mit den du gesprochen hast wieso die das Ablehnen?

0

Nur leider mein lieber hat Jesus dies ungültig gemacht

0

Von Feindlichkeit würde ich nicht reden, aber doch von Ablehnung. Zumindest der islamische Fundamentalismus wird von mir abgelehnt.

Mit Fundamentalismus meine ich übrigens nicht den Terror, sondern schlicht und einfach die Ausübung eines konservativen und dogmatischen Islams, wo alle (angeblichen) Vorschriften und Dogmen der Religion peinlich genau eingehalten und befolgt werden.

Ich weise in meinen Texten aber auch regelmäßig darauf hin, dass es auch (leider noch selten) islamische Richtungen gibt, die moderner scheinen, und die ich akzeptieren kann. So wie etwa hier:

https://www.uni-muenster.de/ZIT/Veroeffentlichungen/publiaktion_islam_ist_barmherzigkeit.html

Wenn mir jedoch ein konservativ denkender Muslim erzählen will, dass ich als Nichtmuslim nach dem Tod in die Hölle komme, darf er sich über Ablehnung nicht wundern. So eine Ablehnung hat der Islam dann auch verdient.

Meine frage ist also, was ist euer Problem?

Haltung gegenüber Homosexuellen menschen und was ihnen angetan wird in Ländern in denen der Islam den staat bildet.

Die reaktionen von sehr vielen muslimen auf z.b. Karikaturen von Mohhamed.

Die extremen fundamantalen auswüchse die noch existieren. (Und bei anderen religionen weniger und vorallem aber weniger weltpolitisch existieren)

Die (Negative) haltung gegenüber frauen und vorallem töchter in muslimischen familien. Die auch noch in vergleichweise moderaten muslimen in D existiert.

Das sind so die probleme die mir jetzt auf anhieb einfallen.

Aber keine sorge. Gegen andere religionen gibt es auch etliche gründe warum menschen ein problem mit dieser haben. Der umgang mit kinderschändung bei den Katholiken wäre z.b. einer.

Also was ich schonmal sagen kann ist das alles nicht stimmt, kannst du mir das mit den Frauen und Mädchen beweisen? steht das irgendwo??

1
@verreisterNutzer
steht das irgendwo??

Wo es steht ist mir vollkommen egal. Es geht mir darum wie Personen Handeln.

Hier mal nur als beispiel für den ersten Punkt:

https://www.dw.com/de/hartes-schicksal-homosexueller-im-iran/a-56643919

Karikaturen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mohammed-Karikaturen

Zu den Fundamentalen auswüchsen: IS und ISIS etc. Dürfte dir ja bekannt sein.

Zu den Frauen: Ich persönlich kennen jemanden die mit 21 jahren ihren vater fragen muss ob sie abends oder auch sonst wann weg darf und wie lange. Muss nichts mit der Religion zu tun haben. Passt aber leider sehr ins klischee.

Fälle in denen frauen schlimmes angetan wurde weil sie nicht so gehandelt haben wie sie es sollten. Gibt es denke ich genügend.

Hier mal nur ein Beispiel:

https://taz.de/Bruder-von-Guelsuem-S-gesteht-Mord/!5165122/

7
@verreisterNutzer

Allein schon bei Gutefrage. net hatte ich vor einer weile mit wem zu tun. Das war eine Islamische Familie und der Bruder mit 23, konnte nicht damit leben, das die 19 jährige Schwester einen Freund hat. Sie sollte sich nicht mit Jungs treffen, sie sollte eine bestimmte Ausbildung machen, die sein Bruder und Vater gut für sie finden, sollte nicht ausziehen dürfen. Er wollte sie sogar dafür bestrafen das sie was mit einem Jungen zu tun hatte. Also wenn das nicht frauenverachtend genug ist, dann weiß ich auch nicht mehr.

Wenn auch nicht alles im Islam immer schlecht sein muss. Aber Respekt und vernünftigen Umgang mit Frauen,gibt es in der Regel dort nicht.

0

Die Karikaturen sind auxh einfach Respektlos =) oder würdest du wollen das man deine Ma nackt zeichnet und wie sie z.B ganz böse taten macht... na dann Gute Nacht.

Zu dem Rest was du von dir gibst könnte ich yetzt auch alles widerlegen aber dafür bin ich zu faul.. bedien dich deines eigenes Hirns.

