Warum gibt es Pflichtveranstaltungen anSchulen, obwohl Deutschland ein freies Land ist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo :)

Da muss man differenzieren ----------> das sind ja keine hobbymäßigen Nonsens-"Scherzveranstaltungen", die die Schule anbietet sondern Veranstaltungen, die eindeutig einen bildungsbezogenen Aspekt haben & somit dem Auftrag der Schule gerecht werden (Projekttage, "erlebnispädagogische" Wandertage/Ausflüge, Vorträge "interessanter" Leute, Workshops, soziale Aktionen, sportliche Aktivitäten usw.)... 

Tanzkurse fallen da normalerweise nicht darunter - mein Wissensstand - aber es kann je nach Schule auch verpflichtend sein, "weil das schon immer so war" & die Lehrerkonferenz es eben beschlossen hat ... das ist ärgerlich, aber machen kann man da auch nix. Außer vllt., wenn's finanziell nicht klappt, einen Zuschuss oder Kostenübernahme zu beantragen ---------> was idR mit Goodwill behandelt wird!

Klassenausflüge/Abschlussfahrten usw. sind übrigens auch keine Pflichtveranstaltung ---------> wer da nicht mit will kann nicht gezwungen werden, aber er muss halt solange eine andere Klasse besuchen. Für Religionsunterricht, aus dem man sich austrägt gilt grob das Gleiche... da muss man dann in Ethik, sofern der Ethikkurs zustandekommt (was er bei mir damals nicht tat, weil es außer mir nur zwei andere Personen waren, die Reli abwählten). 

Ansonsten -------> meckern oder resignieren bringt nix ;) Da sollte man sich ganz einfach fügen & vllt. sich 'ne optimistische Haltung zulegen.. also nicht z.B. dem "blöden Tanzkurs" entgegen meckern, sondern sich auf die Zeit freuen wenn er wieder rum ist ODER aber versuchen dem Kurs schöne Seiten abzugewinnen!

Alles Gute ... und eine schöne Woche :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chriyovime
11.04.2016, 16:30

Richtig.., fügen oder auch sich verweigern.

1

Das liegt an der Schulpflicht. 

Für sozial schwächere Familien kommt der Staat für solche Kosten auf.

Ich fand es auch doof, doch was will man machen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss nicht. z.B. Klassenfahrten oder Exkursionen. Mann muss nicht mit fahren und dann muss man auch nicht bezahlen. Man wird zu so etwas nicht gezwungen. (Das gleiche gilt auch für Abschlussbälle und co.)

Aber man muss dann halt in einer anderen Klasse am Unterricht teilnehmen, sofern noch Schulpflicht besteht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Digarl
10.04.2016, 18:49

Klassenfahrten fallen unter Schulpflicht! 

0

Sprichst du von der Schulpflicht? Oder von sonstigen Veranstaltungen an der Schule?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dominolias
10.04.2016, 18:47

Sonstigen Veranstaltungen an der Schule.

0

Tja dass ist die Schulpflicht dazu gehöhren auch sämtliche Veranstaltungen aber das hat nichts damit zu tun das Deutschland ein freies Land ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dominolias
10.04.2016, 18:49

Und mann wird gezwungen Geld auszugeben? Für z.B. Tanzkurse?

0

Weil " du musst " auch zum Leben dazu gehört.

" Ich will " ist zwar schöner, aber in einer Gesellschaft nicht uneingeschränkt machbar.

Das lernst so.....hoffe ich. :o) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?