Warum gibt es kein ähnliches Betriebssystem wie Windows?

14 Antworten

Es gab da früher schon Alternativen, unser erster PC zuhause um ca. 1991/92 hatte beispielsweise "Geo Works" - das war eine Bedienoberfläche im DOS-Modus. Mein Onkel hat gern damit gearbeitet, ich habe als Schüler damit auch meine ersten PC-Gehversuche unternommen.

Allerdings hat sich das alles nciht durchgesetzt, sicher auch weil die meisten Programme für Windows geschrieben worden sind. Du hast dir die Frage damit schon selber beantwortet - das ist ganz ähnlich wie es auch für Video/VHS einige ernsthafte Gegenkonzeptionen wie Betamax oder Video 2000 gegeben hatte, die aber in der Handhabung nicht so verbraucherfreundlich waren.

Linux oder auch Macintosh gibt es natürlich noch, aber da gibt's das gleiche Problem: Die Zahl verfügbarer Anwendungen ist geringer und in den ganzen Officebereichen hat sich eben Microsoft schon vor 30 Jahren etabliert, sodass es keinen Sinn macht, die Leute umzupolen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Man hat in all den Jahren einiges erlebt.
Warum gibt es kein ähnliches Betriebssystem wie Windows?

Die gibt es. Unix- und Linux-Derivate. Mein Linux Mint lässt sich zu 99% wie ein Windows 7 bedienen.

Also ein Betriebssystem dass einen nicht "stalkt" und automatische Updates und noch andere Sachen macht die man nicht verhindern kann.

Exakt das war der Grund, weswegen ich auf Linux Mint gewechselt bin.

Es gibt zwar Linux, aber die meisten Programme sind sowieso nur für Windows.

Prinzipiell ist der zweite Teil deiner Aussage zwar richtig, aber offenbar weisst du nicht, dass du eine Menge Windowsprogramme problemlos unter Linux laufen lassen kannst (bei mir z.B. die meisten Spiele und ein sehr umfangreiches CAD-Programm) und fast genauso viele Programme benötigen nur relativ geringe Systemanpassungen, damit auch sie sauber laufen.

Tatsächlich habe ich bis dato nur ein einzes Windowsprogramm, das nicht sauber unter Linux läuft und da weiss ich auch, woran es liegt, da die GUI-Darstellung dieses Programms sehr schlecht programmiert ist (mindestens zweifache GDI+-Skalierung, von den TTF ganz zu schweigen).

Also warum gibt es kein ähnliches Betriebssystem wie Windows?

Gibt es. Vielleicht willst du es nur nicht wahr haben, weil es mit etwas Mühe verbunden wäre, sich da drin einzuarbeiten und du nicht sofort und zu 100% loslegen könntest wie unter Windows. Wobei ich mir sehr sicher bin, dass du auch die Benutzung von Windows erst lernen musstest, auch wenn das vielleicht schon etwas her ist...

Nur unter einem anderen Namen und besseren Funktionen und ohne diese ganze stalking Programme?

Hier ein paar Namen dazu: Linux Mint, Ubuntu, Fedora, Open SuSE, Zorin OS.

Und unter all denen laufen auch 80+% der Windowsprogramme und jede Menge Spiele. Ganz ohne Gängelung, Datenspionage und Zwangupdates.

Moin,

na weil Windows Microsoft gehört und nicht Open Source ist. Also können wir nicht genau einsehen, wie Windows arbeitet und es auf anderer Systeme oder zumindest nur beschränkt einsetzen.

Ein Betriebssystem müsste programmiert werden und Nutzer gefunden werden. Ohne diese passiert nichts. Und die meisten Betriebssysteme basieren auf anderen.

Wie zum Beispiel MacOS, Android und ChromeOS auf Linux.

LG

Woher ich das weiß:Beruf – Softwareentwickler & ehem. IT-Specialist System Integration
Es gibt zwar Linux, aber die meisten Programme sind sowieso nur für Windows.

das ist so nicht ganz richtig ... Unter Linux gibt es eigentlich für alle Programme entweder das Programm auch oder eine Alternative ..

Nur unter einem anderen Namen und besseren Funktionen und ohne diese ganze stalking Programme?

weil alle, die es nicht besser wissen, eh nur Windows nutzen ... siehe fertig-PCs ...

Und Gaming immer noch auf Windows besser ist - leider. Sonst hätte ich sicherlich meinen Gaming PC mit SteamOS bestückt.

0
@Dultus

jup, leider. Gaming ist momentan auch das einzige, was mich auf meinem Desktop noch auf Windows hält. Viele Spiele tun zwar, und immer mehr Spiele funktionieren, aber eben noch nicht alle.

1

Linux Mint war mir ein optimaler Nachfolger für Win7, die Bedienung ist fast identisch.

Linux kennt die Windows typische Spionage nicht, das kann im Quellcode geprüft werden.

Für Linux gibt es eine enorme Zahl von Programmen aus allen Kategorien, jedes Linux hat hierzu einen AppShop.

https://wiki.archlinux.org/index.php/List_of_applications#Engineering

Nur die nicht kontrollierbare Freeware auf nicht vertrauenswürdigen Webseiten ist eine Windows Eigenschaft die Linux nicht übernommen hat. Auch Schädlinge gibt es laut BSI nur für Windows.

Was möchtest Du wissen?