2
@verreisterNutzer
Die Karikaturen sind auxh einfach Respektlos =) oder würdest du wollen das man deine Ma nackt zeichnet und wie sie z.B ganz böse taten macht... na dann Gute Nacht.

Niemand verlang das man die gut finden muss. Oder es ok finden muss. Es geht hier eher darum das Leute deswegen andere ermorden wollen, oder dazu aufrufen.

Zu dem Rest was du von dir gibst könnte ich yetzt auch alles widerlegen aber dafür bin ich zu faul.. bedien dich deines eigenes Hirns.

Dann ists wohl nicht so wichtig. Im anderen kommentar habe ich bereits beispielhafte quellen geliefert. Und was im Koran steht oder nicht ist auch irrelevant.

4
@FouLou

Ya aber sowas gehört sich nicht und ist eine Beleidigung =) das man deswegen wütend wird verstehe ich.. klar würde Morden weder aus religiöser noch menschlicher Sicht dies richtig sein... aber wenn jemand sowas anfertifen würde von meiner Religion ist es so schlimm wie wenn man es tuen würde für mich wie wenn es meine Ma wäre. Meine Religion ist mir eben am wichtigsten. Da würde ich auch ausrasten und die Person schlagen.. etc auch wenn es nicht richtig ist.

Deine Quellen sprechen nicht für alle und so Menschen die Frauen schlecht behandeln haben eben nicht die Religion noch Menschlichkeit richtig verstanden... so wie bei Homosexuellen etc.

Ich halte davon auch nichts aber mit so Menschen kann ich trotzdem befreubdet sein sie sind ya auch nur Menschen und vor allem villt bessere im Wesen als ich =/.. ich muss es nicht mögen.. tolerieren etc.. aber ya es gibt Menschen die gehen damit falsch um, Gewalt - hass - hetze - provozieren ist nie eine Lösung =) wenn mein Kind homo wäre würde ich es trotzdem lieben und kein stück anders... deswegen ist schlagen töten etc nicht richtig.

1
@verreisterNutzer
Meine Religion ist mir eben am wichtigsten. Da würde ich auch ausrasten und die Person schlagen.. etc auch wenn es nicht richtig ist.

Und damit fällst du entsprechend auch unter diese Menschen die ich kritisiere.

Das Problem besteht eben genau darin: Der grund warum du so reagieren würdest. Ist weil deine Religion dir so wichtig ist.

Und genau das ist Exakt der grund warum manche leute Religion als schlecht ansehen. Im beispiel jetzt dem Islam. Das grundproblem haben aber alle religionen.

Und hier ist der Knackpunkt. Je verbreiteter quasi diese einstellung ist. Desto mehr und negativer wirkt sich das auf die gesamte religion aus. Wenn man sich andere religionen anschaut wie z.b. sagen wir Jetzt christen. Dann hörste da kaum was vergleichbares wenn man Jesus oder gott oder maria etc. Verunglimpft.

Deswegen wird es sich weniger auf z.b. die Christliche religion aus. (Dafür wirken sich andere dinge negativer aus...)

Deine Quellen sprechen nicht für alle und so Menschen die Frauen schlecht behandeln haben eben nicht die Religion noch Menschlichkeit richtig verstanden... so wie bei Homosexuellen etc.

Da hast du durchaus recht. Aber man kann sagen: Die quellen sprechend für die mehreit. Der grosteil der Muslime lebt schlichtweg in den Muslimischen ländern ind denen Staat und religion nicht getrennt sind. Und z.b. Homosexuelle verfolgt werden. Oder frauen ehrenmorde erfahren etc. Und die sharia massiv befürwortet wird. Und die Muslimische Regierung toleriert bzw befürwortet das.

Was du hier imgrunde sagst ist: Das die mehrheit der muslime die religion nicht richtig verstanden haben.

Und das ist keine starke position. Und so gesehen ein argumentationfehler: Kein Echter Schotte fehler.

Und das verwunderliche daran ist dann: Das es die vernünftige minderheit null interessiert wenn Mekka und Medina von Leuten besetzt sind die nur so tun als wären sie muslime.

haben eben nicht die Religion noch Menschlichkeit richtig verstanden

Aus dem argument mache ich mir öfters mal nen spass und leite die behauptung ab das die aleviten die einzigen wären die das verstanden haben. Alle anderen Muslime sind keine richtigen muslime.

