Warum gibt es keine Hilfe für Familien?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man hat Anspruch auf eine Tagesmutter, wenn man arbeitet (auch wenn es nur auf 400 Euro Basis wäre). Dieser Anspruch besteht bereits sehr früh und nicht erst ab 3 Jahren.

Wenn du eine Entlastung brauchst: erkundige dich mal bei euch im Ort, ob ihr so eine Art "Spieltreff" habt. Da kann man seine Mäuse 2 x in der Woche für 3 oder 4 Std. abgeben. Manche nennen das Vorkindergarten, bei uns schimpft sich das Spieltreff. Dies ist allerdings erst ab dem 2. Lebensjahr bis zum Eintritt in den Kindergarten

Das man als Mutter nur Steine in den Weg gelegt bekommt, kann ich leider zustimmen. Was mich am meisten nervt, ist, das Deutschland Fachkräftemangel hat. Tolle Wurst, wenn keine Firma eine Mutter (die ja genauso eine Ausbildung gemacht hat und Fachkraft ist) mit kleinen Kindern einstellt, ist es ja logisch, das Deutschland früher oder später immer mehr Fachkräfte aus den Ausland holt.

Ein Teufelskreis.

Lass den Kopf nicht hängen, irgendwann geht es wieder bergauf!!!! Genieße erstmal die Zeit mit den Kindern. Versuche Freunde, Nachbarn, Familie mit einzubinden, damit sie dir wenigstens das ältere Kind abnehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

uns ging es ähnlich!!!vater war bei der zeitarbeitsfirma angestellt, wir mussten zusätzlich hartz 4 beantragen!kind wurde geboren. 2 monate später wurde der vater von der zeitarbeitsfirma gekündigt
alles, was blieb war: hartz 4
danach hatten wir 2 möglichkeiten: kopf in den sand stecken oder nach vorn blicken!
wir haben uns für zweiteres entschieden!

versuche einfach mal tief durchzuatmen und überlege, was im leben wirklich wert hat! genieße die zeit, die du mit deinen kindern hast!du erlebst mit ihnen die schönsten momente im leben!kein geld, keine schicke wohnung, kein job kann dir das bieten! setz dich einen moment lang hin, schau in die augen deiner kinder: sie brauchen DICH und KEIN spielzeug, welches du ihnen kaufen kannst, wenn du nur hart genung den ganzen tag lang arbeitest und keine zeit für sie hast!

warum hast du denn eine entlastung so bitter nötig?ich höre von anderen frauen, die nach einem stressigen tag auf arbeit ihre kinder 17 uhr vom kindergarten abholen, schnell essen machen, sie ins bett stecken, um dann die wohnung sauber machen zu können...wo bleibt da die familie...wo der mensch und wo DAS LEBEN???
deshalb genieße die zeit, die du jetzt noch hast!
um mal raus zu kommen, damit dir die decke nicht auf den kopf fällt: geh zu krabbelgruppen...andere mütter haben vielleicht ähnliche probleme und es ist überaus heilsam, sich darüber austauschen zu können!

hartz 4 bekommst ihr, wenn der verdienst deiner mannes nicht ausreicht, um den lebensunterhalt eurer familie zu bestreiten!dann könnt ihr auch den umzug in eine größere wohnung beantragen und die arge übernimmt die kosten (bzw einen anteil...kommt eben darauf an, wieviel dein mann verdient)

kurz noch zum thema arbeit: niedriglohn, hartz 4, minijobs, zeitarbeit
was ist nur passiert?die derzeitige lage auf dem arbeitsmark ist grauenvoll
um endlich wieder gerechtigkeit statt armut, existenzangst und soziale ausgrenzung zu schaffen, wäre (so denke ich) ein bedingungsloses grundeinkommen notwendig (bzw längst überfällig)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh bitte zur diakonie, kirche vor ort oder caritas. dort wird dir geholfen. es könnte zum beispiel eine mutter-kind-kur beantragt werden. es ist sehr wichtig, daß du dir jetzt hilfe suchst, bevor du gar nicht mehr kannst und völlig ausgebrannt bist! alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine nicht zu große und vor allem nicht zu teure 3-Zimmer-Wohnung wird vom Amt komplett bezahlt. Wenn man die Auflagen vom Jobcenter erfüllt, bekommt man problemlos seinen ALG2-Regelsatz. Davon kann man Leben - nicht grade üppig, aber für eine Zeit lang geht das.

Dein Freund sollte sich um einen auskömmlichen Job bemühen und sich nicht ausbeuten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich verstehe ich dich nicht. Du sagst es gibt keine Hilfen, aber du hast Hartz4 beantragt.

Ich meine ich lebe in Spanien, wir sind fast in der gleichen Situation (2 kleine Kinder, Alleinverdiener, Hausfrau), aber es gibt keinen Cent.

Brauchst du jemanden, der für dich auf's Amt geht und Harz4 und Kindergeld beantragt oder wie soll die Hilfe aussehen? Sei froh, dass du ein Anrecht hast, auch wenn das Sozialamt ggf. nicht viel hermacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melon99
23.08.2012, 18:33

Ich wollte keine Almosen, aber gerne jemanden der ein paar Stunden auf meinen Sohn aufpasst und in einem Jahr möchte ich schon ganz gerne wieder arbeiten gehen.

0

Geh doch mal zu pro-familiea vieleicht können die etwas für dich tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?