Warum gibt es keine Erwachsenen mit Narben?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Psychologin bei der ich mal war meinte dass die Menschen sich früher auf andere Art selbst verletzt haben. Früher hat man sich eher die Haare rausgerissen und ich glaub auxh selbst geschlagen..Vielleixht liegt es daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich machte 1989 eine Ausbildung zur Arzthelferin und lernte auch Blutabnahmen. Dann begegnete mir eine Frau mit Tätowierungen und die ganze Stimmung wurde kalt, traurig, furchtbar.
Sie erzählte mir kurz angebunden, dass es ihre Kennzeichnung aus dem KZ war. EinLeben lang trägt sie diese Tätowierungen / Narben mit sich herum.

Die älteren Menchen haben furchtbares erlebt und hatten die Wahl:

Leben oder sich immer wieder selbst verletzen!

Aber sie hatten auch viel damit zu tun, dass wir heute über 70 Jahre Frieden haben und im Wohlstand leben. Dafür stellten sie ihre eigenen Bedürfnisse zurück . Ist es gut oder schlecht? Ich vermag es nicht zu berurteilen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne Erwachsene mit ziemlich üblen Narben von Selbstverletzungen. Aber in der Regel sieht man die kaum noch, da die Wunden schon sehr heftig gewesen sein müssen, damit die Narben nach so langer Zeit noch sichtbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt sehr viele Erwachsene mit Narben. Allerdings sind sie meistens schon verblasst order es sind Tattoos drüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt überhaupt nicht. Ich kenne jede Menge Menschen in jedem Alter mit selbst zugefügten Narben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, es gibt ja auch erwachsene die sich ritzten, aber eben nur oberflächlich, oder am oberarm, wenn ein tshirt drüber ist sieht man es ja nicht. Und irgendwann gehen narben auch weg. Ich habe letztens erst eine gesehen bei mecces. Also wenndu dich mit 15 ritzt und dann bist du 50, oder 30, ist die haut ja auch älter. Halt deinen arm mal gegen den von deinem papa oder mama. Du wirst schon einen unterschied sehen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie?
Natürlich gibt es auch Erwachsene die sich ritzen. Nur weil DU das noch nie gesehen hast,heißt das nicht,dass es sie nicht gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du darauf, dass es keine Erwachsenen mit Narben gibt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denen ging es früher eher schlechter. So hatten sie mit echten Problemen zu kämpfen und keine Zeit eine erdachte ModeKrankheit zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schokocrossie91
11.09.2016, 12:02

Wieviel weißt du eigentlich über psychische Krankheiten? Kennst du jemanden, der eine hat?

2
Kommentar von schokocrossie91
11.09.2016, 12:53

Aha. Das Symptom erinnert psychischen Krankheit oder also ein Spiel, so so. Da ist die Psychiatrie ja schon seit Jahrzehnten auf dem falschen Dampfer.

3

Es gibt auch Erwachsene mit Narben, glaub mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil "die Erwachsenen" ihre Jugend sinnvoll gestaltet haben und Psychomacken früher kein Modetrend waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
11.09.2016, 11:55

Was soll das denn jetzt heißen? 

1
Kommentar von schokocrossie91
11.09.2016, 12:00

Richtig, psychische Krankheiten gibt es ja erst seit 2002.

3
Kommentar von schokocrossie91
11.09.2016, 12:10

Du weißt schon, dass SvV und psychische Krankheiten nicht nur Kinder und Jugendliche betrifft?

2
Kommentar von schokocrossie91
11.09.2016, 12:15

Nur, weil man es jetzt öfter mitbekommt, heißt es nicht zwangsläufig, dass es häufiger vorkommt. Wo hatte man vor dem Internet schon dir Plattform, über solche Themen zu reden? Die Anonymität macht es leichter, sich zu öffnen.

2

Was möchtest Du wissen?