warum gibt es kurz- und langschläfer?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke es liegt am Schlaf selber. Jeder Mensch schläft unterschiedlich. Der eine hat einen tiefen Schlaf und der andere einen leichten. Der mit dem tieferen Schlaf erholt sich nachweißlich schneller. Der mit leichten eindeutig langsamer. Also je tiefer dein Schlaf, desto höher die Erholung. Ob es auch an den Genen oder ähnlichem liegt weiß ich nicht. Ich persönlich brauche eigentlich immer meine 8-12 Stunden Schlaf um richtig topfit aufzustehen und ein Kollege von mir brauch nur 5 Stunden jeden Tag und ist dabei trotzdem topfit.

Bei mir ist das Gewöhnungssache ^^ Im Urlaub schlaf ich mehr und brauch da auch dann nach ein paar Nächten mehr Schlaf um fit zu sein. Wenn ich arbeite schlaf ich relativ wenig, aber nach ein paar tagen (jedenfalls wenn es direkt nach dem Urlaub ist) hab ich mich wieder dran gewöhnt und brauche nicht mehr so viel Schlaf

Ich denke das hängt u.a. an bestimmten Faktoren, wie Stress oder körperliche Arbeit. Natürlich ist es auch ein Stück weit gewöhnungssache. Aber jemand der beispielsweise in einem Umzugsunternehmen arbeitet wird mehr Schlaf benötigen als jemand der eine "stressfreie" Bürotätigkeit hat.

Was möchtest Du wissen?