Warum gibt es keine MAXIMAL-Helligkeit für Abblendlicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Unsere Politiker haben keine Ahnung, wie es im Straßenverkehr nachts zu geht. Die lassen sich schließlich fahren. Meiner Meinung nach stellen besonders LED-Beleuchtungen eine hohe gefahr da. Wegen so einer Blendung hätte ich selbst schon fast einen Unfall gehabt. Den schaden hätte mir keiner bezahlt. Nicht ein mal kratzfeste und witterungsbeständige Scheinwerfer sind hierbei pflicht, damit die lichtstreuung vermindert wird.

Die üblichen Halogen Scheinwerfer sind mir selbst lieber. Mit ordentlichen, klaren Scheinwerfergläsern, wie es sie gegeben hat, habe ich immer alles gesehen. Man bräuchte gar keine Xenon und Halogenscheinwerfer, wenn man 1€ mehr pro scheinwerfer in die korreckte Lichtspiegelung investieren würde. Dadurch würde der lichtstrahl auch dort hingeleitet werden, wo er sein sollte. Auf der Straße.

Ich habe mir schon überegt gegenüber Fahrzeugem mit LED und Xenonlicht einfach das Fernicht einzuschalten. Dann wüssten die Autofahrer, was sie den anderen Verkehrteilnehmern antuen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atoemlein
13.02.2016, 13:15

Ich muss das regelmässig tun auf unbeleuchteten Strassen ausserorts:
Wenn ein Blender entgegenkommt, muss ich teils zwingend auf Fernlicht stellen, weil ich sonst den Strassenrand nicht mehr erkennen kann! Besonders eben bei Kuppen oder nasser Fahrbahn. Nicht mal die Leitpfosten mit den reflektierenden Punkten sind mehr erkennbar.

Und das "Beste" daran: Der Blender merkt dabei eben selber nicht, was er den andern antut! Noch nie hat mir einer der Blender zurück-gescheinwerfert - denn er selber sieht ja genug!
Das beweist, dass sein "Abblend"-Licht um ein Mehrfaches (200-400%) heller ist als mein Halogenlicht.

Und die Luxomanie wird weitergehen, wenn man ihr nicht Einhalt gebietet.

0
Kommentar von Chefelektriker
13.02.2016, 19:33

Sollte aufgrund Deiner aggressiven Haltung ein Unfall mit evtl. Todesfall entstehen,wirst Du dir ein lebenlang Vorwürfe machen.

0
Kommentar von Iceblue
14.02.2016, 16:31

Das unsere Politiker keine Ahnung haben wie es im Straßenverkehr zugeht ist falsch, die haben von über wiegend nichts eine Ahnung, nicht nur vom Straßenverkehr. Wie denn auch, ein Verteidigungsminister der nie gedient hat, nur als Beispiel, heute Verkehrsminister morgen Landwirtschaft übermorgen Soziales dann Asyl und und und, wie soll das gehen. Hauptsache ein gutes (gut bezahltes) "Pöstchen" aber sonst wenig Ahnung

0
Kommentar von GravityZero
14.02.2016, 18:01

Die bösen Blender...ich versteh eure Probleme nicht. Mich blendet da nachts bei Regen nichts und wenn es zu Spiegelungen kommt sicherlich nicht so dass ich nichts mehr sehe...egal ob mit Xenon oder ohne. Der Einsatz von Fernlicht ist in diesem Fall fahrlässig und strafbar, nicht der Kauf einen Autos mit Xenon. Unglaublich diese Einstellung...

0

Es gibt eine Marke eines Staatskonzerns (früher hieß das mal VEB), die stolz darauf ist, immer das grellste Licht zu haben (so formulierte es mal ein Manager). Dabei waren es nicht die Xenon-Scheinwerfer die den Gegenverkehr geblendet haben, sondern wegen fehlender Reinigungsanlage meist verdreckte  Projektionsscheinwerfer mit Halogen. Den Fahrern war das auf der Autobahn sehr willkommen, da diese nichtmehr ständig die Lichthupe betätigen mussten.

Vorsicht Ironie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Beste daran ist aber dass ich einst auch immer geglaubt habe dass diese Xenon-Scheinwerfer einfach unglaublich gut ausleuchten müssen wenn die schon so blenden dass die Kopfschmerzen auslösen.

Jetzt fahre ich selbst ein Auto mit Xenons und finde die Ausleuchtung ziemlich bescheiden. Nach der ersten Nachfahrt mit diesem Auto fragte auch meine Frau ob man da nicht so schön leuchtende Scheinwerfer wie in unserem letzten Wagen einbauen könne. Ich hab mich auch mal im Bekannenkreis umgehört und Keinen gefunden der das Xenonlicht wirklich als besser oder heller empfindet, nur wenn es aus anderen Fahrzeugen strahlt. Es gibt Einige die es als besser empfinden, die glauben aber auch mit Ultimate oder V-Power hätte der Wagen (Eines dass sicherlich nichtmal 95er bräuchte) mehr Leistung.

