Warum gibt es keine Zwangsimpfung?

11 Antworten

Weil das unser Grundgesetz (GG) nicht zulässt: "Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit", heißt es in Artikel 2. Eine Corona- Impfpflicht ist insofern mit der oftmals angeführten Masern- Impfpflicht nicht vergleichbar, da die Masern- Impfpflicht ausschließlich Kinder zum Kindergarten- und Schulbesuch und das Personal in bestimmten Einrichtungen betrifft. Dies ist deswegen verfassungsrechtlich gerechtfertigt, da der Staat Kinder vor ihren potenziell unvernünftigen Eltern schützen darf, bei mündigen Erwachsenen, greift die Masern- Impfpflicht hingegen "lediglich" in die Berufsfreiheit nach Artikel 12 GG ein, nicht jedoch in deren körperliche Unversertheit, eine generelle Corona- Impfpflicht, würde hingegen genau das tun.

Selbst wenn es zu einer generellen Impfpflicht gegen COVID-19 kommen sollte, so wird es hiergegen Verfassungsbeschwerden nur so hageln und dann wird eigentlich kein Arzt "zwangsimpfen", solange das Bundesverfassungsgericht nicht darüber entschieden hat. Sollte sich die Impfpflicht nämlich im Nachgang dann als verfassungswidrig herausstellen, hätten sich alle Ärzte, die bis dahin Zwangsimpfungen vorgenommen haben wegen vorsätzlicher Körperverletzung gemäß §223 Strafgesetzbuch (StGB) strafbar gemacht und aufgrund der Vielzahl, würde es zu Haftstrafen gegen die Ärzte kommen. Es ist nuneinmal so, dass auch medizinische Eingriffe diesen Straftatbestand erfüllen und nur mit der Einwilligung des Patienten straffrei sind, bei Zwangsimpfungen, läge eben keine Einwilligung in die Maßnahme vor, sonst bräuchte es ja auch überhaupt gar keinen Zwang.

Mfg

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Man muss ja sagen das es jetzt schon mehr oder weniger ein indirekter Zwang ist. Als nächstes würde es gegen das Gesetz verstoßen und wenn du das machen würdest hätte man mit sehr vielen verletzten und Toten zu kämpfen da vermutlich so ein kleiner Bürgerkrieg losgehen würde. Die die das nicht wollen würden sich eben wehren und sei es Am Ende mit Hilfe von Gewalt

Wegen unserem Grundgesetz, denn da steht im Artikel 2: "(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit." Die Impfgegner berufen sich auf mögliche Nebenwirkungen der Impfung, während Impfbefürworter dabei auch an die körperliche Unversehrtheit der angesteckten Opfer denken.

Diese Diskussion gibt es schon seit einige Eltern ihre Kinder nicht gegen Masern impfen lassen wollten, doch bis jetzt wurde noch keine Lösung gefunden, die mit dem Grundgesetz zusammenpasst.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Geht‘s noch!

Jeder Mensch entscheidet selbst über seinen Körper!

Mein Chef hat eine äußerst seltene Allergie gegen Heparin und KANN sich aus diesem Grund, mit den derzeitig auf dem Markt befindlichen Impfstoffen, gar nicht impfen lassen!!!

Es wäre unethisch Menschen festzuhalten und ohnen ne nadel in den arm zu stechen.

Was möchtest Du wissen?