Warum gibt es so geringe Strafmaße für Sexualverbrechen in Deutschland?

6 Antworten

So einfach ist das leider nicht mit dem Rechtssystem es müssen immer alle Umstände und Ungewissheiten berücksichtigt werden.

Wenn du dich ein wenig umguckst findest du sicher ein Passendes Forum zu dem Thema da sich viele Leute immer wieder beschweren.Dort kannst du dich dann wahrscheinlich auch mit Mitgliedern auseinander setzen die sich viel damit beschäftigen. ^^

Na ja danke. Aber Umstände und Ungewissheiten werden ja bei der konkreten Festlegung des Strafmaßes berücksichtigt.

Aber für Vergewaltigung z.B. ist die Obergrenze, die der Richter verhängen kann, ja schon bei nur 5 Jahren. Egal, wie lange und heftig ein Vergewaltiger vorging. Das finde ich einen Witz.

0
@Mirarmor

Wie gesagt, ich kann dir nur empfehlen ein Passendes Forum zu suchen da die Leute dort sich wahrscheinlich eher mit diesem speziellem Rechtsgebiet befasst haben werden.

Allerdings rate ich zur Vorsicht da sich manche Menschen von ihren Gefühlen leiten lassen vor allem wenn sie selbst so etwas in ihrem unmittelbaren Umfeld erlebt haben und deshalb nicht Objektiv an die Sache heran gehen können.

0

Strafrecht ist schon immer sehr kompliziert gewesen.

Weil es soll ja 'gerecht' sein.
Und zwar 'gerecht' für alle, nicht nur für den Betroffenen.
Was für den Betroffenen bzw. deren Angehörigen 'gerecht' erscheinen mag ist für den Täter und dessen Angehörigen vermutlich höchst ungerecht.
Was meinst Du warum solche Verfahren immer so lange dauern ...

Bei Kinderschändern vermute ich, dass es sogar vielen Angehörigen lieber wäre, der Täter wäre länger weggesperrt.

Aber wie kann maximal 5 Jahre für etwas gerecht sein, was Leib und Psyche betrifft und für das Opfer ein Leben lang belastend bleibt?

0
@Mirarmor

Recht ist immer Ungerecht, für irgendjemanden ...

Gegenfrage:

Wenn ein Kapitaldelikt eine mittelständische Firma 'ausradiert' und Angestellte als (un-)mittelbare Folge in die Armut oder gar in den Selbstmord treibt, was dann ?

Aber es gibt noch einen anderen Punkt.
Stell doch mal einen Plan für die 'Bewertung' folgender Delikte auf:

Genozid
Massenmord
LKW absichtlich in Menschengruppe
Pistole innerhalb einer Menschengruppe abgefeuert.
Messerangriff auf Personen mit Tötungsabsicht
Messerangriff auf Personen im Affekt
'Blumentopf aus dem Fenster geworfen und Menschen damit tödlich verletzt
Tod als Unfallfolge unter Alkohol/Drogeneinfluß
Tod als Unfallfolge bei illegalem Straßenrennen
Tod als Unfallfolge wegen 'Unachtsamkeit'/Fahrfehler

In welchem Bereich siedelst Du ein Sexualdelikt an Mann/Frau/Kind an ?


So blöd das klingen mag, aber ein Sexualdelikt trifft einen einzelnen Menschen.
So schlimm das Einzelschicksal ist, die Konsequenzen eines Kapitaldelikts können - für die Allgemeinheit - wesentlich schwerer wiegen.
Das abzuwägen ist Aufgabe der Richter.
Ein Job der bei mir noch hinter dem Job als Straßenpolizist rangiert ..




1
@AnReRa

Bevor ich es vergesse:
Ich glaube auch, dass Kapitalverbrechen im Verhältnis als zu schwer bewertet werden. Insbesondere dann, wenn der Beschuldigte sich selbst anzeigt, und den 'Schaden' ersetzt.

Und JA: Vergewaltigung kann und darf nicht alleine mit Knast bestraft werden.
Aber ich denke auch, das diese Typen im Knast von ihren Mitgefangen schon gezeigt bekommen, was die davon halten. Loben werden sie den Knastbruder sicher nicht ....

0

Ja, schau dir die Sache mit den Domspatzen an. Da laufen noch etliche dieser Vergewaltiger rum und die Sache ist schon verjährt. Haben ihren Lohn von den Kirchensteuergelder bekommen und haben sich an den Jungen aufgegeilt und am Abend ein Vater unser gebetet. Solche Drecksäcke. Ich darf mich nicht mehr aufregen.

Was möchtest Du wissen?