Warum gibt es keine Sterbehilfe in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hey

In Deutschland gibt es keine Sterbehilfe, weil im Nationalsozialismus Euthanasie praktiziert wurde (die Nazis ermordeten Kranke und Menschen mit Behinderung ebenso, wie Juden und andere Gruppierungen/Volksgruppen). Voller Ironie ist zu erwähnen, dass Euthanasie aus dem griechischen stammt und eigentlich "guter Tod" bedeutet.

Hinzu kommt, dass ein Großteil der Menschen sich generell nicht mit dem Tod auseinandersetzen will. Auch unsere Kultur gibt das heute nicht mehr her. Wurden Angehörige früher immer zu Hause gepflegt und starben auch in den meisten Fällen dort, sterben die Menschen heute oft in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Viele Menschen sehen ihr Leben lang keinen Toten. Dadurch entstehen Berührungsängste mit dem Thema "Tod".

Und zuletzt kommt hinzu, dass die Menschen Schwierigkeiten haben, die Andersartigkeit der Mitmenschen zu akzeptieren. Wenn also die eigene moralische und/oder religiöse Überzeugung dazu führt, dass man Sterbehilfe ablehnt, wird diese Lebenseinstellung auch gleich auf alle anderen Menschen übertragen.

Ich beschäftige mich viel mit dem Thema, da ich ein Ehrenamt im Hospiz habe. Ich bin übrigens kompromisslos dafür, denn "die Würde des Menschen ist unantastbar". Und das sollte im Leben genauso gelten wie im Sterben.

Gruß, Dana

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weils strafbar ist.

Ich wäre für die Sterbehilfe (in begründeten Fällen), da allein der Art. 1 GG von der Unantastbarkeit der menschlichen Würde spricht. Würde ist ein "Achtung gebietender Wert", der in einem solchen geg. Zustand nicht mehr vorhanden sein kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn jemand ärtzlich festgestellt unheilbar krank ist und sehr leiden muss und keine aussicht auf heilung oder besserung besteht, wäre ich für sterbehilfe. der patient muss aber noch geistig fit sein um das selber bestimmen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür, im begrenzten Maße. Wenn man Maßstäbe in Form von Zeit setzt, dann ja.

Dir bleiben noch 4 Wochen zu leben im völligem Leide? Man gebe diesem Bedenkzeit und es liegt in seiner Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und nein. Warum ? Würde es mir ziemlich schlecht gehen, würde ich Sterbehilfe beantragen, obwohl ich es bereuen würde. Verstehst du mich ? Also würden mir die Beine zerfetzt werden, würde ich es beantragen und würde der Staat mich Bsp daran hindern, wäre ich dankbar, da es einen Jahr danach besser geht. Aber bei Leuten, die keine Chancen aud Verbesserung haben (Bsp durch Maschinen atmen, gelähmt sind usw, würde ich dafür sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Sterbehilfe in Dt.
Nämlich passiv. Es werden dir schmerzstillende Mittel (Morphine) verabreicht, die dich nicht leiden lassen. Du mittels Patientenverfügung bestimmen, welche Lebenserhaltenden Maßnahmen ergriffen werden sollen und welche nicht.
Im Grunde reicht das meiner Meinung nach aus... darüber kann man jetzt aber ewig streiten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pritsche05
19.06.2017, 22:23

Ich stimme dir zu über die passive Sterbehilfe in D !! Ich habe es erlebt.

0

slippery slope...

Deshalb bin ich dafür, dass man es nicht erlaubt, aber doch mit einiger Grosszügigkeit über Fälle hinweggeht, wo man nachweisen kann, dass es der Wunsch des Sterbenden war...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin dafür, weil jeder mensch das Recht haben sollte selbst zu Entscheiden wann er ( oder Sie ) gehen will. Mit der Einschränkung Psychisch kranke ! Da allerdings müssten sich die Psychologen erst mal einig werden was ist Psychisch krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dagegen. Die meisten, die es vorhaben, ziehen es dann doch nicht durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von exxmmy
19.06.2017, 20:46

Was ist mit den Menschen die leiden und wissen das sie bald sterben, sie quälen sich vor Schmerzen und betteln darum zu sterben, weil sie es nicht mehr aushalten.

0

Was möchtest Du wissen?