Warum gibt es kein Schulfach der Tapferkeit - sie hilft uns allen die Widrigkeiten und Herausforderungen des Lebens anzunehmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weil Tapferkeit nunmal nichts ist was man nach Lehrplan lernt sondern selber durch seine Ansichten, Erfahrungen und Motive formt. Das was du meinst ist übrigens Konfliktmanagment und so etwas wird in den Schulen sehr wohl gelehrt mal ganz davon abgesehen das die Schule als Intuition der Bildung nicht dazu da ist die komplette Erziehung zu übernehmen. U Eigenschaften wie Tapferkeit zu entwickeln bedarf es erst einmal Selbstwertgefühl und Liebe (Liebe ist generell das Fundament für jegliche Art des positiven Lehrnens).
Etwas wofür Elterm die eh schon viel zu viel Verantwortung in Erziehung und Entwicklung auf Kitas und Schulen abwälzen wollen zuständig sind.

Nightwing99 14.06.2017, 19:49

Da hat sich ein h bei Lernen eingeschlichen. Wird natürlich ohne dieses geschrieben

0

Eventuell,wäre es nicht hilfreich,wenn alle wüssten, was tapfer ist,aber nur wenige dazu bereit wären es zu sein.

Der Frust ,wäre für die Mehrheit schwer zu ertragen.

Was möchtest Du wissen?