Warum gibt es Kriege?

5 Antworten

Es ist die unstillbare Gier der Menschen. N I E M A L S werden sie genug bekommen.

Ob Politiker, Diktatoren oder einflussreiche Geschäftsleute. Diese Leute sitzen auch nicht in dem Land wo der Krieg gerade passiert. Nur eine wenige Leute profitieren wirklich davon.

Alleine mit der Rüstungs -und Waffenindustrie lassen sich hunderte Milliarden verdienen. Und was zerstört wird muss jauch wieder aufgebaut werden. Das nächste lukrative Milliardengeschäft. Die Politik und Wirtschaft mischt und verdient kräftig mit.

Meschen sind nun mal so geschaffen worden. Wo es menschen Gibt, ist kein Frieden und bei so vielen Menschen wie heute zu Tage wird es nie Frieden geben.

Der Krieg entsteht dadruch, dass es in der politik streitereien gibt oder andere Länder einfach mehr Macht oder Land haben wollen! Sobald sie nach ein paar versuchen der friedlichen Lösung scheitern ( wenn es denn überhaupt den versuch gab) und der Mensch einfach nichtmehr weiterweis, greift er eben zur Waffe. Einfach weil er sie hat! Weil er keine Lust auf einen anderen Weg hat! Schließlich muss ja der Politiker nicht in den Krieg ziehen, NEIN!, er sieht vom Fernseher zu!.

Was möchtest Du wissen?