Warum gibt es keinen atomaren (einatomigen) wasserstoff?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt genug davon - weit, weit draußen im Weltall.

Hier auf der Erde finden Wasserstoffatome sehr schnell einen Reaktionspartner, z. B. ein anderes Wasserstoffatom. Und bei der Erzeugung von H2 aus 2 H wird einiges an Energie frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es durchaus. Bei niedrigen Drücken und/oder hohen Temperaturen. Du kannst z.B. eine Gas­entladungs­röhre bauen, in der das abgestrahlte Licht überwiegend von atomarem Wasser­stoff kommt. Mit solchen Dingern hat man z.B. das Wasserstoffspektrum gemessen, das am Anfang der modernen Atomt­heorie stand.

Aber weil die H–H-Bindung sehr stark ist, braucht es dazu ziemlich extreme Bedingungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?