Warum gibt es "männliche" und "weibliche" Flüsse?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,364172,00.html

"(...) Das Geschlecht von Flüssen lässt sich leider nicht nach Regeln bestimmen. Jeder Flussname hat seine eigene Geschichte, und deren Ursprung liegt meistens im Nebel frühester Zeiten verborgen und ist oft nur mühsam zu rekonstruieren. (...)"

guter Link

0
@hilti

Wer Sprache mag, mag den "Zwiebelfisch". Da musst Du mal stöbern, ist wirklich genial.

0
@butz1510

Danke für den Zwiebelfisch-Link! Kannte ich noch gar nicht. Echt klasse!

0

Es gibt die Erklärung, dass die wirklich grossen Flüsse wie Rhein, Nil, Amazonas und Mississippi männlich sind, aber das stimmt ja auch nicht immer. Ich denke, es hat mit der Geschichte zu tun und mit den Göttern und Göttinnen, die die Menschen früher mit einem Fluss in Verbindung gebracht haben.

Was möchtest Du wissen?