Meine Unterschrift hättest Du jedenfalls wenn du eine Pedition einreichen wolltest die Beleuchtungen auf einen sinnvollen Stand zu halten.

Diese Licht-Assistenz-Systeme kenne ich auch und stimme ebenfalls zu dass die nicht richtig funktionieren und eher dazu führen unaufmerksam zu sein, abgesehen davon ein Blendrisiko für den Gegenverkehr darstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt zumindest die DIN_EN_62471, deren Werte nicht überschritten werden dürfen. Es ist auch mit Sicherheit eine Norm zu erwarten, die die zeitweise und vorübergehende Blendung der Augen verhindert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atoemlein
13.02.2016, 18:09

Diese Norm scheint nicht für Autoscheinwerfer gemacht.
Sondern für normale Beleuchtungen.
Oder doch? Weisst du das?

Schon bei vielen LED-Taschenlampen und auch Velo-Scheinwerfern wird auf der Verpackung gewarnt, nicht in den Lichtkegel zu blicken!

Blend-Autoschweinwerfer sind bekanntlich um ein Mehrfaches heller!
Mich hat noch keiner davor gewarnt, bei Gegenverkehr die Augen zu schliessen...

0

Ich werde nur von Halogenscheinwerfern geblendet wenn sie falsch eingestellt sind, weiß nicht wo das Problem ist. Ich möchte die Xenon und LED Scheinwerfer an unseren Autos nicht mehr missen. Vor kurzen fuhr ich erst mit einem Auto dass H4 Scheinwerfer hatte...furchtbar. Das einzige was ich als störend empfinde sind einige LED Bremsleuchten wie bei der neuen E-Klasse oder vom A7.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atoemlein
13.02.2016, 12:33

Darf man fragen, was du für einen Wagen fährst? Vielleicht einen hochbeinigen SUV? Die gehören nämlich zu den übelsten Blend-Kandidaten, weil sie die Lichter meist noch höher tragen als normale PWs.
Weiteres Charakteristikum von Blendern ist, dass sie selbst kein Problem haben - sie sehen ja genug!!

1
Kommentar von GravityZero
13.02.2016, 12:36

Nö, ein A3 (2015) und einen SeatLeon (2014). Ich fahre seit 11 Jahren Auto und mit einer Blendung hatte ich nie Probleme, auch mit meinem ersten Auto (Halogen) nicht, außer wenn die SW sichtlich falsch eingestellt waren. Bei den ganz alten Kisten mit Xenon gab es noch Probleme (keine ALWR etc.) aber ansonsten stört mich nie was. Reagier wohl jeder anders...bin auch kein Brillenträger.

0
Kommentar von GravityZero
13.02.2016, 12:39

Doch bin ich natürlich schon, hatte schon einige Fahrzeuge.

0
Kommentar von GravityZero
13.02.2016, 13:12

Ich hab vor 16 Jahren bei Mercedes Benz eine Ausbildung gemacht und bin dort sicherlich an die 400 Autos gefahren und war anschließend noch ein wenig in der Entwicklung tätig...glaub mir ich kenn mich da schon ein wenig aus.

0

Weil einn den Richtlinien entsprechend eingestelltes Abblendlicht einen begrenzten Lichtkegel hat.

Bei Fernlich ist es auf 225000cd begrenzt, weil der Lichtkegel waagerecht steht und in der Ferne ins unendliche scheinen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atoemlein
13.02.2016, 15:14

Ja, das weiss ich. Aber warum berücksichtigt man meine beschriebenen Fälle nicht?
Bei Kuppen und nasser Fahrbahn kann eines dieser viel zu hellen "Abblend"lichter noch so richtlinienkonform eingestellt sein und der Licht"kegel" noch so begrenzt sein, es blendet trotzdem massivst.
Ein solches Abblendlicht scheint dann auch ins Unendliche.

Ebenfalls extrem ist die Lichtstreuung von Blendlichtern bei Nebel oder bei von der Fahrbahn aufgewirbeltem Wasser.

Ich sehe hier eine eklatante Unterlassungssünde und eine ausgeprägte Praxisblindheit der Zulassungsbehörden.

0
Kommentar von jorgang
13.02.2016, 22:01

Wo ist dieser Wert von 225000 cd definiert? Steht der in irgendwelchen KFZ-Normen. Für die Augengefährdung wären dabei aber Welten zwischen Glühlicht, Xenon Hochdruck  und LEDs wegen des unterschiedlichen IR-Anteils im Spektrum. Der kritischste Fall ist immer das stehende Auto, in dessen Scheinwerfer mit riesig großer Pupille hineinschaut. Ganz besonders schlimm ist es dann, wenn der Strahldurchmesser klein. Um das bezüglich des Gefährdungspotenzials durchzurechnen, müsste man mal ein paar Stunden opfern.

0

Was möchtest Du wissen?