warum gibt es keine normalen netten Männer nicht?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was immer du TUST, solltest du aus LIEBE tun. Überdenke mal deine Worte die DAHINTER stehen, die du hier los läßt.

Jede AKTION bringt immer auch eine REAKTION hervor.

Die Konsequenz daraus :

Der Mensch ist sich selbst durch seine Gedanken der größter Feind oder der beste Freund. Wenn der Mensch sein Denken ändert, so ändert sich der ganze Mensch.

Aber das wirst du schon noch lernen denke ich.

vielen Dank fürs Sternchen ;-)

0

H! Das ist eine sehr gute Frage, die du da stellst. Du hast eigentlich nur eins an dir: Du siehst die Welt durch eine sehr dunkle Brille. Zieh mal jetzt eine starke Sonnenbrille auf. Was siehst du? Ganz schön dunkel alles, nicht war? Ist es wirklich so dunkel um dich herum? "Nein", musst du gestehen. "Ich hab ja eine Sonnenbrille auf." Ja, und diese Sonnenbrille hast du ständig auf. Tag und Nacht Jetzt weißt du, was du an dir hast: Du hast diese verdammte Brille ständig auf. Zieh sie ab und schmeiß sie in den Mülleimer, dort, wo sie hingehört.

Du scheinst in einer umgebung zu wohnen wo du keine gute zukunft hast. Scheinbar geht es dir so schlecht das du es im Gesicht zeigst, deshalb könnten die chacen nicht unbeding gut zu sein.

Ziehe erst mal um und suche nach anderen Männern, nicht alle männer sind so. Suche nach ihm und achte was für ein mann du vor dir hast. Wie ich lese bist du eine achtsamme Frau und du kannst es gut. Verzweifle nicht seimonkiss und lerne deine gefühle zu verstehen und zu kontrolieren bevor es dich kontrolliert.

Warum ist es Frauen so wichtig, dass ihr Freund sozialen Status hat?

Den Frauen ist es sogar egal, ob der reich oder arm ist, wenn jemand der ''King'' in seiner Siedlung ist, dann liegen alle Frauen ihm zu Füßen.

Woran liegt das? Sind Frauen instinktgesteuerter als Männer?

Und nein, ich bin nicht neidisch. Ich möchte nur objektiv das Verhalten von Frauen verstehen.

...zur Frage

Eure schlechtesten Dates - wie liefen sie ab?

Hatte mal ein Date, die mir 45 Fragen in 45 Minuten gestellt hat. Danach habe ich das abgebrochen. War nur noch genervt und gestresst. Bin jetzt auf Polizeiverhöre bestens vorbereitet XD

...zur Frage

Kann es vorkommen, dass ein Mann im Laufe der Zeit innerhalb einer Beziehung weniger kalt und distanziert wird?

Mein Freund und ich seit 5 Monaten zsm

Die ersten beiden Monate Beziehung verliefen ruhig. Es kam also oft vor,dass wir meist an einem Wochenende zuhause blieben, dann gemeinsam im Bett lagen,dabei miteinander redeten sowie kuschelten und/oder Filme schauten. Allerdings hatte ich in der Zeit sowie der Kennenlernphase noch recht gravierende Verlustängste, worauf ich ihn nach 1 Monat Beziehung jedoch ansprach. Die Gründe der Verlustängste seien, das Gefühl ihn zu langweilen sowie extrem schlechte Erfahrungen mit Männern. Jedenfalls meinte er darauf, dass er eher das Gefühl habe, mich zu langweilen, mit der Begründung, wir hätten nix außergewöhliches zsm gemacht

Um ehrlich zu sein hatte ich jedoch gerade damals die Zeit mit ihm sehr genossen. Ich liebe es einfach generell,mit dem eigenen Partner Sonntags kuschelnd mit ner Pizza und auf der Chouch sitzend gute Filme zu schauen oder einfach nur beim kühleren Wetter Spaziergänge zu machen und anschließend in der Wohnung einfach nur im Bett zu liegen und sich zu entspannen

Nun zu der Gegewart:

Nachdem wir (Anfang April) ein paar Tage in Dresden (Urlaub) waren, hatte dies sich geändert. Sprich, wir machten überwiegend draußen etwas zusammen oder trafen uns durch seine Arbeitszeiten eben eher Abends

Nun habe ich das Gefühl,er wird mir gegenüber immer kälter und distanzierter

Hier ein paar Beispiele:

  • Da er gestern Spätschicht hatte, holte ich ihn gegen 21 Uhr von der Arbeit ab, wonach wir zu ihm fuhren. So, einige Zeit später standen wir in der Küche und machen Salat. Jedenfalls fing er ohne groß zu diskutieren an, Gemüse zu schneiden sowie mir nebenbei zu erklären, wie man er es macht, da ich immer so ein Tollpatsch und zudem in Kochen nicht erfahren bin. Daraufhin bot ich ihm an, die Arbeit Scheiden mehr aufzuteilen,worauf er meinte, er mache schon alles. Gegen Ende fragte er mich, wieso ich nicht schon Kräuter reingetan hätte und weshalb er alles alleine mache, während ich nie mitdenke oder mal selbst die Intiative ergreife. Bevor ich die Kräuter nahm, tat ich wieder eine handvoll des geriebenen Käses "Mozarella" rein, um den Käse im Salat am Ende besser rausschmecken zu können und evtl. mal etwas neues auszuprobieren. Als er dies sah, meinte er wieder,ich solle nicht immer Mozarella in so großen Mengen in Salate reinschütten,da diese sonst mehr nach Käse als Salate schmecken
  • Es ist Sonntag. Er steht auf, während ich mich noch halb im Schlaf befinde oder mir mit dem Aufstehen zunächst Zeit lasse. So, irgendwann stehe ich ebenfalls auf und wir Frühstücken. Nach dem Frühstück legt er sich erneut hin. Nach ca. 1h lege ich mich neben ihn hin, woraufhin er ohne etwas zu sagen aufsteht und sich anderweitig beschäftigt

Jedefalls kommt er mit all den aufgezählten Dinge schon ziemlich kalt/distanziert rüber. Ach ja, und und bei Spaziergängen oder Ausflügen ist er meistens ganz normal, manchmal sogar sehr verständnisvoll und wir reden über alles Mögliche

PS: Ich bin 21, Er 28

...zur Frage

Bin ich der einzige Typ der nicht will das seine Freundin knapp angezogen ist?

Hallo ich bin 16 Jahre alt. Ich könnte mit der Vorstellung nicht leben, dass wenn ich eine Freundin hätte, sie knapp bekleidet durch die Gegend läuft. Wenn eine Frau Single ist, kann sie gerne Ausschnitt und Bauchfrei tragen. Aber wenn sie in einer Beziehung ist, sollte Sie es nicht machen. Mir würde es nicht gefallen wenn meine Freundin die Aufmerksamkeit anderer Männer auf sich zieht. Wie seht ihr das?

...zur Frage

Was mögen Männer extrem an Frauen?

Im Bett oder wenn man mal wo ist, was findet ihr dann toll bzw was reizt euch?

...zur Frage

Warum ist es so schwer deutsche Freunde zu finden?

Vorab: Ich möchte niemanden beleidigen und verletzen. Ich hoffe, dass meine Frage sachlich beantwortet wird.

Ich bin 23, weiblich, stamme aus der Ukraine und bin in Deutschland aufgewachsen. Vorhin habe ich nachgedacht und meine gesamte Schul- und die bisherige Studienzeit Revue passieren lassen und mir ist aufgefallen, dass ich nie deutsche Freunde hatte. Ich hab mich mit jedem gut verstanden, mit Russen, Polen, Kroaten, Türken, Afghanen, Afrikanern, Lateinamerikanern abgehangen, aber es nie geschafft mit einem Deutschen eine echte, langanhaltende Freundschaft aufzubauen.

Wenn ich auf Deutsche treffe, kommt es mir vor, als stehe vor mir eine unüberwindbare Mauer. Zu hoch, um sie zu erklimmen. Und dieses Gefühl habe ich bislang immer empfunden, wenn ich mich mit Deutschen getroffen haben. Selbst wenn wir einen schönen gemeinsamen Abend verbracht haben – am Ende war wieder alles auf Anfang, jeder ging zurück in sein eigenes Leben, es gab keine Gemeinsamkeit.

Meine Erfahrung mit deutschen Männern ist auch nicht gut. Meist verfliegt bei denen die anfängliche Begeisterung und die wenden sich ab und laufen irgendwann an mir vorbei, als hätten sie mich nie gekannt. Ausländische Männer scheinen mir irgendwie warmherziger und man kann, selbst wenn keine Beziehungen klappen, echte Freundschaften fürs Leben aufbauen.

Wie gesagt, ich möchte niemanden beleidigen und auch niemanden pauschalisieren. Aber das ist nun mal meine Erfahrung und ich überlege, was ich falsch mache :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?