Oder auch Muslime die sich gegen weibliche Imame stellen (Die existieren). -> kein richtiger muslim.

5
@FouLou

Und das lustige ist. Da sgleiche argument würde auf dich zutreffen.

Meine Religion ist mir eben am wichtigsten. Da würde ich auch ausrasten und die Person schlagen.. etc auch wenn es nicht richtig ist.

Fazit. Du hast endweder deine religion falsch verstanden. Oder sie ist scheisse.

Merkste das Problem der argumentation?

4

,,Wo es steht ist mir vollkommen egal. Es geht mir darum wie Personen Handeln."

Na dann bist du hier falsch. Den Islam wegen schlechten Taten mancher Muslimen zu kritisieren ergibt keinen Sinn.

Beispielsweise, die Negative Haltung gegenüber Frauen in muslimischen Familien. Der Islam fordert nirgendwo Negatives Handeln gegenüber Frauen, sondern eher das Gegenteil. In vielen Kulturen ist es leider so, dass Frauen unfair und falsch behandelt werden.. Wieso man Kultur mit Religion verbindet, verstehe ich jedoch nicht ganz.

Bei den Karikaturen kann ich deine Kritik auch nicht ernst nehmen. Die Karikaturen sind in vielen Hinsichten falsch und respektlos. Ich denke niemand würde positiv reagieren, wenn eine wichtige Person, in dem Fall sogar eine wichtige Person einer Religion, nackt karikiert wird.

Naja ich bin auch nicht hier, um deine Islam Feindlichkeit verschwinden zu lassen oder dich vom Islam zu überzeugen. Diese beiden Kriterien sind mir nunmal beim Lesen deines Kommentars aufgefallen. Wie gesagt, bei dieser Frage ging es um den Islam und nicht um das falsche Verhalten mancher Muslimen.

0
@siladiegurke
Wieso man Kultur mit Religion verbindet, verstehe ich jedoch nicht ganz.

Weil beides sehr eng miteinander verbunden ist. Religion beinflusst kultur und kultur religion. Das kann man nicht wirkliuch trennen. Je religiöser bzw. je mehr einfluss die Religiösen institutionen haben desto enger ist diese Bindung.

Das kann man gut an der geschichte Von deutschland sehen. Wäre die Kirche nicht so stark gewesen früher hätten wir mit wicherheit eine andere kultur entwicklung gemacht. Die deutsche kultur ist durchaus vom Christentum beinflusst wurden.

Und hier kann man den Rückschluss zur Religion wieder ziehen. Es mag vieleicht nicht direkt vom Islam gefordert werden. Es wird aber geduldet vom Islam. Der aber gerade in den Muslimischen ländern einen Enormen einfluss auf diese menschen haben. Einfluss der durchaus genutzt wird um entwicklungen zu unterdrücken die sich gegen Islamische werte stellen. Aufgrund dessen hat der Islam eine gewisse verantwoprtung über deren einfluss gebiet. Und negative dinge die geduldet werden fallen somit auch auf die Religion zurück.

Das ist ähnlich als würde ein staat die bürger zwar nicht auffordern kinder zu opfern. Aber es auch nicht verbieten. Die tatsache das es erlaubt ist. Wirkt sich negativ auf die ansicht zum staat auf.

Den Islam wegen schlechten Taten mancher Muslimen zu kritisieren ergibt keinen Sinn.

Doch. Weil aus meiner sicht ist der Islam das was defakto gelebt wird. Und alles das wo Handlungen durch die Religion gerechtfertigt werden. Das problem ist oft das die heiligen bücher (auch die anderer religionen) eben nicht eindeutig sind und mehrfachdeutungen zulassen. Was das geschriebene relativ wertlos macht.

Ein gutes beispiel sind dafür durchaus die verschiedenen strömungen in religionen die sich grundlegend zwar einig sind aber dennoch soweit uneinig das sie sich streckenweise gegenseitig die köpfe einschlagen.

Ich denke niemand würde positiv reagieren, wenn eine wichtige Person, in dem Fall sogar eine wichtige Person einer Religion, nackt karikiert wird.

