warum gibt es schnupfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Immunsystem hält uns viele Erreger vom Leib. Doch bei Erkältungen versagt es - immer wieder.

Dafür gibt es drei Gründe: Erstens gibt es viele verschiedene Erkältungserreger. Zweitens mutieren die Viren ständig. Und drittens tricksen viele Keime unser Immunsystem aus.

Über 200 verschiedene Virenarten können Husten, Schnupfen und Heiserkeit auslösen. Die Übeltäter sind unterschiedlich gebaut, verursachen aber ähnliche Symptome. Kaum hat sich unser Immunsystem gegen einen der Erreger gewehrt und ihn bekämpft, kommt schon der nächste daher: Weil er für das Immunsystem neu ist, kann es nicht mit bewährten Mitteln gegen ihn vorgehen. Stattdessen braucht die Körperabwehr Zeit, um mit dem neuen Eindringling fertig zu werden. In der Regel sind das drei bis sieben Tage.

http://www.stern.de/gesundheit/grippe/grundlagen/erkaeltung--schnupfen--husten--warum-wir-uns-immer-wieder-erkaelten-3215692.html

Warum gibt es Menschen? Warum Luft? Warum das Universum? Fragen über Fragen, aber letztlich sucht sich die Evolution jede Ecke und versucht dort möglichst lange zu Überleben. So auch bei Krankheiten.

...diese Frage habe ich mir bei meinen ewigen Erkältungen schon 1000x gestellt! Mein persönlicher Schnupfen ist jedenfalls nur da um mich zu quäääälen. Und ohne meinen Schnupfen würde die Taschentuchindustrie zugrunde gehen :D Haaatschiiiie!

Das ist die Reaktion des Körpers durch Produktion von viel Flüssigkeit, die Krankheitserreger ( Viren, Bakterien) und deren Gifte auszuschwemmen.

Was möchtest Du wissen?