warum gibt es menschen, die einen nie ausreden lassen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich bin selbst so ein Mensch, obwohl eher von milden Gattung. Es ist mir nun schon einige Male aufgefallen und ich fragte mich, warum ich das immer wieder tue. Meistens antworte ich zu früh und falle so dem Gegenüber ins Wort. Ich kann nach einiger Überlegung sagen, dass es sich bei mir um eine zwischenmenschliche (soziale) Phobie handelt. Nebst dem spielt auch meine Ungeduld und meine Impulsivität eine Rolle. Es scheint auf jeden Fall, als wollte ich dem stillen Moment zwischen Frage und Antwort unbedingt ausweichen, da die Aufmerksamkeit dann auf mich gelenkt wird (...warten auf Antwort) und ich diesen sehr ungern aushalte, da ich (im Kern) negativ über mich denke und ich das Gefühl habe, das Gegenüber würde dies bemerken.

Mit geht es öfter so, dass ich anderen Menschen ins Wort falle, weil ich das Gefühl habe, dass das Gespräch in eine falsche Richtung läuft.

Das passiert aber nur, wenn ich schon mehrmals auf etwas hingewiesen habe, was meinen Gegenüber anscheinend nicht interessiert.

Oft bemerke ich, dass ich thematisch mit der Sache beschäftigt bin, mein Gegenüber aber persönlich wird. Mir fehlt dann diese Empathie, dem Gegenüber einfach mal Recht zu geben, damit er runter kommt und das Gespräch wieder sachlich wird.

Vielleicht sind sie vom Charakter her zu impulsiv und meinen es gar nicht böse. Dann sollten sie aber schleunigst an sich arbeiten, Beherrschung kann man lernen und das gehört auch zu einem fairen Umgang mit Gesprächspartnern.

ich glaube das kaum interesse an anderen menschen besteht. die leute, die andere personen nicht ausreden lassen sind einfach oberflächlich. gespräche zwischen mir wichtigen leute verlaufen da anders. als meine schwiegermutter gestorben ist, hat jeder von irgendeiner beerdigung erzählt, keiner hat gefragt, wie es einem geht, oder ähnliches

Manche wollen halt nicht dashören, was andere sagen, weil sie das vllt nicht interessiert, sie für sich nur wichtig sind oder vllt sogar, weil sie die Wahrheit nicht hören wollen, was der Gegenüber zu sagen hat! Es gibt viele Gründe dafür, aber ich denke nicht, dass das viel mit Erziehung zu tun hat, denn ich wurde überhaupt nicht zum Zuhören erzogen oder so etwas. Ich verhalt mich außerdem bei jdm Menschen anders, es kommt drauf an, ob ich iihn mag, akzeptiere, respektiere oder Ähnliches. Das sind für mich wichtige Faktoren. Denn es gibt auch Leute, die nur Quatsch labern oder irgendwelchen Müll, weil sie Aufmerksamkeit, etc brauchen. LG, Kathy

Evtl. können Dir das die Menschen selbst am besten erklären, ich halte es wie Frau HerrLich und lasse mein Gegenüber ausreden. Habe mich auch schon des öfteren über andere geärgert, die es nicht tun. Vielleicht ist es einfach nur Gedankenlosigkeit oder Interesselosigkeit gegenüber Meinungen/Problemen des Gesprächspartners.

Also Deine Frage kann ich beantworten: Weil sie keine gute Erziehung haben. Egal was mein Gegenüber sagt, ich lasse ihn ausreden und rede erst dann. Deinen Zusatz verstehe ich nicht.

Es gibt Menschen, die hören sich einfach zu gerne reden, und sind von ihrer Meinung so überzeugt, dass sie überhaupt nicht auf die Idee kommen, dass es auch noch andersdenkende Leute gibt.

Ihnen fehlt das Selbstvertrauen und müssen immer ihren Senf abgeben.cool bleiben und labern lassen!

Ist das eine Frage oder eine Anregung zur Diskussion?

Vielleicht weil sie sonst ihre Meinung ändern müssten!!

Was möchtest Du wissen?