Was ich immerwieder interessant finde ist das eine verhalrmlosung oder eine direkte verteidigung der Taten passiert die hier angeprangert werden. Es geht mir nicht um "negativ reagieren". Niemand verlang das Muslime das toll finden müssen. Oder es nicht als scheisse Respektlos oder was auch immer anprangern dürfen. Das wäre vollkommen in ordnung und im rahmen.

Sondern von direken aufrufen zu gewalt und mord die passiert sind. Oder gar gewalt und Mord welcher stattfand aufgrund von z.b. diesen karikaturen.

Das sind gefakto mittelalterliche zustände, wo man dafür gehängt werden konnte weil man z.b. gott beleidigt hat etc.

0
@FouLou

Ich danke dir für deine Ausführliche Antwort!

Du hast definitiv Recht Kultur und Religion sind eng miteinander verbunden.. Dennoch finde ich nicht, dass man bei der Frage ,,wieso es hier denn so viel Islamfeindlichkeit gäbe" mit Kritik zu Muslimen antworten kann. In meinen Augen ging es hierbei um die Religion selbst.. Ich hätte eher erwartet, dass Antworten hier auf die Religion selbst eingehen, weshalb ich die Kriterien nicht nachvollziehen konnte.

Außerdem war mir von den direkten Aufrufen zu Gewalt und vom Mord als Reaktion auf die Karikaturen nicht bewusst, dann stimme ich definitiv zu, dass die Reaktionen zu weit gehen.

Ich stimme dir bei dem Punkt ,,Muslime kritisieren, wenn es um den Islam geht" nicht ganz zu, aber danke dir für deine informative Antwort!

0
@siladiegurke
,,wieso es hier denn so viel Islamfeindlichkeit gäbe" mit Kritik zu Muslimen antworten kann.

Die Kritikpunkte die ich in meiner antwort angesprochen habe. Sehe ich persönlich als gründe für eine negative Haltung gegen muslime bzw. den Islam.

Das ist ne sache mit der imgrunde jede benannte gruppierung zu kämpfen hat. Nicht nur der Islam. Die schwarzen schafe oder auch allgemein negativeren elemente haben einen Negativen einfluss auf den Ruf einer gruppierung solange diese Elemente nicht genügen isoliert sind.

Feminismus oder Veganer sind hier auch ein gutes beispiel. Aber auch die BLM bewegung. Oder die Katholische kirche.

Je nach Organisation der gruppe ist auch entscheident wie diese Gruppe zu ihren negativen elemente reagiert entscheident. Isbesondere bei Hirarchisch aufgebauten gruppierungen. Die Kirche und ihre Reaktion zu den Missbrauchskandalen, bzw im konkreten eher ihre unfähigkeit. Kann man hier als beispiel sehen.

dass Antworten hier auf die Religion selbst eingehen,

Aus meiner sicht mache ich das auch wenn ich konkret auf taten religiöser eingehe. Denn für gewöhnlich ist eine religion ja weltbildstiftend und hat oft auch den anspruch der Moralstiftung etc.

Wenn nun aber Menschen die sich der religion zugehörig fühlen ein weltbild bzw. eine moral haben die sehr fragwürdig ist. Dann fällt das imgrunde mit auf die Religion zurück. Die dieses weltbild oder diese Moral stiftet bzw zulässt.

0

GuteFrage hat über 13 Mio Nutzer - wenn da „20“ hier antworten würde ich das nicht unbedingt als viel bezeichnen.

Der Islam ist eine Religion, die von einem Kriegsherren gegründet wurde. Ich stehe ihm auch deswegen sehr skeptisch gegenüber.

Als Atheist stehe ich aber allen Religionen eher skeptisch gegenüber.

, da ich weiß das der Islam keinem was tut. 

Keine Religion tut anderen per se etwas. Es sind immer Menschen, die anderen etwas antun. Leider ist die Zahl der gewaltbereiten Moslems im Vergleich zu anderen Religionen realtiv hoch.

In Ländern in denen der Islam Staatsreligion ist existieren oft barbarische Strafen wie Steinigungen oder Homosexuelle werden am Galgen hingerichtet. So etwas will ich ganz sicher nicht haben.

Ich glaube dir, dass du ein friedliebender Moslem bist, der keinem was tun will, aber sobald der Islam irgendwo Staatsreligion ist läuft die Sache aus dem Ruder und es wird unschön.

Was möchtest Du wissen?