Warum gibt es Liebeskummer wieso gibt es Kriege..?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wir leben um uns Fortzupflanzen, das ist der Grundsinn, von der Natur bestimmt. Leider 'verfällt' dieser immer mehr. Es rücken andere Dinge in den Vordergrund, jedenfalls nach der Meinung des Menschen. Sie wollen immer mehr als andere haben und es interessiert sie nicht was es für Folgen für andere hat.
Menschen töten, weil sie dadurch dieses Macht Gefühl bekommen, sie können entscheiden wie es für diese Menschen weitergeht (so meine Theorie) oder weil sie wie oben genannt etwas möchten und es ihnen egal ist wie sie es bekommen.
-
Das sind alles nur meine Gedanken, also bitte beschwert euch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebeskummer gibt es deshalb, weil in deiner DNA zu Fortpflanzungs- und Rassenerhaltungszwecken Liebe einprogrammiert wurde. Unerwiderte Liebe führt folglich zu Kummer.

Kriege und Mord haben IMMER mit Macht zu tun. Und wie kommt man an Macht? Indem man sich Wertvolles beschafft, bevor es Andere tun, es ihnen wegnimmt oder sie dezimiert, sodass sie es freiwillig rausrücken. Ein (Menschen)leben ist für die Möchtegernmächte nichts wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebeskummer gab es sicher schon immer, weil Verlust immer Leid erzeugt, denn das, was man verloren hat, wird in der Rückerinnerung immer schöner und wertvoller.

Kriege gibt es, weil wir noch das Stammhirn von vor ein paar Millionen Jahren haben (das keine Folgen komplexer oder exponentialer Handlungsabläufe abschätzen kann), aber gleichzeitig Waffen von heute.

Stell Dir vor, Krokodile, Piranhas, Haie, Gottesanbeterinnen, Hyänen oder Skorpione wären in der Lage, eine Atombombe abzuwerfen, hätten aber unveränderte Instinkte und Intelligenz. Dann kannst Du Dir Deine Frage leicht selbst beantworten.

Über den Sinn des Lebens haben schon viele Philosophen nachgedacht. Ich glaube, die sind zu keinem anderen Ergebnis gekommen, als zu dem:

Der Sinn des Lebens ist es zu leben!

Das reicht doch schon mal für's erste! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide Probleme sind menschengemacht. Tiere oder Pflanzen führen keine Kriege und haben auch keinen Liebeskummer. Insofern musst Du die Menschen fragen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmilingShisha
22.03.2016, 12:14

Keinen Liebeskummer? Frag Mal beispielsweise sterbende Papageien, die zugrunde gehen, weil ihr Partner verstarb oder die Hunde, die ihre toten Kinder/Partner noch vor sich nähernden Wesen mit dem Leben beschützen in der Hoffnung, sie leben doch noch.

0
Kommentar von Waldemar2
22.03.2016, 12:22

Werde ich tun, wenn ich sie das nächste Mal treffe.

0

Was möchtest Du wissen?