Warum gibt es keinen einpoligen "Magneten"? Erbitte eine physikalische Erklärung.

4 Antworten

Ohne Pole kein Magnetfeld und kein magnetischer Fluß. Anderes Beispiel (hat nichts mit Magnetismus zu tun):Eine Batterie mit zwei Pluspolen ist keine Batterie, denn auch da fließt dann nichts mehr, weil die Ladungsträger keine Veranlassung hätten, vom einen zum anderen Pluspol zu wandern.

Ein Magnet besteht aus ganz vielen kleineren Magneten, sogenannten Weißschen Bezirken. Wenn man also den Magnet an der Stelle zwischen Nordpol und Südpol abschneiden würde, würden sich die Weißschen Bezirke einfach umdrehen und es gäbe einen neuen Magneten, der einfach kleiner ist.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

weil sich die Teilchen die sich magnetiesiren lassen nur in eine Richtung ziehen lassen

heißt das sie sich ansonsten nicht magnetisieren lassen sie stoßen sich von der mitte ab und zeigen so von ihr aus in beide richtungen... einpolig ist ein Mettallstück es ist auch nur das anziehend was Cobald,Nickel oder Eisen entghält

Bilduntertitel eingeben... - (Physik, Magnet, Pol)

Was möchtest Du wissen?