Warum gibt es Menschen die keine Ausbildung haben ,oder nicht bestanden , oder kein Studium Abschluss haben, und trotzdem später Mega Erfolgreich sind?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke er macht sich das deutsche Bildungssystem zu nutze bzw. dessen Output um seine Millionen zu machen.

Ein Unternehmer muss im Grunde die Produktion und den Vertrieb einer Ware/Dienstleistung übernehmen für die jemand bezahlen will/kann. Meist kann man davon ausgehen das es in einem hoch entwickelten Land ein breites Angebot an Arbeitskräften gibt

die alle möglichen Aufgabenstellungen die sein Unternehmen generiert (kostengünstig) bearbeiten können. Was er an Fähigkeit braucht kauf er sich ein/ lässt es von Fachkräften einkaufen. Eine Million offene Jobs, ca 5 Mio aktiv Arbeitssuchende. An Angebot an Arbeitskräften mangelt es wahrlich nicht.

Ich denke es gibt auch eine Fehleinschätzung der Personen/Funktionen die abgebrochen haben und es trotzdem zu was gebracht haben. Meist sind es Unternehmer oder Manager. Diese haben sich sehr schnell vom eigentlichen Produkt verabschiedet d.h. Entwicklung/Fertigung/....

Kaum anzutreffen sind extrem erfolgreiche Fachkräfte die Ausbildung/Studium abbrachen! Klar die Fachkenntnisse kann man sich nicht einfach so beibringen und keiner wird diese einem abkaufen wenn keine (guten) Zeugnisse belegt werden.

Bei dieser Personengruppe ist ein Abbruch der Fachausbildung meist das Ende der Fachkarriere!

Das sich die Person alles alleine beigebracht hat halte ich auch für ein Märchen. Das meiste nützliche Wissen ist sehr umfangreich, sehr komplex und sehr teurer im Aneignen.

Man braucht ein leistungsfähiges Bildungssystem um den Leuten in vernünftiger Zeit Know-How zu einem akzeptablen Preis vermittlen zu können. Und das hat Deutschland auf jeden Fall!

Das Teeniis / Tweens die bisher wenig vom Leben gesehen haben andere Meinung sind ist verständlich aber sollte nicht auf auf eine der mächtigsten Industrienationen der Welt verallgemeinert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
09.08.2017, 08:11

Vielleicht hast du Recht, mein Bekannter hat zwar seine Ausbildung nicht bestanden 2 mal. Wurde danach aber von seine Onkel Autodidakt in der Baubranche ausgebildet mit 22 und hat dann noch mit 32 eine Ausbildung zum Betriebswirt des Handwerks gemacht

0

Ja, das gibt es, aber die kannst du an einer Hand abzählen. Nach wie vor gilt: Ohne vernünftige Schulbildung und ohne Ausbildung kein Erfolg im Beruf und im Leben. Das gilt natürlich nicht, wenn du einen Aushilfsjob als Warenverräumer o.ä. schon als Erfolg wertest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 23:40

Davon wird man bestimmt nicht Millionär

0
Kommentar von motter
09.08.2017, 08:11

Vielleicht hast du Recht, mein Bekannter hat zwar seine Ausbildung nicht bestanden 2 mal. Wurde danach aber von seine Onkel Autodidakt in der Baubranche ausgebildet mit 22 und hat dann noch mit 32 eine Ausbildung zum Betriebswirt des Handwerks gemacht

0

Warum gibt es immer wieder Menschen, die anhand weniger Ausnahmen die überwiegende Mehrheit in Frage stellen?

Unser Schulsystem mag nicht für jeden funktionieren, es gibt so manch einen, dessen Stärken außerhalb der in der Schule geforderten Bereiche liegen. Für die Mehrheit funktioniert es aber in der ein oder anderen Form oder sie finden  zumindest in einer für sie passenden Ausbildung oder im Studium einen Bereich, der ihren Stärken und Neigungen entgegen kommt. Und zu diesen gehören auch die meisten erfolgreichen Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 23:42

Eben nicht , die Erfolgreichsten Menschen habe ebene kein abgeschlossenes Studium oder Ausbildung

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 23:57

Ja wie mein Bekannter mit 22. und das mit nicht bestandener Ausbildung

0
Kommentar von motter
08.08.2017, 23:58

Und woher stammen Deine statischen Erhebungen?

0
Kommentar von motter
09.08.2017, 00:16

Steve jobs, Mark Zuckerberg, Bill Gates nur um einige zu nennen alle keine Ausbildung und auch kein Studium Abschluss

0
Kommentar von motter
09.08.2017, 08:06

Vielleicht hast du Recht, mein Bekannter hat zwar seine Ausbildung nicht bestanden 2 mal. Wurde danach aber von seine Onkel Autodidakt in der Baubranche ausgebildet mit 22 und hat dann noch mit 32 eine Ausbildung zum Betriebswirt des Handwerks gemacht

0

Troll dich!
Eine Antwort lohnt sicht nicht!
Du willst ja nur provozieren und meckerst an allen Antworten rum...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 23:59

Nein ich sage nur meine Meinung.

0
Kommentar von motter
09.08.2017, 00:14

Kinder 😃

0

Offensichtlich hatten sie unglaublich Energie und Disziplin, Durchhaltevermögen und Ideen.

Dinge die man in der Schule beigebracht bekommt. Man kann es sich mit viel Wille auch selber aneignen. 

Die Chancen ohne Schulbildung stehen aber sehr schlecht. Sieh die vielen die Harz 4 empfangen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der hatte einfach viel Glück...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motter
08.08.2017, 23:38

Mit Glück hat das ja wohl nichts zu tun. Weist du was das für Arbeit ist da hinzukommen ?

0

Was möchtest Du wissen?