Warum gibt es keine Müllfrauen?

25 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

genau so wenig wie die Krankenbrüder ;o))

dafür gibts aber krankenpfleger, das ist das gleiche!

0

die körperliche arbeit als müllwerker wäre für viele frauen einfach zu schwer. ich habe als selbst recht schwerer und damals noch körperlich sehr fitter mann mehrfach große müllbehälter(1cbm sowie 240 liter) bewegt und gelegentlich schwierigkeiten gehabt, die behälter "umfallfrei"über kleine schwellen oder löcher im straßenbelag zu transportieren. so ein 1cbm-behälter(das sind die großen mit dem gewölbten schiebedeckel) wiegt mit inhalt bis zu einer tonne und da dürften viele frauen überfordert sein.

Hurra, es gibt doch noch eine Männerdomäne. Ich hatte schon nicht mehr daran geglaubt. An sich ein Wunder, denn wenn ich machmal die neu umgestellte Wohnung sah. Wie SIE es geschafft hat ist mir nach wie vor ein Rätsel. Aber eine schnöde Mülltüte bleibt liegen, auch wenn sie inzwischen 4 x im Keller war. Ist ja schließlich Männersache.

0

Gibt es. Aber man muß schon eine taffe Frau sein - ist ein harter, unästhetischer Job mit schlechtem Ansehen und mäßiger Bezahlung.

Diese Antwort ist nur zum Teil richtig. Früher war es mal so, daß diese Leute schlecht angesehen waren und auch wenig verdienten. Aber inzwischen verdienen die Männer nicht schlecht. Außerdem weiß Jeder, daß diese Männer gebraucht werden, sonst würden wir im Müll ersticken.

0

Diese Antwort ist nur zum Teil richtig. Früher war es mal so, daß diese Leute schlecht angesehen waren und auch wenig verdienten. Aber inzwischen verdienen die Männer nicht schlecht. Außerdem weiß Jeder, daß diese Männer gebraucht werden, sonst würden wir im Müll ersticken.

0

Was möchtest Du wissen?