Warum gibt es Menschen die so besessen mit Mode sind?

10 Antworten

Ob viel Arbeit in den Style stecken gut aussieht, ist sehr subjektiv, die die es tun finden es natürlich gut und deshalb machen sie es auch. Und, dass Leute viel Arbeit da rein stecken, liegt daran, dass es Spaß macht und das Endergebnis einem auch gefällt. Die einen machen das, andere gehen wöchentlich 5 mal ins Fitnessstudio. Und ich bezweifle mal, dass du (oder auch ich) beurteilen kannst, wie reiche oder berühmte Leute charakterlich sind, da man selten genug kennt, um das zu beurteilen. Und man steckt natürlich viel Arbeit rein, aber natürlich ist das für mich (und auch für die meisten die ich kenne) nicht das wichtigste, da es viel wichteres an nem Menschen gibt als die Klamotten oä, es ist halt n Hobby. Aber natürlich ist das äußere schon wichtig, da das immer den Ersteindruck ausmacht, da man den Charakter ja schlecht sehen kann.

Hallo!

Mir (bin m, 26) ist meine Optik auch wichtig, aber ich übertreibe es nicht & bin der Ansicht, dass man sich im Alltag nicht wie ein Model zu geben hat sondern einfach nur gepflegt und dem jeweiligen Anlass entsprechend/seriös :) Meine Meinung!

Es kann ggf. arrogant rüberkommen, wenn jmd. sehr viel Wert auf sein Aussehen legt bzw. was auf sich hält -------> aber man muss näher hinschauen: In meiner Berufsschulklasse gab's etwa 'ne Mitschülerin, die sehr gestylt zur Schule kam & am Anfang erstmal von allen mit spitzen Fingern angefasst wurde.. bis man sich dann näher kennenlernte & sich herausstellte, dass Annemarie eine ganz liebe, herzliche & einfühlsame Person war/ist und zugleich eine der weltbesten Trösterinnen und Streitschlichterinnen ;)

Allgemein war aber Aussehen und Schönheit früher auch schon wichtig nur auf anderer Ebene.. man darf das nicht allein auf die heutige Sachlage beziehen!

Ich bin mir nicht sicher, dass das frueher nicht sooo anders war, auch in den 80ern war Aussehen und Marken sehr wichtig. Damals gab es bloss den Markt der Billigklamotten nicht so, und Normalmenschen hatten weniger. Und die Reichen haben auch schon damals geprotzt.

Es hat da so eine Art Demokratisierung stattgefunden, die m.E. auch mit niedrigeren Preisen zu tun hat - heute kann sich z.B. jede 13jaehrige Naegel im Shoppingcenter machen lassen - das haben frueher nur die gutgestellten machen lassen.

Ich denke nicht dass man reiche Menschen als arrogant und oberflaechlich ueber einen Kamm scheren kann, genau wie nicht alle Hartz4 Empfaenger nett und tiefsinnig sind.

4

Ich meine normale Arbeiter, reiche sind oft der letzte Abschaum.

0
59
@Artus60

Ja meine Guete, wieviele Reiche kennst du? Ich kenne nur relativ wenige und die sind alle recht normal.

0
4
@Steffile

ich meine die reichen die ihr geld einfach verprassen.

0
59
@Artus60

Sag mal. steckt da ein bisschen Neid hinter? (Nicht boese gemeint, ist ja nur menschlich).

1
59
@Artus60

Auf "die Reichen"?

Ich haette auch gerne mehr Geld zum einfach so ausgeben, ohne abzuwiegen, ob denn eine neue Winterjacke fuer mich oder Stiefel fuer meine Kids diesen Monat wichtiger sind. Oder ein tolles teures Buch, dass ich eigentlich nicht brauche, oder neue Schwimmflossen fuer meinen Sohn IYSWIM.

Aber ich glaube ich bin nicht neidisch, weil ich auch sehe, dass meine richtig betuchten Bekannten am Ende aehnlich abwiegen muessen.

0
4
@Steffile

Auf die reichen die ihr geld für sinnlosigkeiten verprassen? hahaha nein.

1
59
@Artus60

Aber vielleicht sehen sie einen Sinn in etwas, in dem du keinen Sinn siehst?!

Ich meine, wofuer wuerdest du dein Geld ausgeben, wenn du zuviel haettest?

0

Ist der Porsche Cayenne ein „Prollwagen“?

Guten Abend Leute,
Nachdem ich nun einige Minuten im Internet unterwegs war und mich über den Porsche Cayenne Gts informiert habe, ist mir aufgefallen, dass sehr, sehr viele Menschen einen Porsche als „Peisverlängerung, Prollwagen und als eine Art von Beseitigung seiner angeblichen  Minderwertigkeitskomplexen“ bezeichnen... ist das denn jetzt nur der übliche Neid der Menschen die nichts erreichen/ kids die selbst aufgrund ihrer Minderwertigkeitskomplexen teure Karren schlecht reden ? Denn ganz im Ernst, ein SUV mit nem V8, Allrad und 420ps ist doch jetzt echt oberste Sahne. Zudem finde ich man sollte das, was man erreicht hat, solange man natürlich erst alles andere was man sich zuerst gönnen sollte (z.B Haus, großer Garten, für andere Menschen spenden usw.) auch zeigen sollte.

Ich möchte mit diesem Beitrag wirklich nicht „angeben“ oder Streitigkeiten anfangen, ich verstehe nur nicht warum es denn so viel Trubel um den Cayenne und einige andere Modelle gibt...

Ich freue mich auf jede konstruktive und formale Antwort, Danke !

...zur Frage

Ist die Karmatheorie logisch haltbar?

Wenn an der Karmatheorie etwas dran wäre, dann müssten doch die Mächtigen, Reichen und Superreichen auf der Welt einen besonders guten Charakter haben. Oder sehe ich das falsch? Haben denn z.B. Trump, Mohammad bin Salman, Georg Sorros, die 8 Familien der FED, die Aldi-Brüder, ... einen so guten, liebenswerten Charakter?

Ist mit dem Hinweis auf diesen Konflikt die Karmatheorie ad absurdum geführt?

...zur Frage

Karriere machen, lohnt sich das?

Oder überwiegen zu sehr die Nachteile?

...zur Frage

Warum bekommen manche den Hals nicht voll?

Ich meine wohlhabende Menschen, die mehr als genug zum Leben haben. Die können scheinbar nicht genug bekommen, noch eine protzige Yacht, noch ein Luxus Auto, obwohl schon drei in der Garage stehen. Alt Kanzler Schröder ist über 70, jetzt will er nochmal in eine Firma investieren.

Woher kommt diese Gier? Gerade auch, wenn man bedenkt, wieviel Arme es gibt, die echte Existenzängste haben.

...zur Frage

Ist es schlimm eine Abneigung gegen reiche zu haben?

Mit reiche meine ich wirklich reiche, also mehrfache Millionäre bis Milliardäre. Ist es normal wenn man gegen solche Menschen eine starke Abneigung empfindet? Ich meine Superreiche haben ihr Geld wohl kaum ehrlich erarbeitet? Oder etwa doch? Wenn ja wie sind sie an diesen immensen Reichtum gekommen? Wirklich alleine durchs hocharbeiten, vom Tellerwäscher zu Millionär bzw Milliardär? Kann man wirklich von ganz unten nach ganz oben Aufsteigen? Also zb. vom Putzmann oder Hilfsarbeiter irgendwann zum Geschäftsleiter also CEO? Wohl kaum oder? Ist das ein Mythos, dass man vom Tellerwäscher zum Millionär aufsteigen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?